Meditieren ohne einzuschlafen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eines der Hindernisse in der Meditation – gerade für den/die geübte/n Meditierende/n* – ist das Einschlafen während der Meditation. Für eine Person, die gerade mit der Meditation angefangen hat, mag dies kaum vorstellbar sein, denn es fällt schwer genug, mit gekreuzten Beinen still zu sitzen und dabei zu entspannen. Aber, nach einer längeren Praxis der Meditation ist das Einschlafen durchaus ein Hindernis.


Meditieren ohne einzuschlafen aus der Yoga sicht


Tandra Alasya Nidra – Trägheit, Schlaf und Luftschlösser

Für das Einschlafen während der Meditation gibt es auch den Ausdruck „Tandra Alasya Nidra“ (Einschlafen, Dösen in der Meditation) wobei „Tandra“ auch Trägheit, „Nidra“ Schlaf und „Alasya“ „Luftschlösser bauen“ bedeutet. „Tandra Alasya Nidra“ wird auch als ein „meditativer Döszustand“ bezeichnet, der manchmal auch als Schlafen bezeichnet wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie das vermieden werden kann. Eine davon ist, direkt vor der Meditation etwas zu tun, das aufweckt und wach macht wie das Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen, oder 2 Runden Kapalabhati zu üben. Es kann auch hilfreich sein, vier bis acht Runden Sonnengruß zu praktizieren, damit der Kreislauf angeregt wird. Manche üben auch gerne den „Pfau“ oder den Kopfstand vor der Meditation und sind dadurch sehr wach.

Eine weitere Möglichkeit ist, vor der Meditation in einem inspirierenden Buch zu lesen. Das Lesen in einem solchen Buch wird den Geist erheben und dadurch wird die Meditation leichter fallen.

Du kannst dir auch vor der Meditation bewusst machen, warum du meditierst. Wenn dir bewusst ist, warum du etwas machst, machst du es auch mit Interesse.

Besonders am Anfang der Meditation gilt die Empfehlung, geduldig zu sein und jegliches Leistungsdenken aufzugeben. Wird die Meditation bereits eine etwas längere Weile praktiziert, kann etwas Ungeduld jedoch auch helfen, indem du sagst „ja, ich möchte zur Meditation kommen und das Göttliche verwirklichen.“ In diesem Sinne wird die Meditation intensiviert.

Du kannst dich auch fragen, „Wie kann ich gut meditieren? Was müsste ich machen, um gut zu meditieren?“ Eventuell kannst du auch jemanden mit bereits längerer Meditationserfahrung, oder eine/n Meditationskursleiter/in*, fragen. Manchmal hilft es bereits, jemanden zu fragen, wodurch sich die sprichwörtlichen Schleusen öffnen.

Es kann auch die Meditationstechnik etwas ausgebaut werden denn eventuell braucht der Geist etwas mehr Abwechslung und du musst überlegen, wie du meditierst, damit dein Geist konzentriert ist. Manchen Menschen hilft es, die Meditation mit bestimmten Atemtechniken zu verbinden. Es gibt zum Beispiel die Kevala-Kumbhaka Meditation, die Plavini Meditation, die Ujjayi Meditation und auch die sogenannten Sukha-Pranayama Meditation. Dieses sind alles Atemtechniken, die in die Meditation integriert werden können, um dem Einschlafen vorzubeugen.

Eine ganz klassische Weise in Indien ist die Verwendung der Japa Mala, eine Art Gebetskette, die benutzt werden kann, um wacher zu bleiben. Überlege also selber, welche dieser Methoden du benutzen möchtest und probiere sie aus.

Video: Meditieren ohne einzuschlafen

Vortragsvideo mit dem Thema "Meditieren ohne einzuschlafen":

Kurzes Vortragsvideo von und mit Sukadev Volker Bretz zum Sachverhalt Meditieren lernen, vielleicht hilfreich für dich, wenn du Interesse hast an Meditieren.

Seminare

Meditation

10.04.2020 - 12.04.2020 - Meditation - ein Weg zu bewusstem Handeln
Ordnung ist das halbe Leben ... und die andere Hälfte ist meistens Unordnung. Meditation kann dir neue Klarheit über deine Lebensziele geben und damit eine strukturierte Ausrichtung in deinem Han…
Bhajan Noam,
12.04.2020 - 17.04.2020 - Beauty Yoga
Beauty Yoga widmet sich in erster Linie der inneren Schönheit, die sich auch nach außen hin auswirkt. Mit Übungen aus dem Kundalini,- Hatha,- Raja und Gesichtsyoga hat Beauty Yoga somit auch ein…
Charry Devi Ruiz,

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft

10.04.2020 - 13.04.2020 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,
13.04.2020 - 17.04.2020 - Emotionales Stressmanagement
Unsere Emotionalität ist unser Weg, unseren ureigenen Empfindungen Ausdruck zu verleihen. Sie hinterlässt dabei Spuren in unserem Körpergedächtnis und unseren Bewegungs-, Reaktions- und Denkmus…
Lara-M. Vucemilovic,


Weitere Fragen und Antworten zum Thema Meditieren

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Meditieren:

Meditieren ohne einzuschlafen - Weitere Infos zum Thema Meditieren lernen und Meditieren

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Meditieren lernen und Meditieren und einiges, was in Verbindung steht mit Meditieren ohne einzuschlafen: