Sthiti Shakti

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sthiti Shakti (Sanskrit स्र्̥ष्टि शक्ति sr̥ṣṭi śakti) ist die Kraft der Erhaltung. Shiva und Devi haben drei Kräfte: Sristhi Shakti, die Schöpfungskraft, Sthiti Shakti, die Kraft der Erhaltung, Samhara Shakti, die Kraft der Zerstörung.

Energiesystem des Körpers

Sukadev über Sthiti Shakti

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Sthiti Shakti

Sthiti Shakti heißt "die Kraft des Bewahrens", "die Kraft des Erhaltens". Sthiti Shakti ist auch die Kraft von Vishnu. Im Rahmen der Trimurtis, der drei Aspekte, der Trinität des Göttlichen, gibt es Brahma - den Schöpfer, Vishnu - den Erhalter, und Shiva – den Zerstörer. Brahma Shakti ist auch Srishti Shakti, die Kraft des Erhaltens. Vishnu Shakti ist die Sthiti Shakti, die Kraft des Erhaltens und der Beständigkeit. Dann gibt es noch Samhara Shakti, die Kraft der Zerstörung und des Auflösens.

"Sthiti" heißt erhalten, bewahren, aufbewahren, Beständigkeit, Stabilität. Sthiti Shakti sind Funktionen von Vishnu. Sthiti Shakti ist auch eine Funktion von Lakshmi. Sthiti Shakti wird auch besonders im Tantra verwendet oder im Shaktismus, also der Philosophie, die das Universum auch beschreibt als eine Manifestation von Energie. Man findet es aber auch im Shaivismus. Zuerst wird das Universum geschaffen, Srishti. Danach wird es bewahrt, Sthiti. Schließlich wird es aufgelöst, Samhara.

Die Sthiti Shakti ist jetzt auch besonders wichtig. Sthiti Shakti ist letztlich auch die Kraft, Schöpfung und Auflösung zu bewahren. Wenn du z.B. Kerzen siehst, eine Kerze besteht aus Licht bzw. das Charakteristikum einer brennenden Kerze ist das Licht. Das Licht ist das Beständige, ist die Sthiti. Und die Sthiti Shakti, die Kraft des Erhaltens, des Lichtes, besteht letztlich aus Samhara, etwas wird zerstört. Was wird zerstört? Wachs wird zerstört, Sauerstoff wird zerstört. Die Samhara Shakti muss also wirken, Sauerstoff und Kerzenwachs muss zerstört werden. Etwas wird dabei geschaffen, Srishti. Die Srishti Shakti schöpft dabei Rauch und CO2. Und was wird erhalten? Die Sthiti Shakti erhält das Licht, es ist ein gleichmäßiges Licht. Geschaffen wird natürlich auch noch Wärme. In einem kleinen Raum würde es durch das Abbrennen einer Kerze immer wärmer werden.

So ist Sthiti Shakti, die Kraft des Bewahrens, immer ein Gleichgewicht aus Srishti Shakti und Samhara Shakti. Ein Sthiti, eine reine Festigkeit, gibt es in diesem Universum nicht, denn das einzig wirklich Dauerhafte ist Brahman, das Absolute, das Bewusstsein, Prajna. Das ist wirklich das einzig Beständige, alles andere ist in beständiger Veränderung. Deshalb ist Sthiti Shakti keine ruhige Kraft, sondern es ist eigentlich eine Kraft des Gleichgewichts. So siehst du auch bei Vishnu, welcher Sthiti Shakti symbolisiert, vier Arme.

Auch Lakshmi hat vier Arme. Vier Arme, zwei nach oben und zwei zeigen nach vorne und unten. Lakshmi, die Sthiti Shakti ist, ist das Gleichgewicht von oben und unten. Des Weiteren hat sie ein linke und eine rechte Hand, und da hat sie auch wieder unterschiedliche Attribute. Das eine ist Geben und das andere ist Empfangen. Die beiden oberen Hände sind das Empfangen, die beiden unteren sind das Geben. Und auch links und rechts ist wieder etwas unterschiedlich. Das würde jetzt zu weit führen, darüber weiter zu sprechen. Es gibt ja auch viele Vorträge über Lakshmi auf unseren Internetseiten.

Du findest auch auf unseren Internetseiten mehrere größere Seiten mit vielen Fotos von Lakshmi. Dazu gehe auf www.yoga-vidya.de. Hier ist wichtig, Sthiti Shakti, die Kraft des Erhaltens, ist ein Gleichgewicht zwischen Schaffen und Zerstören. Und das ist es allgemein, wann immer du etwas bewahren willst, gilt es immer, ein Gleichgewicht zu haben zwischen etwas, was Neues kommt, und etwas, was aufgelöst wird. Sthiti Shakti – die Kraft des Erhaltens und Bewahrens durch Harmonie und Gleichgewicht zwischen Srishti und Samhara.

Weblinks

Seminare

Hinduistische Rituale

08.04.2020 - 08.04.2020 - Hanuman Jayanti
Feier zum Geburtstag von Hanuman.
28.04.2020 - 28.04.2020 - Shankaracharya Jayanti
Programm: - Akhanda Kirtan Singen („Om Shankaracharya Namaha“) von 08:00-20.00 Uhr - "Nirvana Shatkam" Workshop mit vedantischen Meditationen - Große Puja um 20:45 Uhr. Alles kostenlos. Spende…

Sanskrit und Devanagari

15.05.2020 - 17.05.2020 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Mohini Christine Wiume,
09.08.2020 - 14.08.2020 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen. Du lernst-…
Ram Vakkalanka,