Droge

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutzutage wird der Ausdruck Droge für Rauschgift verwendet, also ein Stoff, der einen in einen anderen Bewusstseinszustand bringt, berauscht. Im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes sind z.B. Heroin und Kokain Drogen, man spricht manchmal von harten und weichen Drogen und man kann unter dem Einfluss von Drogen stehen.

Droge‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Schattenseiten

Manchmal unterscheidet man auch zwischen legalen Drogen und illegalen Drogen und dann werden alkoholische Getränke, wie auch Zigaretten und Nikotin als legale Drogen bezeichnet, und dann gibt es die illegalen Drogen. Und in einem noch weiteren Sinn wird dann gesagt, dass manche Menschen ihre Arbeit als Droge nehmen oder Zucker als Droge oder Koffein als Droge.

Im Rahmen der illegalen Drogen gibt es dann die Drogenabhängigkeit, es gibt eine Drogenszene, Menschen haben Drogensucht und wer an Drogen stirbt, der wird dann zum Drogentoten. Man kann drogenabgängig sein, drogensüchtig sein und wenn man von den Drogen wieder loskommen will, dann leidet man unter Drogenentzug.

Vom Etymologischen her hat das Wort „Droge“ zunächst ein Gewürz bezeichnet oder auch ein Arzneimittel, Droge war das, was getrocknet wurde. Also ein getrockneter pflanzlicher oder tierischer Stoff wurde als Droge bezeichnet und diente als Gewürz oder Arzneimittel. Um 1600 ist das Wort „Droge“ aus dem Französischen Wort „drogue“ ins Deutsche übergegangen.

Droge hieß ursprünglich Chemikalie, pharmazeutisches Mittel oder auch Gewürz, Arznei. Und es kommt ursprünglich von Droge-vate und das bedeutet trockene Fässer. Also, Droge ist ursprünglich etwas Getrocknetes und Droge war der Behälter und auch die in ihnen aufbewahrten Waren, daraus entstanden Gewürz- und Arzneimittel. Später wurde aus Droge Arzneimittel und bis heute bedeutet Droge auch Arzneimittel und im engeren Sinne eben die Rauschmittel.

Im klassischen Yoga sind Drogen tabu. Klassisches Yoga, ganzheitliches Yoga, Yoga auch bei Yoga Vidya sagt, dass man keine Rauschmittel nehmen sollte. Der Wunsch, Rauschmittel zu nehmen, wird gedeutet als Wunsch, Gott zu erfahren, das Normalbewusstsein zu transzendieren, etwas anderes zu erleben. Drogen bringen dabei aber den Astralkörper durcheinander, können die Nadis, die Energiekanäle schädigen und auch die Chakren schädigen.

Drogen haben eine Wirkung auf den Astralkörper und diese Wirkung ist unvorhersehbar. Daher sollte man auf Drogen verzichten. Man kann geänderte Bewusstseinszustände allein durch Yoga-Praktiken erreichen und damit sind die geänderten Bewusstseinszustände auch mit Gesundheit verknüpft, mit höherer Selbstkontrolle und mit mehr Freude. Ein Yoga-Übender braucht keine Drogen, um mehr Energie zu haben, ein Yoga-Übender braucht keine Drogen, um Bewusstseinsveränderungen zu haben. Und das Zu-Sich-Nehmen von Drogen in Verbindung mit Yoga-Übungen kann ganz unvorhergesehene Wirkungen haben, daher nimm keine Drogen, übe stattdessen Yoga.

Videovortrag zu Droge‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Droge‏‎:

Droge‏‎ - warum und wieso? Erfahre einiges zum Thema Droge‏‎ in diesem Video Kurzvortrag. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz spricht hier über Droge‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Droge‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Droge‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Droge‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Droge‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Durchdacht‏‎, Drohen‏‎, Dreck‏‎, Echtes Lachen‏‎, Ehrbarkeit‏‎, Ehrung‏‎, Ehren‏‎, Männlichkeit.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Droge‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

17. Sep 2017 - 24. Sep 2017 - Fasten und die Heilkraft der Mantras und Affirmationen
Fasten reinigt und entlastet den gesamten Organismus. Nach anfänglichen Entgiftungserscheinungen fühlst du dich schon bald leicht und locker. Deine Wahrnehmung und deine Sinne werden geschärft.…
Satyam Joachim Clemens,
29. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Yoga bei Kopfschmerz und Migräne
Du hast Kopfschmerzen oder Migräne und möchtest dir selbst helfen können? Erlerne einfache Übungen, die dir helfen dich zu entspannen, Stress loszulassen und mit dir selbst in Harmonie zu komme…
Premajyoti Schumann,
13. Okt 2017 - 15. Okt 2017 - Tinnitus-Programm
Rauschen, Pfeifen, Klingeln in den Ohren - viele Menschen leiden darunter und suchen verzweifelt Abhilfe. Jeden kann es befallen. Was sind die äußeren und inneren Ursachen? Was kann mir wirklich…
Bhajan Noam,

Zusammenfassung

Droge‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Schattenseite.