Richard Gere

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Gere ist am 31. August 1949 in Philadelphia geboren und wuchs auf einer Farm in Syracuse (New York) auf. Er hat drei Schwestern und einen Bruder. Richard Gere hat 2009 das "Bedford Post Inn" eröffnet.

Richard Gere in Davos auf dem Weltwirtschaftsforum 2005

Es befindet sich in dem 15.000-Seelen-Ort Bedford in Westchester County, rund 50 Kilometer nördlich von New York City. Ein altes Farmhaus hat er dazu in ein schickes Boutique-Bed & Breakfast umbauen lassen. Richard Geres erklärtes Ziel: einen "Magnet für gleichgesinnte, kraftvolle Seelen" zu schaffen, "die die Erde retten oder wenigstens bei einem vegetarischen Burger über Visionen plaudern wollen". Was im "Bedford Post Inn" ebenfalls möglich ist: ausgiebig das Yoga-Loft auf dem Dachboden nutzen. Angeblich entspannt der Hausherr in diesem Raum ebenfalls gerne. [1]

Im Yoga-Loft werden täglich Kurse, Workshops, Meditationen und private Yoga-Partys angeboten. Die Angebote werden von einem Team an erfahrenen Yogalehrern durchgeführt.

Leben und Karriere

Richard Gere erlerne in seinen frühen Jahren mehrere Musikinstrumente wie Klavier, Trompete, und Gitarre und komponierte für das Studententheater. Von 1967 bis 1969 studierte er Philosophie an der Universität von Massachusetts.

Nach seinem Studium begann Richard Gere intensiv an seiner Karriere als Schauspieler zu arbeiten. Anfangs bei Produktionen am Broadway-Theater. Seit 1975 auch beim Film mit seinem ersten Film "Der gemeinsame Job". Seither ist er fast Jedes Jahr in einem Film zu sehen. Der Durchbruch gelang ihm 1980 mit dem Film "American Gigolo". [2]

Richard Gere und Yoga

Durch eine Nepal-Reise im Jahr 1978 bekam Richard Gere einen bleibenden Eindruck von der östlichen Spiritualität. Seit Anfang der 90er Jahre bekennt sich Richard Gere zum Buddhismus. Er gilt als Freund des Dalai Lama und setzt sich persönlich sehr für die Belange Tibets ein. Er lebt zeitweise in einem Haus in Dharmshala, dem Exilsitz des geistlichen Oberhaupts des tibetischen Buddhismus. Richard Gere gründete 1987 das Tibet-Haus in New York. Zudem ist er Mitbegründer und Vorsitzender der International Campaign for Tibet die 1988 gegründet wurde. Richard Gere engagiert sich auch für bedrohte Völker, Menschenrechtsorganisation, bedrohte ethnische Gruppen und für den internationalen Frieden.

Agents of peace – Internationale Kampagne für Tibet

Flagge von Tibet

Der Schauspieler gründete 1988 die Internationale Campaingn for Tibet (ICT), die heute von über 100.000 Förderern unterstützt wird. Die Organisation gibt dem friedlichen Widerstand des tibetischen Volks seit mehr als 20 Jahren eine Stimme, die inzwischen auf der ganzen Welt gehört wird. Richard Gere setzt sich selbst gern für die Freiheit und Selbstbestimmung Tibets und seines Volkes ein, das unter chinesischer Verwaltung steht. So werden die Menschen dort zum Beispiel daran gehindert, ihre Religion auszuüben.

Zu diesem Zweck werden Politiker, die Medien und die Öffentlichkeit angesprochen, auch, um neue Unterstützer gewinnen zu können. So lud Angela Merkel den Dalai Lama im Oktober 2015 zum ersten Mal ins Kanzleramt ein und nahm damit den Missmut Chinas in Kauf. Merkels Vorgänger Helmut Kohl und Helmut Schmidt hatten dies vermieden. Das gewinnen von Unterstützern ist nötig, denn die Organisation möchte die Probleme des Landes friedlich lösen, womit sie das Vorgehen und Handeln des 14. Dalai Lama – und der Bundesregierung - unterstützt. Dieser legte schon 1987 einen Friedensplan vor, der von China jedoch vollständig ignoriert wurde.

Preisträger und Aktivist

Im Juli 2015 erhielt der damals 57-jährige Aktivist die Auszeichnung für sein Lebenswerk bei Filmfestival im tschechischen Karlovy Vary: Er erhielt den Kristallglobus für sein Lebenswerk. Dies hätte Anlass zur Freude sein können, aber er verband die Ehrung seiner Gastgeber in seiner Rede mit Kritik an der Weltmacht China und den Politikern in aller Welt. Diese müssten, so Gere, dem Land China in politisch schwierigen Dingen mehr die Stirn bieten. In China gilt Richard Gere als „persona non grata“, seit er 1993 die Tibet-Politik des Landes heftig kritisierte.

Schon im Mai 2010 trat der Aktivist bei der „Cinema for Peace“- Gala in Berlin als Vorsitzender der ICT auf und wollte dort, so Gere, ausschließlich so wahrgenommen werden. Er ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und zeigte ein Filmdokument von 2006, in dem tibetische Flüchtlinge im verschneiten Nangpa-La-Pass kurz vor der nepalesischen Grenze von chinesischen Soldaten beschossen und festgenommen wurden. Für viele Tibeter gibt es in ihrer Heimat keine Zukunft, sie flüchten zum einen, da sie einmal in ihrem Leben den Segen des Dalai Lama empfangen möchten, zum anderen können sie dem Druck der Chinesen nicht mehr länger standhalten.

Die Besatzer drängen beispielsweise Schwangere zur Abtreibung oder nehmen ihnen die Kinder weg, um sie als Chinesen zu erziehen. Gleichzeitig lassen sie die Tibeter aber auch nicht aus ihrem Land ausreisen. Heute leben sogar mehr Chinesen in Tibet als Tibeter. Inzwischen sind mehr als 1 Millon Tibetaner dem Freiheitskampf zum Opfer gefallen. Der Aktivist bezeichnete diesen Prozess im Interview mit der Süddeutschen Zeitung als „ethnische Säuberung“. Eine friedliche Lösung liegt dem Tibet-Aktivist auch sehr am Herzen.

Unklar ist, wie lange die Tibeter die Haltung aufrecht halten können, den ein Abzug Chinas ist nicht zu erwarten. Bevor der Buddhismus nach Tibet kam, waren die Tibeter eines der brutalsten, kriegerischsten Völker in Asien, sie kontrollierten unter anderem auch Teile Chinas. Eine Lösung sieht er darin, dass Peking den Dalai Lama zuerst einladen könnte, um Vertrauen aufzubauen.

Yoga bei Richard Gere – Check in bei den Stars

Hotels von Prominenten - Früher haben die Stars die Hotels verwüstet, heute besitzen sie selbst welche. In diese Riege gehört neben Robert De Niro, Bono Vox oder Robert Redford nun auch Richard Gere – ein echter Youngster im Hotelgeschäft. Seit 2009 ist er Hotelier des `Bedford Post Inn` in dem 15.000 Seelen Ort Bedfort in Westchester County an der US-Ostküste, rund 50 Kilometer nördlich von New York City. Dort ließ er ein kleines, altes Farmhaus aus dem Jahre 1762 in ein luxuriöses Boutique-Bed & Breakfast umbauen. Das gemütliche Hotel lockt mit Wohlfühlatmosphäre auf acht Zimmer verteilt.

Jeder Raum ist speziell auf unterschiedliche Wünsche ausgerichtet. So kann man sich beispielsweise zwischen einem „King“ oder lieber „Queen“-Zimmer entscheiden. Eine kleine Terrasse, die am Zimmer anschließt, grenzt an einem Wäldchen, so dass der Kontakt zur Natur vorhanden ist.

Seine Absicht: einen „Magneten für gleichgesinnte, kraftvolle Seelen“ zu schaffen. Was im Hotel möglich ist? Ausgiebig das Yoga-Loft auf dem Dachboden des Hauses nutzen und meditieren. Das Bedford Post Yoga Loft ist für seinen effektiven Unterricht und dynamische Workshops sowohl bei den Einheimischen als auch bei den zugereisten Gästen bekannt. So sind zum Beispiel gerne Michael Douglas und seine Frau Katherine Zeta Jones oder auch der Designer Ralph Lauren Gäste des Hauses. Aus eingeweihten Kreisen erfährt man, dass der Pretty-Woman- Beau in diesem Raum auch selber gerne entspannt. Täglich werden Workshops und Events im „Yoga Loft“ angeboten. Gere und seine Frau betonen, dass auch die Akustik hervorragend sei und deshalb auch Konzerte und lokale Charity -Veranstaltungen stattfinden können. Regelmäßig besucht der Yogi auch gerne zwecks eigener Yoga-Praxis das Panorama- Landhaus Lucerna in der Toskana.

Sein Weg zum Yoga

Om bzw. AUM - die heilige Silbe

Richard Gere kam vor über vier Jahrzehnten zum buddhistischen Glauben. Der Zeitschrift „Shambala Sun“ gesteht er: „Ich war, wie wohl die meisten jungen Männer, nicht gut drauf.“ Er sei nach umfangreicher Lektüre über den Zen schließlich zum tibetanischen Buddhismus gelangt. Yogaunterricht nahm er unter anderem auch in Anandlok Am Ganges, Indien, beim indischen Yogaexperten Ashwani Bhanot und dem Heilpraktiker und Yogalehrer Klaus Wendel. Er erhielt weitreichende Einblicke in die yogische Lebensweise. Ashwani Bhanot praktiziert seit seinem fünften Lebensjahr Yoga. Er stammt aus einer althergebrachten Brahmanenfamilie und gibt weltweit Seminare. Wendel, der auch Yoga Nidra Trainer ist, unterrichtet Naturheilkundliche, medizinische und psychologische Inhalte.

Boom der Männer-Yogakurse

Immer mehr Männer greifen zur Yogamatte. Seit bekannt wurde, dass die Hollywoodgrößen wie Richard Gere, Sting, Orlando Bloom oder David Duchovny praktizieren, werden Männer-Yogakurse immer beliebter. Auch Sportler praktizieren die Übungen regelmäßig: Americon Footballteams wie die New York Giants, Denver Nuggets, aber auch die Deutsche Fußballnationalmannschaft steht diesen Teams nichts nach.

Filmografie

  • 1975: Der einsame Job (Report to the Commissioner)
  • 1975: Strike Force (alternativer Titel: Crack)
  • 1976: Baby Blue Marine
  • 1976: Das Geburtstagsfest (Kojak – Einsatz in Manhattan-Staffel 4-Episode 1)
  • 1977: Auf der Suche nach Mr. Goodbar (Looking for Mr. Goodbar)
  • 1978: Heisses Blut (Bloodbrothers)
  • 1978: In der Glut des Südens / Tage des Himmels (Days of Heaven)
  • 1979: Yanks – Gestern waren wir noch Fremde (Yanks)
  • 1980: Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo)
  • 1982: Ein Offizier und Gentleman (An Officer and a Gentleman)
  • 1983: Atemlos (Film)|Atemlos (Breathless)
  • 1983: Der Honorarkonsul (The Honorary Consul)
  • 1984: Cotton Club (Film)|Cotton Club (The Cotton Club)
  • 1984: König David (1984)|König David (King David)
  • 1986: Power – Weg zur Macht (Power)
  • 1986: Gnadenlos (Film)|Gnadenlos (No Mercy)
  • 1988: Miles from Home (Verweistitel: Der letzte Outlaw)
  • 1990: Internal Affairs – Trau’ ihm, er ist ein Cop (Internal Affairs)
  • 1990: Pretty Woman
  • 1991: Rhapsodie im August (Hachigatsu no kyohshikyoku)
  • 1992: Eiskalte Leidenschaft (Final Analysis)
  • 1993: Sommersby
  • 1993: Mr. Jones (1993)|Mr. Jones
  • 1993: … und das Leben geht weiter (And the Band Played On)
  • 1994: Begegnungen – Intersection (Intersection)
  • 1995: Der 1. Ritter (First Knight)
  • 1996: Zwielicht (Film)|Zwielicht (Primal Fear)
  • 1997: Red Corner – Labyrinth ohne Ausweg (Red Corner)
  • 1997: Der Schakal (1997)|Der Schakal (The Jackal)
  • 1999: Die Braut, die sich nicht traut (Runaway Bride)
  • 2000: Es begann im September (Autumn in New York)
  • 2000: Dr. T and the Women
  • 2002: Untreu (Unfaithful)
  • 2002: Die Mothman Prophezeiungen (The Mothman Prophecies)
  • 2002: Chicago (Film)|Chicago
  • 2004: Darf ich bitten? (Shall We Dance)
  • 2005: Die Buchstabenprinzessin (Bee Season)
  • 2005: Another Summer – 45 Jahre nach Hiroshima
  • 2006: The Hoax
  • 2007: I’m Not There
  • 2007: Hunting Party – Wenn der Jäger zum Gejagten wird
  • 2007: The Flock – Dunkle Triebe (The Flock)
  • 2008: Das Lächeln der Sterne (Nights in Rodanthe)
  • 2009: Amelia (2009)|Amelia
  • 2009: Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft (Hachiko: A Dog’s Story)
  • 2010: Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest (Brooklyn’s Finest)
  • 2011: The Double – Eiskaltes Duell (The Double)
  • 2012: Arbitrage (Film)|Arbitrage
  • 2013: Movie 43
  • 2014: Time Out of Mind
  • 2015: Best Exotic Marigold Hotel 2 (The Second Best Marigold Hotel)

Richard im Video zum Thema Buddhismus

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Achtsamkeit

07.06.2019 - 09.06.2019 - Yoga der Achtsamkeit auf Körper und Atmung
Mit dem Mittel der Achtsamkeit lässt sich Lebensqualität und Gesundheit verbessern und Stress bewältigen. Der Weg des Yoga ist auch ein spiritueller Erfahrungsweg, der die Kontrolle über Gedank…
09.06.2019 - 16.06.2019 - Achtsamkeitspraxis Lehrer Ausbildung
Lerne in dieser Achtsamkeitslehrer Ausbildung Menschen in die Achtsamkeitspraxis des Yoga einzuführen. Erfahre, wie du Achtsamkeit in den Alltag bringen kannst, in deine Yoga Praxis, in jede Handl…
Adriaan van Wagensveld,

Mantras und Musik

07.06.2019 - 10.06.2019 - Gesang und Stimmbildung intensiv
Die Fähigkeit zu singen ist jedem angeboren und jeder kann es lernen. Dabei kommt es nicht nur auf Talent und Fleiß sondern vor allem auf Mut und Enthusiasmus an. Begeisterung und Freude stellen…
Thomas Hundsalz,
07.06.2019 - 10.06.2019 - Mantra Yoga in (e-)motion
Jasmin und Kai lassen in ihrer einzigartigen Art spielerisch kraftvolle Asanas und das Erleben und Singen von Mantras zusammen fließen. Emotionen lösen sich und lösen sich auf, Freude bricht aus…
Gauri Daniela Reich,Matthias Meyne,