Reizbarkeit und Angst

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reizbarkeit und Angst: Reizbarkeit ist eine Manifestation des Vata und des Pitta Elementes laut Ayurveda. Vata ist das Luftelement und Pitta ist das Feuerelement. Es gibt Menschen, die haben sehr viel Pitta, sehr viel Feuer. Menschen, die sehr viel Feuer haben, die haben diese Feuerreizbarkeit, die neigen weniger zu Ängsten. Aber es gibt eben auch die Reizbarkeit des Vata Elementes.

Munch: Der Schrei

Betrachtungsweise von Reizbarkeit und Angst nach Ayurvedagesichtspunkten

Angst kann auch Flügel verleihen

Vata sind die luftigen Menschen, die viele Ideen haben, viele Vorstellungen und viel Enthusiasmus, aber auch schnell von einer Emotion in die andere hin kippen. Einen Moment finden Sie ganz toll und denken, der Mensch ist ganz großartig, dann sagt er ein falsches Wort und dann sind sie sofort enttäuscht und geraten in die entgegengesetzte Emotion. Sie sind schnell reizbar. Diese Art von Reizbarkeit ist dann schnell auch mit Angst verbunden. Denn Vata Element über-steuert ist Angst.

So ähnlich wie Pitta Element übersteuert geht in Ärger und Wut. Kapha Element übersteuert geht in Depression. Also Vata Element, könnte man sagen, drei Schritte, um in psychische Probleme zu kommen. Erster Schritt ist das harmonische, das schöne Vata Element. Das heißt also, vielseitiges Interesse und an Menschen interessiert zu sein und auf Menschen zugehen und Leichtigkeit und Flexibilität, Kommunikation, Anpassungsvermögen. Das ist das Vata Element in der Freude und in der Ruhe und letztlich auch in der Harmonie.

Vata Element stärker als zuträglich gerät in Reizbarkeit. Dann mischen sich eben diese Freude und das vielseitige Interesse und das auf-die-Menschen-zu-gehen und darin, dass sie plötzlich in die andere Emotion umkippen. Plötzlich nervt sie etwas. Plötzlich ärgert sie etwas und sie oszillieren zwischen toller Mensch – schlimmer Mensch. Letztlich kann man sagen, Borderline Störung könnte etwas in diesem Vata Element haben. Aber vielleicht ist das eine etwas gewagte Hypothese.

Dann geht es ins dritte Stadium über. Aus dieser Reizbarkeit und chaotischen Emotionen kommt das Vata Element in die Angst, in die Ängstlichkeit, bis in die Panikstörung. Wenn man sich selbst kennt und weiß, „ ja, ich bin ein Vata-Typ“, dann kann man sehen, wann immer man mag, man gerät in die Reizbarkeit anstatt sich über die Menschen oder die Situation zu ärgern, kann man überlegen: „Ah. Stopp. Vata Übersteuerung. Wie könnte ich mein Vata Element reduzieren?“ Und da gibt es eine Menge von Techniken. Einfachste wären mehr Entspannung, weniger Reize, mehr Yoga Übungen, etwas Ruhe, etwas zurücknehmen, ruhigeren Tagesablauf, eins, zwei, drei Tage lang und alles ist wieder in Ordnung.

Wenn dann die Ängstlichkeit, fast die Panik, kommt und man weiß, vorher gab es die Reizbarkeit, weiß man, „Ach, Vata Element sehr hoch. Jetzt muss ich intensivere, Vata reduzierende Maßnahmen einleiten.“ Im Ayurveda gibt es da ja sehr viele Tipps, wie du dein Vata Element reduzieren kannst. Es hilft übrigens sehr, wenn du sagst, „Oh, Vata Element zu hoch.“, als wenn du sagst, „ Oh, ich bin so gereizt.“ oder „Ich bin so total verängstigt.“.

Wenn du dir selbst die Diagnose „zu hohes Vata“ gibst, dann fällt es leichter, etwas zu ändern. Wenn du sagst, „ Ich bin so total ängstlich“ oder „Ich weiß überhaupt nicht, wie es weiter geht.“ oder „Ich bin wieder in meiner Angststörung drin.“ wird es schwierig. Oder wenn du dies projizierst auf die äußere Welt und sagst, „der Mensch ist unmöglich.“ oder im nächsten Moment, „der Mensch ist großartig.“, „und dieser Typ“, „und wie soll ich das machen?“, „und das geht nie mehr“. Wenn du in dieser Reizbarkeitsphase bist, einen Moment zurücktreten, erkenne „Vata Übersteuerung“, dann tue etwas um Varta zu reduzieren und dann ist es gut. Ich will noch auf eine weitere Weise eingehen.  

Reizbarkeit als Manifestation der Hypersensibilität

Angst 3.jpg

1. Variante

Hypersensibilität heißt, dass man übermäßig oder besonders sensibel ist. Man kann besonders sensibel sein auf Sinneseindrücke, auf Stimmungen von anderen und auch auf Energien.

All das ist Hypersensibilität. Hypersensibilität ist auch verbunden mit Reizbarkeit. Und diese Hypersensibilität und Reizbarkeit hat auch wiederum etwas mit Varta Element zu tun und hat auch etwas damit zu tun, dass man in Angst und Ängstlichkeit kommen kann. Auf gewisse Art und Weise ist Hypersensibilität eine Manifestation des introvertierten Vata Elementes, obgleich es auch hypersensible Menschen gibt, die extrovertiert sind.

Wenn du weißt, du bist sehr sensibel, hypersensibel, dann weißt du, du brauchst öfter mal Ruhe und Reizarmut um dein System wieder zu harmonisieren. Wenn du diese Momente nicht nimmst, die du brauchst, um dich wieder zu beruhigen, dann wirst du als hypersensibler Mensch entweder in die Angst oder in die Unruhe oder auch in die Depressivität hineinrutschen.

Daher Reizbarkeit, kannst du auch überlegen, „bin ich ein hypersensibler Mensch?“. Also hypersensibel kann sein, wenn Gerüche stark sind, dass nervt dich stark. Dann bist du vielleicht ein hypersensibler Mensch. Oder wenn es irgendwo laut ist, das tut dir fast physisch weh in den Ohren. Du siehst drum herum, die Leute haben Spaß, denen macht das nichts aus, aber dir tut das fast physisch weh. Vielleicht ein Zeichen für Hypersensibilität.

2. Variante

Die zweite Art von Reizbarkeit der Hypersensibilität ist auch, du spürst Stimmungen und Schwingungen der Menschen sehr stark, du nimmst die Emotionen der anderen sehr stark wahr und dies belastet dich auch. Du beziehst dies auf dich. Ein Zeichen für Hypersensibilität.

3. Variante

Und ein drittes wäre natürlich, du nimmst subtile Stimmungen, Schwingungen in Räumen und an Orten wahr und du spürst, „irgendwie ist da keine gute Schwingung“, und so weiter.

Zusammenfassung

Das alles sind Formen der Hypersensibilität. Wenn du öfter zu Ängsten neigst, zur Reizbarkeit neigst, überlege, „bin ich hypersensibel?“. Hypersensibel ist nämlich keine Schwäche sondern eine Stärke. Aber man kann lernen, wie man mit der eigenen Hypersensibilität gut umgeht. Und darüber gibt es natürlich einige Tipps auf unserer Internet Seite www.yoga-vidya.de .

Dort gibt es einen relativ ausführlichen Artikel zu „Hypersensibilität“ mit weiteren Video Vorträgen, was dir vielleicht viele Hilfen geben kann, wenn du so ein hypersensibler Mensch bist. Also hier noch einmal zusammengefasst: drei Aspekte von Reizbarkeit, erstens Reizbarkeit und Pitta Störung hat selten etwas mit Angst zu tun, zweitens Reizbarkeit als Vata Übersteuerung, hier lerne das zu erkennen und dann dein Vata Element zu reduzieren, etwas mehr Ruhe und Gelassenheit zu entwickeln, dann wirst du nicht in Angst und Panikattacke kommen. Und als drittes, Reizbarkeit als ein Aspekt von Hypersensibilität, mit der du gut umgehen lernen kannst.

Multimedia

Gelassenheit entwickeln

Meditation und Gleichmut

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Ayurveda Wellness- und Wohlfühl-Seminare

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Ayurveda Wohlfühlwoche
Lerne auf natürliche Weise, zu dir selbst zu kommen und dadurch zu mehr Energie und Lebensfreude zu finden: Grundlagen des Ayurveda, Ölmassage-Workshop, verschiedene Reinigungsmethoden und heilsa…
Lakshmi Devi Niamanesh,
20. Aug 2017 - 20. Aug 2017 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…

Ayurveda Massage Seminare

14. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Ayurveda Handmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Ölmassage für die Hände zu geben. Hände spiegeln den gesamten Körper wider. Sie werden im Alltag stark beansprucht. Durch das Massieren wer…
Gundi Nowak,
28. Jul 2017 - 11. Aug 2017 - Ayurveda Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die Abhyanga Massage kennen und anzuwenden. Abhyanga, die traditionelle Ayurveda Ganzkörper Massage, verbindet auf harmonisch fließende Weise mehrere therapeut…
Galit Zairi,