Bodhendra Saraswati

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sita, Rama, Lakshmana und Hanuman auf einem Tempelfries in Kumbakonam, Tamil Nadu

Bodhendra Saraswati war ein hinduistischer hochgestellter Priester des 17. Jahrhunderts und der 59. Jagathguru (Leiter) des Kanchi Matha in Kanchipuram, Tamil Nadu, Indien. Er verbrachte sein späteres Leben in Govindapuram.

Kindheit und Jugend

Bodhendra wurde Anfang des 17. Jhs. in Kanchipuram, damals Hauptsitz des Kanchi Matha, geboren und war der Sohn von Yogi Kesavapanduranga und Suguna, einem Brahmanenpaar. Das Paar war lange Zeit kinderlos geblieben und glaubte, dass ihnen der Segen der Geburt eines Kindes durch die Hingabe an Viswakendra Saraswati (Atmabodhar), den 58. Jagathguru des Kanchi Matha, zuteil wurde. Das Kind erhielt von Viswakendra Saraswati den Namen Purushottam.

Sri Viswakendra Saraswati, der die ungewöhnlichen Eigenschaften und das ungeheure Potential des Kindes erkannte und der Menschheit damit unendlich viel Gutes tun wollte, bat die Eltern, das Kind dem Kanchi Matha zu übergeben, in der frommen Hoffnung, das Kind zu seinem Nachfolger heranziehen zu können. Bereitwillig vertrauten die Eltern das Kind dem Math an. Das Kind war bald ein großer Meister der Shrutis und Smritis. Allmählich ging ihm auf, dass Nama Sankirtanam (das Singen von Ramas Namen) die Zyklen von Geburt und Tod im Kali Yuga binden würde. Es sang Ramas Namen (Rama Nama) jeden Tag 100.000 Mal.

Einweihung in ein heiliges Leben

Atmabodhar wies Bodhendra Saraswati an, nach Erhalt von Lakshmi Sridhars Bhagawan Nama Koumundi in Jagannatha Kshetram (Puri Jagannadh) nach Kanchipuram weiter zu reisen und dort 100.000 Bhagawan Nama Shlokas (heilige Texte über Gott) auf der Grundlage des Bhagawan Nama Koumundi zu schreiben. Diese Anweisung seines Gurus (Lehrers) war für ihn eine willkommene Gelegenheit, seine ganze Hingabe an Gott Rama aus sich strömen zu lassen und die Wirksamkeit von Ramas Namen (Rama Nama) zu beweisen.

Govindapuram

Als Bodhendra Saraswati durch das Delta des Kaveri-Flusses zog, war er von der Schönheit des Ortes stark beeindruckt und beschloss, hier Samadhi oder Erlösung zu erlangen. Eines Morgens, im Monat Purattasi (September – Oktober) des Jahres 1692, erreichte Bodhendra Saraswati, in einem yogischen Zustand sitzend Jiva Samadhi. Er erlangte Videha Mukti in Govindapuram an einem Vollmondtag des Monats Proshtapada im Jahr Prajotpatti (1692).

Siehe auch

Literatur

Seminare