Hippokrates

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hippokrates‏‎ gilt als der wichtigste der antiken Ärzte. Er lebte von 460 bis 370 vor Christus. Er war wohl der berühmteste Arzt der griechisch-römischen Geschichte. Hippokrates wurde schon zu Lebzeiten sehr geschätzt. Er gilt als Begründer der modernen wissenschaftlichen Medizin. Hippokrates selbst stammte aus einer Ärztefamilie, dem Geschlecht der Asklepiaden. Die Familie führte sich selbst auf den Heilgott Asklepios zurück.

Hippokrates‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Hippokrates aus yogischer Sicht

Sein Vater unterwies ihn zunächst, dann wurde Hippokrates ein wandernder Arzt und reiste viel durch Griechenland und Kleinasien. Er lernte wohl auch von ägyptischen Ärzten und eventuell kam er auch in Kontakt mit wandernden indischen Ayurveda-Ärzten. Hippokrates verfasste das Corpus Hippocraticum, das aus 61 Schriften besteht. Diese wurden wohl nicht alle von ihm verfasst, sondern auch von anderen - so wie Universitätsprofessoren heute einiges von Studenten mitverfassen lassen.

In seinen Schriften wird beispielsweise das Vier-Säfte-Prinzip dargestellt, dass das Ungleichgewicht der Körpersäfte Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle bei Erkrankungen behandelt. Kurz gefasst: Sanguiniker (Blut) gehören zu den ayurvedischen Vata-Typen, Melancholiker und Phlegmatiker (Schleim) zu den Kapha-Typen und Choleriker (Galle) zu den Pitta-Typen. Der berühmte Eid des Hippokrates sieht vor, dass ein Arzt jederzeit für seine Patienten da ist. Darin heißt es auch, dass ärztliches Handeln immer helfen und nicht schaden soll. Der Eid gibt darüber hinaus vor, dass ein Arzt über körperliche und geistige Hygiene verfügen soll sowie über persönliche Integrität, Vorsicht, Empathie und analytisches Denken.

Hippokrates arbeitete auf der Grundlage der evidenzbasierten Medizin. Er erstellte verschiedene Anamnesen und Diagnosen, systematisierte Therapien und zeichnete Krankengeschichten auf. Hippokrates hat die Therapien unterteilt in: Lebensumstände, Ernährung, Bewegung, Arzneimittel und operative Eingriffe. Seine Schriften beschreiben beispielsweise Aderlasse, Schröpfmittel, Abführmittel und auch die Balneotherapie, also die Badetherapie. Er sammelte viel aus griechischer, ägyptischer, mesopotamischer und auch indischer Medizin und stellte daraus Schriften zusammen, die vom Altertum bis in die Neuzeit prägend waren. Auch die moderne Naturheilkunde verdankt Hippokrates eine ganze Menge.

Hippokrates‏‎ Video

Vortragsvideo zum Thema Hippokrates‏‎:

Erfahre einiges zum Thema Hippokrates‏‎ in diesem Video Kurzvortrag. Der Yogalehrer Sukadev denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Hippokrates‏‎ aus dem Geist des Humanismus und des ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Hippokrates‏‎

Einige Ausdrücke die vielleicht nicht direkt in Beziehung stehen mit Hippokrates‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Hinweisend‏‎, Hinsicht‏‎, Hinausgehen‏‎, Hirtenmädchen‏‎, Hochzeitszeremonie‏‎, Höhenkrank‏‎.

Bhakti Yoga Seminare

09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Jürgen Wade,
07. Dez 2018 - 09. Dez 2018 - Bhakti Yoga
Der Yoga der Liebe und Hingabe führt zur Erfahrung des Göttlichen. Das Singen von Mantras und das Ausführen von Ritualen wie Arati, Homa und Puja helfen, sich im Herzen zu öffnen, und die Gesch…
Kati Tripura Voß,
09. Dez 2018 - 09. Dez 2018 - Mantra-Konzert mit Frauke Richter
Konzert mit Frauke RichterMeditatives Advents-Klangkonzert12:30 - 13:30 Uhr
Frauke Richter,
11. Dez 2018 - 11. Dez 2018 - Mantra-Konzert mit The Love Keys
Mantra-Konzert mit The Love Keys.21:05- 22:00 Uhr
The Love Keys,

Hippokrates‏‎ - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Hippokrates‏‎ ? Danke für deine Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Substantiv Hippokrates‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Geschichte, Persönlichkeiten, Politik und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.