Aufdrängend

Aus Yogawiki

Aufdrängend - Definition und praktische Lebenshilfe. Aufdrängend zu sein bedeutet penetrant, aufdringlich oder distanzlos zu agieren. Ein Verkäufer ist aufdrängend, wenn er dem Kunden Ware verkaufen will, die dieser gar nicht benötigt. Aus diesem Grund sollte man selbst darauf achten, dass man nicht aufdringlich wird, auch weil man Mitmenschen in eine unangenehme Situation bringt. Umgekehrt sollte man lernen sich nicht von anderen Menschen bedrängen zu lassen. Die innere Freiheit hilft aufdrängende Personen oder Situationen, gelassen, geschickt und freundlich zu meistern.

Vertrauen kann sehr hilfreich sein im Umgang mit jemandem, der aufdrängend ist oder so erscheint.

Aufdrängend ist ein Adjektiv zu Aufdrängung. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Aufdrängung in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Aufdrängung.

Aufdrängend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Aufdrängend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme aufdrängend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv aufdrängend sind zum Beispiel penetrant, aufdringlich, distanzlos, überzeugend, sorgend, kümmernd. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. überzeugend, sorgend, kümmernd.

Gegenteile von aufdrängend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von aufdrängend sind zum Beispiel akzeptierend, loslassend, annehmend, ignorant, nachgiebig, unsicher, fügsam.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu aufdrängend mit positiver Bedeutung sind z.B. akzeptierend, loslassend, annehmend. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Aufdrängung sind Akzeptanz, Loslassen, Annahme.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem ignorant, nachgiebig, unsicher, fügsam.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach aufdrängend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Aufdrängung und aufdrängend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu aufdrängend und Aufdrängung.

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

16.09.2022 - 18.09.2022 Stressbewältigung durch Achtsamkeit
MBSR/Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn. Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) ist ein wissenschaftlich fundiertes, international anerkanntes Programm zum Abbau von Stress. E…
Andree Knura
16.09.2022 - 18.09.2022 Improfy your life - Leg deinen Perfektionismus in die Hängematte
Die Welt wird von vielen Menschen als komplexer werdend erlebt, es gibt zahlreiche Veränderungen im Außen und Innen und wir wünschen es uns, dabei positiv zu bleiben. Möchtest du im Alltag leichter i…
Christine Gopi Holzer, Simone Schmitt
18.09.2022 - 23.09.2022 Achtsamkeitstrainer/in Ausbildung
Achtsam sein heißt nichts anderes, als die Dinge so zu sehen wie sie sind. Diese Fähigkeit hat jeder von uns, doch im Alltag verfangen wir uns in vorschnelle Urteile, driften ab in Vergangenheit oder…
Kirsten Noltenius