Karmaphala

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karmaphala (Sanskrit: karmaphala n.) das Ergebnis einer Tat. Karmaphala, auch geschrieben Karma Phala, ist ein Sanskritwort und bedeutet die Frucht der Handlung.

Kind Liebe Gott Gebet Hand.JPG

Krishna sagt in der Bhagavad Gita, dass man an Karmaphala, an den Früchten der Handlungen nicht hängen soll und dass man sie Gott darbringen soll. Wenn man Gleichmut entwickeln will, darf man nicht an Karmaphala hängen. Was das alles genau heißt, dazu schaue folgenden Videovortrag oder lies die Niederschrift.

Karma Phala कर्मफल karmaphala Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Karma Phala, कर्मफल, karmaphala ausgesprochen wird:

Sukadev über Karmaphala

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Karmaphala

Karmaphala ist die Frucht des Handelns. Phala heißt Frucht. Und Karma ist ein vielschichtiger Sanskrit-Begriff, oft verwendet in diesem Kontext als Handeln. Karmaphala ist die Frucht des Handelns. Zum Beispiel wenn du zu jemandem freundlich bist, dann erwartest du, dass er wieder freundlich zu dir ist. Angenommen, du engagierst dich für etwas, dann erwartest du, dass du dafür irgendeine Belohnung bekommst. Diese Belohnungen und was du erwartest, wird auch als Karmaphala bezeichnet, die Frucht des Handelns. Wenn du jetzt verhaftet bist an die Frucht des Handelns, dann kann das zu Leiden führen und es führt dann eben auch zu Karma, im Sinne von Erfahrungen, die dich dann auch wieder binden können.

So sagt Krishna: „Verzichte auf Karmaphala, verzichte auf die Früchte deines Handels. Engagiere dich für das Gute, mache es so gut, wie du kannst, fühle dich als Instrument Gottes, identifiziere dich nicht mit der Handlung, sei gleichmütig in Erfolg und Misserfolg und verzichte auf Karmaphala, die Früchte des Handelns.“ Wenn Gutes kommt, dann nimm es an, nimm es als Geschenk an. Wenn aber nicht Gutes kommt, dann beschwere dich nicht. Wenn du dich einsetzt und Menschen sind nicht dankbar oder du bekommst nicht deinen gerechten Lohn, gut, dann lasse los. Im Arbeitsleben musst du dich vielleicht engagieren und natürlich auch darauf bestehen, dass du eine gewisse Belohnung bekommst, aber auch das kannst du als Lila machen, wie ein Spiel. Du spielst eine Rolle, du spielst die Rolle des Arbeitnehmers, du spielst die Rolle des Computerprogrammierers, du spielst die Rolle des Buchhalters, du spielst die Rolle des Angestellten, der Empfangsdame oder was auch immer. Und dann spielst du diese Rolle und dafür bekommst du auch deinen Arbeitslohn und vielleicht etwas Anerkennung.

Aber selbst daran kannst du versuchen, nicht zu haften. Und du kannst das Ganze wie ein amüsantes Spiel machen, denn du kannst dir bewusst sein: „Nicht ich handle, sondern Gott handelt. Dieser Körper ist ein Teil des göttlichen Körpers. Und wenn ich etwas tue, dann tue nicht ich was, nicht ich bin der Handelnde, sondern Gott ist der Handelnde. Und jetzt bekommt dieser Körper irgendetwas zurück, aber eigentlich gehört das alles Gott.“ So kannst du auf Karmaphala selbst dann verzichten, wenn du letztlich Phala, Früchte deines Handelns, bekommst. Achte dort immer wieder darauf. Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen, die neu sind auf dem spirituellen Weg, denen fällt es relativ leicht, erstmal auf Karmaphala zu verzichten. Sie tun Gutes, sie engagieren sich und hängen jetzt nicht unbedingt daran, dass sie gelobt werden, etwas dafür bekommen. Aber oft, wenn Menschen eine Weile auf dem Weg sind, dann kriechen die alten Gewohnheiten wieder in den Geist hinein. Und dann beschweren sie sich über Undankbarkeit und Mangel an Anerkennung usw., sowohl im Beruf, wie auch im Privatleben, wie auch im gemeinnützigen Engagement. Es ist gar nicht so einfach, diese Einstellung zu haben, auf Karmaphala zu verzichten. Also, Karmaphala – die Früchte des Handelns.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Karma Yoga

07.04.2019 - 12.04.2019 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Swami Divyananda,
07.04.2019 - 12.04.2019 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Karina Penner,

Bhakti Yoga

07.04.2019 - 07.04.2019 - Mantra-Konzert mit Frauke Richter
Konzert mit Frauke RichterTag der offenen Tür13:30 - 14:30 Uhr
Frauke Richter,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Jürgen Wade,

Multimedia

Karma Yoga – verhaftungslos handeln

Zusammenfassung der Bhagavad Gita Kap.5 “Yoga der Befreiung des Karma”

Verhaftungsloses Handeln erntet kein Karma – BG.XVIII 12

Ausarbeitung von Karma

Dienen und Karma Yoga