Kanthaka

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kanthaka war das weiße Pferd des jungen Buddha, das an einigen der wichtigsten Ereignissen seines Lebens anwesend war. Kanthaka war das königliche Pferd des Gautama Buddha. Es war das Lieblingspferd des Prinzen. Kanthaka war 18 Ellen lang und begleitete den Prinzen Siddhartha bei allen wichtigen Ereignissen. Seine anziehende, makellose weiße Farbe war eine wahrhafte Ergänzung zur königlichen Gestalt des Prinzen. Kanthaka war das tüchtigste Pferd am Hof des Königs Suddhodana.

Das weiße Pferd Kanthaka im Bac Ma Tempel Copyright

In jungen Jahren wurde Siddhartha mit allen weltlichen Vergnügen verwöhnt und sorgfältig vom Schmerz und von Leiden fern gehalten. Dies geschah wegen einer Prophezeihung, die besagte, dass Gautama auf das Königreich verzichten würde, um ein Asket zu werden. Aufgrund dieser Prophezeihung des Weisen Asita, wurde Siddharta von früher Kindheit mit allen Arten von weltlichen Vergnügen verwöhnt.

Die erste Beschreibung von Kanthaka befindet sich im Zusammenhang mit der Hochzeit von Siddhartha und Yasodhara. Gemäß des Brauchs bei den Shakyas, musste ein Prinz seine Fähigkeiten in Bogenschießen, in Pferdereiten und im Schwertkampf zeigen, um seine Tüchtigkeit zu beweisen. Turniere wurden auch zum Zwecke gehalten, den siegreichen Prinzen als Bräutigam zu wählen. Siddhartha besiegte seinen Cousin Devadatta in Bogenschießen, Aniruddha in Pferdereiten und Nanda im Schwertkampf. In all diesen Disziplinen ritt der Prinz auf dem Pferd Kanthaka. Später, als der Prinz aus dem Palast floh, um ein Asket zu werden, ritt er ebenfalls auf seinem Pferd Kanthaka. Channa, der königliche Hauptdiener, sattelte Kanthaka und führte es aus der Stadt heraus bis zum Ufer des Flusses Anoma.

Es existieren einige Legenden bezüglich des Todes von Kanthaka. Aber es wird meist angenommen, dass das Pferd starb, da es die Trennung vom Prinzen nicht verkraften konnte. Laut buddhistischen Texten wurde Kanthaka als Brahmane wiedergeboren. Die Figur des Kanthaka, des weißen Pferdes, kann in Schnitzereien auf buddhistischen Stupas gefunden werden.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Meditation

08.03.2019 - 10.03.2019 - Vipassana Meditation und sanfte Yoga Flows
Einführung in die Methoden der Vipassana Meditation und Achtsamkeitspraxis, unterstützt von fließenden und sanften Yoga Asanas werden Inhalt dieser Tage sein. Du wirst Sitzmeditation, achtsame K…
Marco Büscher,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Mental Yin Yoga
Mental Yin Yoga ist eine Synthese aus Yin Yoga, mentalen Ausrichtungs-Prinzipien, Pranayama, Energielenkung, Achtsamkeit und Meditation. Du lernst die wichtigsten Yin Yoga Stellungen und wie du sie…
Julia Lang,

Selbsterfahrung Psychotherapie Psychologie

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Mein Dharma - meine Lebensaufgabe
Im Dharma zu sein bedeutet, auf dem Weg der eigenen persönlichen Lebensaufgabe zu gehen. Du wirst die tiefere Bedeutung des Dharma-Konzeptes kennen lernen und auf dein Leben anwenden. Durch prakti…
Dirk Gießelmann,