Frieden - Was kann ich tun

Aus Yogawiki

Frieden - Was kann ich tun? Jeder möchte, dass mehr Frieden in die Welt kommt.

Frieden - Was kann ich tun

Es gibt verschiedene Arten von Frieden. Der eine ist der Frieden zwischen Nationen, die Abwesenheit von Krieg. Was kannst du dafür tun? Zum einen, indem du selbst respektvoll über andere Nationen, Kulturen und Religionen denkst und sprichst. Zweitens, indem du Petitionen für den Frieden unterschreibst. Indem du vielleicht Institutionen unterstützt, die sich für den Frieden engagieren. Von Amnesty international bis hin zu sehr vielen anderen. Es gibt viele NGO´s, also Nichtregierungsorganisationen, die sich für den Frieden engagieren. Sie brauchen finanzielle Unterstützung, weitere Mitglieder und sammeln Unterschriften. Hier kannst du schon mal einiges tun. Vielleicht willst du dich auch engagieren und in Fußgängerzonen oder anderen Kontexten Unterschriften oder Spenden sammeln und aufklären.

Zum anderen könntest du dich in einer Partei engagieren, die für dich für Friedvolles steht und so auch für den Frieden werben. Du kannst auch Friedensgedanken schicken. Auch Gedanken sind geistige Kräfte. Schicke Frieden in die ganze Welt. Wenn du morgens aufwachst, sage „Möge Frieden sein“, sage bevor du einschläfst „Möge Frieden sein“. Im Yoga beginnen und schließen wir gerne die spirituellen Praktiken mit „Om Shanti, Shanti, Shanti“ - Möge Frieden für alle sein. Muslime sagen gerne Salam Alaikum, Juden sagen Shalom. Salam und Shalom heißt Frieden, ähnlich wie Shanti.

Du kannst dich bemühen, mit deinen Mitmenschen im Frieden zu leben. Im Frieden mit deinen Kollegen und Nachbarn zu leben. Du kannst dafür werben, dass Menschen unterschiedlicher Ethnien und Religionszugehörigkeiten und verschiedener soziologischer Herkunft wertgeschätzt, respektiert werden und dass so ein Klima des Friedens entsteht.

Video: Frieden - Was kann ich tun?

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema "Frieden - Was kann ich tun?"

Kurzes Vortragsvideo vom Yogalehrer Sukadev Volker Bretz zum Sachverhalt Frieden, aus dem Themenbereich Shanti.

Übung: Gedanken des Friedens und des Wohlwollens

Gedanken des Friedens und des Wohlwollens in alle Richtungen schicken. Dies hilft, die geistige Atmosphäre lichtvoller zu gestalten. Und wenn die geistige Atmosphäre friedvoller ist, werden auch die verantwortlichen Menschen friedvoller handeln, bzw. werden friedvollere Menschen stärkere Ausstrahlung bekommen. Wie Swami Vishnudevananda gerne sagte, erhalten Diktatoren etc. ihre Stärke daraus, dass sie die Energie von negativen Gedankenwolken des Hasses anzapfen. Wenn genügend Menschen ausreichend liebevolle Gedanken aussenden, verlieren die dunklen Gedankenwolken an Kraft und damit auch die an ihnen saugenden Menschen.


Übung:

Setze Dich gerade und entspannt hin (bzw. bleibe einfach sitzen, wo Du jetzt sitzt). Schließe Deine Augen.

Atme ein paar Mal tief mit dem Bauch ein und aus. Einatmen 3-4 Sekunden lang, dabei Bauch hinaus, ausatmen 3-4 Sekunden lang, dabei Bauch hinein.

Richte Deine Aufmerksamkeit auf den Raum links neben Dir. Wenn Du willst, kannst Du Dir vorstellen, dass Du von oben Licht einatmest und dieses Licht weit nach links hin ausatmest. Wiederhole geistig:

"Ich schicke Licht und Liebe zu allen Wesen zu meiner Linken. Möge es Euch gut gehen. Möget Ihr Frieden erfahren. Mögen Eure Herzen offen sein. Mögen sich alle um das Wohlergehen der anderen kümmern." Sage diese Segenswünsche 1-5 Mal. Richte Deine Aufmerksamkeit auf den Raum rechts neben Dir. Wenn Du willst, kannst Du Dir vorstellen, dass Du von oben Licht einatmest und dieses Licht weit nach rechts hin ausatmest. Wiederhole geistig: "Ich schicke Licht und Liebe zu allen Wesen zu meiner Rechten. Möge es Euch gut gehen. Möget Ihr Frieden erfahren. Mögen Eure Herzen offen sein. Mögen sich alle um das Wohlergehen der anderen kümmern." Sage diese Segenswünsche 1-5 Mal. Mache es genauso zum Raum vor Dir sowie hinter Dir. Schließlich schicke diese Gedanken in alle Richtungen:"Ich schicke Licht und Liebe zu allen Wesen überall. Möge es Euch gut gehen. Möget Ihr Frieden erfahren. Mögen Eure Herzen offen sein. Mögen sich alle um das Wohlergehen der anderen kümmern."

Anschließend bleibe noch ein paar Atemzüge lang ruhig sitzen und genieße das Gefühl des Lichtes und der Verbundenheit.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Frieden

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Frieden:

Frieden - Was kann ich tun? Weitere Infos zum Thema Frieden und Shanti

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Frieden und Shanti und einiges, was in Verbindung steht mit Frieden - Was kann ich tun?

Seminare

Raja Yoga

08.01.2024 - 25.03.2024 Werte: Nach welchen Werten soll ich leben? - online
11x Montag: 08.01.; 15.01.; 22.01.; 29.01.; 05.02.; 19.02.; 26.02.; 04.03.; 11.03.; 18.03.; -25.03.2024
nicht am 12.02.2024

Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
„Der Ausdruck meines Lebens…
German May
12.01.2024 - 14.01.2024 Raja Yoga 1
Raja Yoga ist der Yoga der Geisteskontrolle. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 1. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali. Darin geht es um Gedankenkraft, Geisteskontrolle und positives Den…
Gopika Stalder

Meditation

06.01.2024 - 06.01.2024 Yoga-Auszeit - Online Workshop
Termine:06.01.2024
Uhrzeit: 16h – 19h
Yoga-Special zum Entspannen und Regenerieren. Zeit nur für Dich – Tanke Kraft und Energie für deinen Alltag. Wir werden eine lange und sanfte Yogaprax…
Sina Heß
07.01.2024 - 14.01.2024 Meditationskursleiter Ausbildung Teil 1
Erfahre in dieser Ausbildung die Tiefen der Meditation. Meditation ist neben Yoga die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Wer täglich Yoga und Meditation übt, schöpft daraus viel Kraft und Insp…
Ananda Schaak