Koffein

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koffein ist eine Substanz in Nahrungsmitteln, die anregend wirkt. Koffein gehört zu den psychotropen Substanzen aus der Gruppe der Stimulantien. Koffein ist ein Alkoloid aus der Stoffgruppe der Xanthine. Koffein ist enthalten in Kaffee, Schwarztee, grünem Tee, weißen Tee, Matetee, Kakao, Schokolade und Guarana Koffein ist auch enthalten in Colagetränken und vielen modernen "Powerdrinks". Ob Koffein für Yoga Übende und für Meditierende geeignet ist, wird immer wieder kontrovers diskutiert.

Kaffeebohnen

Koffein, Yoga und Meditation

Zusammenfassung eines Vortrags von Sukadev Volker Bretz zum Thema Koffein

Kaffee ja oder nein – das ist eine Frage die immer wieder diskutiert wird. Darüber geht es in unterer Hörsendung, diesem Vegetarier-Podcast. Sukadev spricht über verschiedene Aspekte von Kaffee und Koffein. Ist es besser ganz auf Kaffee, Schwarztee, grünen Tee zu verzichten? Oder wie viel ist okay? Und wenn du weniger oder kein Koffein zu dir nimmst, wie kannst du wach sein? Denn Vegetarier und Veganer wollen ja auch wach sein – schließlich sind wir “missionarisch” tätig – und wollen andere überzeugen. Dazu braucht man auch nicht nur ein wenig “Biss”. Kleiner Hinweis: Übungen aus Yoga und Meditation können hilfreich sein – und ganz brauchst du auf Koffein nicht verzichten…

Koffein ist die Droge der Leistungsgesellschaft. Manche sagen, dass erst Koffein die industrielle Revolution ermöglicht hat. Koffein wirkt stimulierend, wachmachend, konzentrationsfördernd. Koffein scheint dabei, in Maßen genossen, noch nicht mal ungesund zu sein. Vermutlich ist der Konsum von 1-2 Tassen Kaffee, Schwarztee, Grüntee kein Problem. Wenn du aber mehr koffeinhaltige Getränke konsumierst, dann kann das zu Unruhe des Geistes führen. Überprüfe: Wie viel Koffein konsumierst du? Addiere dabei alle Quellen von Koffein: Schwarztee, grüner Tee, Kaffee, Colagetränke, Schokolade, Kakao, Guarana Riegel, sogenannte "Energy Drinks" u.a. Reduzieren kann einen sehr großen Unterschied ausmachen. Manche Menschen vertragen gar kein Koffein – probiere mal im Urlaub aus, ohne Koffein zu leben. Du musst dabei evtl. 1-2 Tage Entzugserscheinungen (Müdigkeit, Kopfweh) aushalten – dann kommt dein Organismus wieder zu normalen Selbststeuerungen. Die Mehrheit der Menschen hat mit einem Koffeinkonsum in Maßen kein Problem.

Ersatz für Koffein:

  1. Affirmation am Morgen: „Ich bin voller Kraft und Energie. Mir geht es gut. Ich freue mich auf den heutigen Tag.“
  2. Agni Sara
  3. Kapalabhati
  4. Ingwer-Wasser

Koffein ist nicht gleich Koffein

Manch einer wird sich die Frage stellen, warum Grüntee okay ist und Kaffee nicht. [1] Tatsächlich enthält die Grünteepflanze sogar mehr Koffein als die Kaffeebohne. Eine Tasse Kaffee enthält dann aber 4 bis 8 Mal mehr Koffein, da für die Zubereitung mehr Kaffeepulver verwendet wird. Außerdem sind im grünen Tee Gerbstoffe (Catechine) enthalten, die das Koffein im Teewasser binden. Das Koffein wird also nicht wie beim Kaffee schnell im Magen aufgenommen, sondern gelangt erst im Darm in das Blut.

Weitere Vorteile: Die Koffeinzahl des Grüntees hängt von Ziehdauer und Wassertemperatur ab, sie kann durch moderate Ziehzeiten und Ziehtemperaturen deutlich begrenzt werden. Außerdem gibt es im Grüntee 200 bis 250 bedeutende sekundäre Pflanzenstoffe und 360 bis 400 ätherische Öle, die in ihrer Kombinationswirkung ihre gesundheitliche Wirkkraft entfalten. Grüntee regt den Stoffwechsel an und hat eine positive Wirkung auf das Herz.

Zudem können die stimulierenden Effekte des grünen Tees durch die Aminosäure L-Theanin ausgeglichen werden, die das Nervensystem beruhigt und die Konzentrationsfähigkeit verbessert. Grüntee verfärbt die Zähne im Gegensatz zu Kaffee nicht und ist sogar eine Quelle von natürlichen Fluoridverbindungen, was der Zahngesundheit förderlich ist.

Aufpassen muss man jedoch bei Billig-Grüntees. Sie enthalten oft ungesunde Fluoridverbindungen. Die Teepflanze reichert sich mit Fluorid aus dem Boden an. Je älter die Pflanze ist, desto mehr Fluorid ist enthalten. Zudem können die Pflanzen zusätzlich mit Pestiziden belastet sein.

Siehe auch

Fußnoten

  1. Fünf Gründe für Grüntee statt Kaffee

Weblinks

Literatur

Seminare

Mantras und Musik

08. Jun 2018 - 10. Jun 2018 - Mantrapraxis-Wochenende mit Devadas
Tauche mit dem beliebten Mantra-Sänger, Yogalehrer und Gesundheitsberater Devadas tief in die wundervolle Klangwelt der Mantra-Praxis ein. Mantras sind machtvolle Urklänge, die in Resonanz mit un…
Devadas Mark Janku,
10. Jun 2018 - 15. Jun 2018 - Harmonium- und Kirtan Woche mit Devadas
Lerne wunderschöne Mantras kennen und sie auf dem Harmonium zu spielen. Bei Kirtansingen und entspannenden Mantra Yogastunden kannst du tief in den Ozean des transzendentalen Klanges eintauchen. I…
Devadas Mark Janku,

Atem-Praxis

08. Jun 2018 - 10. Jun 2018 - Power Yoga Flow
Kraft und Ausdauer sind die Voraussetzungen für die tiefen Dehnungspositionen des Hatha Yogas. Lerne eine besondere fließende Power Vinyasa Reihe mit 11 stehenden Asanas, 11 Rückbeugen und Sitzp…
Dhira Nitai Das,
13. Jul 2018 - 15. Jul 2018 - Slow Down Yoga
Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geis…
Manuel Luda,

Multimedia

Gesunde Ernährung für Gelassenheit des Geistes

Kaffee, Schwarztee, Guarana und Co – Die Koffeinfrage