Unbedingte Liebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine unbedingte Liebe ist eine Liebe ohne Bedingungen. Eine unbedingte Liebe braucht keine Vorleistungen und ist an keine Erwartungen geknüpft. Eine unbedingte Liebe ist eine erwartungslose Liebe, eine bedingungslose Liebe, eine verhaftungslose Liebe. Die unbedingte Liebe ist eine Art absolute Liebe, die in sich ihre Erfüllung findet.

Liebe Mann Kind.JPG

Das Ideal der unbedingten Liebe

In den meisten Weltreligionen und spirituellen Systemen gibt es das Ideal der unbedingten Liebe: Jesus sagte: Liebe Gott von ganzem Herzen, mit all deiner Seele, mit all deinem Sein. Und liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Darin liegen alle Gebote der Bibel. (Übersetzung in eigenen Worten). Und Swami Sivananda sagte: Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe. Liebe ist in der Spiritualität Mittel zum Zweck, und der Zweck, auf den alles hin führt: Liebe hilft der spirituellen Entwicklung. Spirituelle Entwicklung heißt, sich in der Liebe zu entwickeln. Nächstenliebe, Gottesliebe, Naturliebe, all das sind Manifestationen unbedingter Liebe. Wer seinen Geist so weit geschult hat, dass er Liebe zu allen Wesen empfindet, egal was sie tun, wie sie sich verhalten, der ist ein wahrer Heiliger.

Unbedingte Liebe im Alltag

Unbedingte Liebe beginnt mit Gedanken des Wohlwollens beim Aufstehen, geht weiter mit Gedanken der liebevollen Güte (Maitri Bhavana) in der Meditation, guten Wünschen beim Grüßen. Unbedingte Liebe geht davon aus, dass alle Menschen liebenswert sind, dass sie alle im Inneren den göttlichen Funken in sich tragen und tief im Inneren danach streben, Liebe zu geben und Liebe zu empfangen.

Siehe auch

Weblinks

Literatur

  • Leonardo Boff, Franz von Assisi und die Liebe Gottes zu den Armen (2010)
  • Christian Feldmann, Die Liebe bleibt: Das Leben der Mutter Teresa (2007)
  • Thich Nhat Hanh, Jesus und Buddha - Ein Dialog der Liebe (2010)
  • Johannes XXIII., Das Herz muss voll Liebe sein (2013)
  • Ayya Khema, Das Größte ist die Liebe: Die Bergpredigt und das Hohelied der Liebe aus buddhistischer Sicht (2009)
  • Vinzenz von Paul, Liebe sei Tat (2003)
  • Ingrid Riedel, Stark wie der Tod ist die Liebe - Das Hohelied. Mit Bildern von Renate Gier (2013)
  • Albert Schweitzer, Aus meinem Leben und Denken (2011)
  • Albert Schweitzer, Glauben, lieben, handeln (1980)
  • Kordula Witjes u.a., Die Liebe wählen: Frère Roger, Taizé 1915-2005 (2013)
  • Petra und Erwin Würth, Zur Liebe befreit: Szenen aus dem Leben des Franziskus von Assisi (2011)

Seminare

Spiritualität

16. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Sadhana Intensiv - Fortgeschrittene Praxis für den erfahrenen Übenden
Ein speziell von Swami Vishnu-devananda zusammengestelltes, von Sukadev angepasstes, mehrwöchiges Hatha-Yoga-Intensivprogramm für Energie-Erweckung, spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner…
Sukadev Bretz,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,

Bhakti Yoga

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,