Warum Frieden machbar ist

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warum Frieden machbar ist. Ja, Frieden ist machbar. Frieden ist der natürliche Zustand. Krieg ist nichts natürliches, auch wenn der Mensch immer wieder kriege vom Zaun bricht. Frieden ist machbar. Setze dich dafür ein. Warum und wie? Das erfährst du in diesem Video.

Im Yoga ist der Friedensgedanke besonders wichtig.

Ist Frieden machbar und wenn ja, warum ist er machbar? Wie kannst du zu Frieden beitragen?


Sukadev über Frieden

Zunächst einmal meine ich, Weltfrieden ist machbar. Das haben wir ja jetzt schon gesehen, dass es noch nie eine Zeit gab, wo es so friedvoll auf der Welt zugeht. Das mag dich erst einmal erstaunen, denn die Nachrichten berichten eher über Kriege und Bürgerkriege. Die Historiker sagen, dass es noch keine Zeit gab, wo so wenige Menschen durch Waffengewalt in zwischenstaatlichen Konflikten und Bürgerkriegen gestorben sind, wie die letzten zwanzig oder dreißig Jahre. Das ist eine positive Entwicklung. Es ist also durchaus möglich ist, dass die Welt friedlicher wird. Es gab in Mitteleuropa und letztlich Westeuropa, Mitteleuropa und Südeuropa noch nie eine so lange Phase des Friedens. Seit 1945 gibt es keine größeren bewaffneten Kriege mehr. Gut, es gab die Terrorbewegungen im Baskenland, Irland, Südtirol und anderen Teilen und es gibt auch heute in Osteuropa zwischen Russland und Ukraine Konflikte und es gab nach dem Fall des Eisernen Vorhangs in Jugoslawien sehr schlimme bewaffnete Konflikte. Aber insgesamt im Verhältnis zu dem, was früher war, gibt es sehr wenige Kriege. Eine sehr positive Entwicklung ist auch, dass Angriffskriege durch die UNO verdammt sind. Angriffskriege sind nicht mehr geduldet und werden auch nicht als positiv angesehen. Früher wurden Menschen, die viele Angriffskriege angezettelt haben als groß bezeichnet. Was haben Karl der Große, Friedrich der Große, Katharina die Große gemeinsam? Heute würden sie alle als Kriegsverbrecher verurteilt werden. Sie haben andere Nationen überfallen und sich einverleibt.

Weil sich die Grundeinstellung geändert hat, ist Frieden machbar. Daher auch mein Tipp, gib Gedanken von Frieden in die Welt hinein. Es sollten zumindest Gedanken von Abwesenheit von Krieg langfristig überall auf der Welt sein. Es gibt übrigens auch etwas, was mich positiv stimmt, denn Krieg und Bürgerkriege kommen dann besonders, wenn in einer Region eine große Anzahl von jungen Männern ist, die nichts zu tun haben. Je älter eine Gesellschaft wird, desto weniger junge Männer es gibt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es Kriege oder Bürgerkriege gibt. In diesem Sinne wäre es gut jungen Männern Arbeit zu verschaffen und die Geburtenrate zurückgehen zu lassen, so dass das Durchschnittsalter immer höher wird. Je höher das Durchschnittsalter in der Gesellschaft, desto geringer ist die Neigung zum Krieg. Zumindest ist das heute so, wo man zum Krieg junge Männer braucht. Deshalb glaube ich auch wiederum, dass schon allein die Lebenserwartung dazu beitragen wird, dass Kriege weniger werden und Frieden machbar ist. Zumindest ist das meine Hoffnung.


Video: Warum Frieden machbar ist?

Vortragsvideo über "Warum Frieden machbar ist?"

Ein Videovortrag von Sukadev Volker Bretz zum Thema Frieden, vielleicht hilfreich für dich, wenn du Interesse hast an Shanti.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Frieden

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Frieden:

Warum Frieden machbar ist? Weitere Infos zum Thema Frieden und Shanti

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Frieden und Shanti und einiges, was in Verbindung steht mit Warum Frieden machbar ist?