Gehör

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gehör‏‎ hat mit dem Hören zu tun. Gehört ist zum einen der Hörsinn, also der Sinn zum Wahrnehmen von Schallwellen. In diesem Sinne kann man sagen, dass jemand ein gutes Gehör hat, ein feines Gehör, oder ein scharfes Gehör. Jemand mit gutem Gehör hat ein musikalisches Empfinden. Manche Menschen können keine Noten lesen, aber nach dem Gehör ein Instrument spielen. Man kann auch Gehör finden. Das heißt man wird beachtet und die Aussagen werden werden berücksichtigt. Manchmal hat man aber auch das Gefühl, dass man kein Gehör findet. Man kann auch einer Sache Gehör schenken, das heißt, etwas anhören, und man kann auch dafür sorgen, dass man sich Gehör verschafft. Manchmal spricht man auch in der Biologie vom Gehör eines Tieres, und damit sind dann meistens die Ohren des Tieres gemeint.

Gehör‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie und Psychologie Sinn, Anatomie, Physiologie, Medizin

Gehör und Denken

Gehör gehört zu den wichtigsten Sinnen. Im Yoga sagt man allgemein, es gibt drei Sinne von besonderer Bedeutung: Das Gehör, der Sehsinn, und das Fühlen. Gerade im normalen Denken spielt immer das Sehen, das Hören und auch das Fühlen eine Rolle. Wenn man denkt, dann ist das typischerweise verbunden mit Worten, und Worte haben auch etwas mit dem Hören zu tun. Das Denken ist auch verbunden mit Bildern, und auch eine gewisse Grundstimmung ist immer dabei. Für manche Menschen sind die Wortgedanken wichtiger. Sie haben mehr das Bedürfnis, dass ihnen zugehört wird, dass sie Gehör finden und dass sie verstanden werden. Bei anderen Menschen überwiegt das Sehen und die Bilder, sie wollen, dass andere Einsicht haben, dass sie die Dinge richtig sehen. Es gibt wiederum andere Menschen, für die spielt das Fühlen eine Rolle. Sie wollen Einfühlungsvermögen von anderen haben, sie fühlen, dass etwas so oder anders ist, und sie empfinden es einfach so. Für die meisten Menschen besteht Denken aus einer Kombination von Worten, Bildern und Gefühlen.

Video-Vortrag zum Thema Gehör‏‎

Lass dich inspirieren in folgendem Vortragsvideo über Gehör‏‎:

Gehör‏‎ - wo und wie? Verstehe etwas mehr über das Thema Gehör‏‎ in diesem Kurzvideo. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Gehör‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Yoga Unterricht bei Taubheit und Gehöreinschränkungen

Der Text zum Video, gesprochen von Sukadev Bretz:

Bist du Yogalehrer/in und dir ist angeboten worden eine Gruppe von Tauben zu unterrichten? Das ist zunächst einmal etwas Herausforderndes. Du musst ganz anders unterrichten als du gewohnt bist. Du kannst nichts über die Sprache alleine machen. Du musst viel vormachen, viel zeigen.

Menschen die taub sind, haben oft Gebärdensprache gelernt, die du als Yogalehrender zunächst nicht kennst. Du könntest aber eventuell ein paar Signale ausmachen. Du könntest dir erläutern lassen, was einige Signale sind, wie z.B. was das Signal für nach vorne beugen, nach hinten beugen heißt. Was das Signal für entspannen heißt, für in die Stellung hineinkommen.

Du kannst lernen etwas genauer zu sprechen, denn viele Menschen mit Hörschädigungen können Lippenlesen und wenn du dann deine Lippen ganz bewusst bewegst, geht vieles einfacher. Du könntest dir auch ein paar Schilder vorbereiten und könntest die Schilder zeigen. Die Menschen können dann schauen, was du gerade geschrieben hast, um in die nächste Stellung hineinzugehen. Bei der Entspannung sollte typischerweise die Augen geschlossen sein. Du könntest vereinbaren, dass du sowie die Entspannung abgeschlossen ist, wenn es eine kleine Gruppe ist, jeden kurz an den Füßen antippst. Dann wissen sie, sie sollen die Augen wieder aufmachen. Bei größeren Gruppen könntest du ausmachen, dass du einen antippst und er dann den nächsten berührt und wann immer jemand berührt wird, berührt er den nächsten und dann wissen alle, berühren und in die nächste Übung gehen. Natürlich heißt das, dass man das nicht ständig machen kann. Aber man kann so auch eine Zwischenentspannung machen und die Tiefenentspannung. Wenn es dir angeboten wird eine Gruppe von Tauben zu unterrichten, dann nimm diese Herausforderung an. Es ist etwas Faszinierendes, Menschen zu unterrichten, die ganz andere Lebenserfahrungen haben. Wenn ein Mensch in deine Gruppe kommt, der taub ist, kann er auch in deiner normalen Gruppe mitmachen. Er wird die Augen öfters geöffnet halten und nachmachen soweit er es kann. Typischerweise wird ein solcher Mensch vorher auch gelesen haben und einiges wissen, was er tun muss und wie er sich konzentrieren soll. Eventuell empfiehl ihm ein besonderes Yoga Buch zusätzlich. Ich habe schon schöne Erfahrungen gehabt wo ein Tauber, ein Mensch mit Gehörstörung einfach in die Yogastunde hineingegangen ist und alles mitgemacht hat.


Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga Unterricht bei Taubheit und Gehöreinschränkungen

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere Stichwörter im Zusammenhang mit Gehör‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Gehör‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/ernaehrung konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Zusammenfassung

Gehör‏‎ wird man sehen können im Kontext von Sinn, Anatomie, Physiologie, Medizin.