Ekaparna

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ekaparna, Ekapatala: Laut dem Harivamsha waren diese mit ihrer Schwester Aparna die Töchter von Himavat und Mena. Sie führten Askese in solchem Grade aus, dass sie damit die Kräfte der Götter und der Danavas übertrafen und beide Welten alarmierten. Ekaparna nahm nur ein einziges Blatt als Nahrung zu sich und Ekapatala nur eine Patala (Bignonia). Aparna nahm überhaupt keine Nahrung zu sich und lebte auch Aparna, also "ohne ein Blatt". Ihre Mutter war tief durch ihr Fasten beunruhigt und sprach ihre Ängste aus: "Uma, mache das nicht". Dadurch manifestierte sie sich als die liebevolle Göttin Uma, die Frau von Shiva.

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005