Minakshi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Minakshi (Sanskrit: मीनाक्षी mīnākṣī f.) wörtl.: "die Fischäugige" (Mina-Akshi); Name einer weiblichen Gottheit, die in Südindien, besonders in Tamil Nadu, verehrt wird.

Minakshi (engl.: Meenakshi) ist eine lokal verehrte Göttin, deren Haupttempel (Meenakshi Amman Temple) sich in Madurai (Tamil Nadu) befindet. Sie gilt als eine Erscheinungsform der Göttin Parvati. Sie wird als Muttergöttin, Kriegsgöttin sowie als Schutzgöttin der Fischer (Dhivara) veehrt.

Der Spirituelle Name Minakshi

Minakshi, Sanskrit मीनाक्षी mīnākṣī f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Die Fischäugige (wahrscheinlich: deren Augen mandel-förmig wie manche Fische sind), Name Parvatis als Göttin von Madurai (Tamilnadu), wo ihr Ehemann Shiva als Sundareshvara (schöner Herr) verehrt wird. Minakshi kann Aspirantinnen gegeben werden mit Shiva Mantra.

Minakshi heißt die Fischäugige, diejenige, die Augen hat, die wunderschön sind wie von einem Fisch. Mina heißt Fisch, Akshi heißt Augen. Fischäugig soll auch heißen, dass Parvati nicht nur das sieht, was Menschen sehen, sondern auch tiefer blickt. Die Fische sind im Meer und das Meer symbolisiert das Unendliche und das Ewige.

Wenn du Minakshi heißt, dann soll das heißen, dass du zum einen diese Welt siehst, wie alle anderen auch, aber zusätzlich noch Zugang hast zu einer tieferen Welt, zu einer höheren Wirklichkeit. Du weißt, dass du aufgehoben bist im Ozean des Lebens. Du bist aufgehoben im unendlichen Ozean Gottes. Es gibt in Madhurai in Südindien einen berühmten Minakshi-Tempel.

So steht Minakshi auch für eine besonders machtvolle Gestalt der göttlichen Mutter. Wenn du also Minakshi heißt, dann bedeutet das, dass du Gott überall sehen sollst. Fühle dich in Gott geborgen und schaue hinter das, was äußerlich sichtbar ist.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch