Laut

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laut zu sein, was heißt das? Laut bedeutet dass etwas nicht leise ist. Laut gibt es in der Physik und auch im Verhalten eines Menschen. Laut ist in der Akustik bzw. in der Physik und Umwelttechnologie die empfundene Intensität eines Schallereignisses. Man misst ein wie laut ein Ereignis, eine Maschine, ein Computers etc. ist. Es wird in Sone gemessen. Sone ist für die Einschätzung der Lärmbelästigung ein besseres Maß als Dezibel, welches dagegen physikalisch präziser ist. Man kann auch von der lauten Menschen sprechen: Wenn jemand sehr laut ist, Türen knallt, lauten Schritt hat, laut spricht, dann kann man sich von diesem lauten Menschen gestört fühlen. Manche Europäer sagen z.B. Amerikanern wären laut. Und natürlich können sich Menschen vom Land über die laute Städte wundern. Am schwierigsten ist der laute Geistes: Der Geist produziert ständig Wörter. Diese abzuschalten und in die Stille zu kommen ist gar nicht so einfach…

Sehnsucht nach Schönheit, das hat auch jemand, der laut ist oder so erscheint.

Laut ist ein Adjektiv zu Lautheit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Lautheit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Lautheit.

Laut in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Laut ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme laut - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv laut sind zum Beispiel schreiend, hörbar. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. hörbar.

Gegenteile von laut - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von laut sind zum Beispiel still, geräuschlos, sanft, stumm, gezähmt.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu laut mit positiver Bedeutung sind z.B. still, geräuschlos, sanft. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Lautheit sind Stille, Geräuschlosigkeit, Sanftheit, Flüstern.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem stumm, gezähmt.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach laut kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Lautheit und laut

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu laut und Lautheit.

  • Positive Synonyme zu Lautheit sind zum Beispiel Hörbarkeit.
  • Positive Antonyme sind Stille, Geräuschlosigkeit, Sanftheit, Flüstern.
  • Negative Antonyme sind Stummheit, Zähmung
  • Ein Substantivus Agens ist Lauter

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Sukadev Bretz,Sivanandadas Elgeti,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Swami Divyananda,
16. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Sadhana Intensiv - Fortgeschrittene Praxis für den erfahrenen Übenden
Ein speziell von Swami Vishnu-devananda zusammengestelltes, von Sukadev angepasstes, mehrwöchiges Hatha-Yoga-Intensivprogramm für Energie-Erweckung, spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner…
Sukadev Bretz,