Saga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saga ist die germanische Göttin der Dichtung und Poesie. Saga ist auch eine Literaturgattung, eine besondere Form der Erzählung in der nordischen Mythologie. Es gibt die Redensart: "Die Saga geht weiter" - was meistens heißen soll, es bleibt interessant, neue Wendungen im Leben passieren.

Die Göttin der Dichtkunst Saga gibt dem Göttervater Odin zu trinken

Die germanische Göttin Saga

Saga gehört zu den wichtigsten germanischen Göttinnen - obgleich wenig über sie bekannt ist. Sie ist eine Göttin aus dem Göttergeschlecht der Asen. Sie ist die Göttin der Gewässer, hat also Ähnlichkeiten mit Neptun und Varuna. Sie ist die große Seherin, inspiriert die Dichter, Poeten und Wissenschaftler, hat hier also Ähnlichkeiten mit der indischen Göttin Saraswati - mit der sie auch die Gemeinsamkeit hat keine Waffen zu tragen.

Saga ist auch die Hüterin der Bäder, insbesondere auch der Heilbäder. Insbesondere wohnt sie am Heilbad Söquabäd. Hier wohnt sie in einem silbernen Palast. Der Göttervater Odin gilt als ihr Liebhaber. Die beiden trinken aus goldenen Schalen die uralte Weisheit.

Manchmal wird Saga auch als ein Aspekt von Frigg angesehen, die eigentliche Frau von Odin.

Saga ist diejenige, die Wissen vermittelt. Sie kann gesehen als Göttin des Wissens, der Weisheit, der Erkenntnis, der Wissenschaft und der Dichtkünste. Alles was mit Worten zusammenhängt steht unter dem Schutz von Saga.


Siehe auch

Übersicht von Göttinnen

Germanische Mythologie