Shishumara

Aus Yogawiki

Shishumara, (Sanskrit: शिशुमार śiśumāra m.) wörtl.: "Kinds-Töter" (Shishu-Mara); Gangesdelfin, Schnabeldelfin (Platanista gangetica, veraltet: Delphinus gangeticus); Alligator; ein Sternbild, das sich im Bereich des Kleinen Bären (Ursa Minor) bzw. Kleinen Wagens befindet und als eine Erscheinung von Vishnu gilt.

Durga siegt über den Büffeldämonen Mahishasasura

Darüberhinaus ist Shishumara auch eine bestimmte Klasse von Unterseeboten der indischen Marine.

Das Sternbild Shishumara

In der hinduistischen Mythologie wird gesagt, dass Shishumara eine imaginäre Kreisbahn ist, auf der sich alle himmlischen Körper bewegen. Shishumara wird dargestellt als Gastgeber von Sternen und Sternbildern. Man sagt, dass Shishumara auch ein Symbol ist für Schildkröte, Krokodil und Delfin, denn es identisch ist mit dem zum Tierkreis gehörigen Makara. Shishumara ist auch ein Symbol der Yoga-Meditation des heiligen Vasudeva oder Krishna.

Das Sternbild Shishumara hat die Form eines Gangesdelfines (Shishumara) und umkreist den urzeitlichen Polarstern (Dhruva). Dhruva ist auf der Schwanzspitze dieses Sternenmonsters platziert, dessen Kopf südwärts zeigt und dessen Körper in einem Ring gebogen ist. Vishnu residiert in seinem Herzen und Dhruva bzw. der Polarstern in seinem Schwanz. Dhruvas Rotation bewirkt, dass sich die Sonne, der Mond und andere Planeten auch drehen. Die Mondsterngruppen folgen der Kreisbahn, da alle Himmelskörper in der Tat mit dem Polarstern durch luftige Bindfäden verbunden sind. Höher entlang des Schwanzes von Shishumara ist Prajapati Agni platziert, und an seiner Wurzel befinden sich Indra, Dharma und die sieben Rishis oder der Große Bär.

Verschiedene Schreibweisen für Shishumara

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Shishumara auf Devanagari wird geschrieben " शिशुमार ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " śiśumāra ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " zizumAra ", in der Velthuis Transkription " "si"sumaara ", in der modernen Internet Itrans Transkription " shishumAra ".

Video zum Thema Shishumara

Shishumara ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Sanskrit Shishumara - Deutsch ein best. Meerestier.
Deutsch ein best. Meerestier. Sanskrit Shishumara
Sanskrit - Deutsch Shishumara - ein best. Meerestier.
Deutsch - Sanskrit ein best. Meerestier. - Shishumara

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Shishumara

Hier einige Links zu Sanskritwörtern, die entweder vom Sanskrit oder vom Deutschen her ähnliche Bedeutung haben wie Shishumara oder im Deutschen oder Sanskrit im Alphabet vor oder nach Shishumara stehen:

Siehe auch

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

30.10.2022 - 30.10.2022 Pranayama: Die 8 großen Atemübungen - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr

In diesem Workshop lernst du die in der Hatha Yoga Pradipika beschriebenen 8 Mahakumbhaka-s Bhramari, Shitali, Sitkari, Ujjayi, Surya Bheda, Bhastrika, Murccha, Pla…
Karuna M Wapke
09.11.2022 - 07.12.2022 Yoga für mehr Power im Alltag - Asana intensiv - Online Kurs Reihe
Termine: 09.11., 16.11., 23.11., 30.11., 07.12.2022
Uhrzeit: jeweils von 20:00 – 21:30 Uhr
Du übst die klassische Yoga Vidya Reihe mit dynamischen Power Yoga Elementen. Die Verbindung von…
Kamala Lubina

Energiearbeit

04.11.2022 - 06.11.2022 Öffnung des 3. Auges und Quantenphilosophie
Neueste Forschungen belegen, dass außergewöhnliche Intuition, Nahtod-Erfahrungen oder »Erleuchtungszustände« eine klare bio-logische Grundlage haben. In diesem Seminar erfährst du mehr über die Hinte…
Jnanadev Wallaschkowski
11.11.2022 - 13.11.2022 Mudras, Chakras, Asanas
Mudras mit Hand- und Fingerstellungen sind heilende und energetisierende Werkzeuge. Diese in der Yogatradition überlieferten Gesten fördern den Fluss der feinstofflichen Energien. Du kannst mit Mudra…
Devaki Bayreuther