Amrita Yoga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amrita Yoga Amrita Yoga ist eine neu entwickelte integrale Yoga-Form, die von verschiedenen Yogalehrer/innen unterschiedlicher traditioneller Yoga-Richtungen unter der Leitung von Mata Amritanandamayi, auch als Amma bekannt, entwickelt wurde. Es ist eine Form von Hatha Yoga, die in die anderen täglichen spirituellen Praktiken, die Amma lehrt, integriert werden oder als eigene spirituelle Praxis geübt werden kann. In jedem Fall wird sie unsere Erfahrungen des gegenwärtigen Augenblicks bereichern.

Amma.jpg

"Nur im Zustand der Liebe wird die schöne, duftende Blume von Freiheit und höchster Glückseligkeit ihre Blütenblätter entfalten und blühen." (Amma)

Die Praxis von Amrita Yoga hilft uns, diese Liebe zu erleben und zu erweitern, sowie ein tieferes Verständnis von uns selbst und innere Stärke zu entwickeln. So können wir den Herausforderungen des Lebens mit mehr innerer Kraft, Bewusstsein und Ausgeglichenheit begegnen.

In einer sich stets verändernden Welt, bietet Amrita Yoga eine Reise nach innen, um uns unserer wahren Natur bewusst zu werden. Durch die Übung wird unser Bewusstsein erweitert, wir gewinnen Gleichmut im Geist und entfalten das Potential, das in uns liegt. Die spirituellen Lehren von Amma bilden das Fundament von Amrita Yoga. Amrita Yoga ist ein ganzheitliches Yoga-Programm, bei dem neben den physischen Aspekten in der Asana-Praxis besonderen Wert gelegt wird auf die Verbindung mit den alten spirituellen Prinzipien, die als Ursprung und Fundament des Yoga dienen. Jede Asana-Klasse steht unter einem zentralen Thema wie Liebe, Mitgefühl, Konzentration, Gelassenheit, Geduld und Begeisterung, Selbstvertrauen, Gnade und eigene Anstrengung, Freude usw. Diese Themen werden in die Asana-Praxis, durch Geschichten, Gedichte, Beispiele und Zitate eingebaut. Besonders ist auch, dass die Rezitation der Mantras mit dem Atem verbunden in die Asanapraxis einbezogen wird und so die Asanas mit sehr viel Achtsamkeit und Bewusstsein geübt werden. Regelmäßige Kurse werden das ganze Jahr über im Ashram von Amma in Amritapuri in Kerala (Südindien) angeboten. Dort gibt es täglich Yogastunden, aber auch 2-wöchige "Yoga-Immersion Programme" sowie 4-Tages Kurse. Die Teilnehmer/innen nehmen aktiv am Ashramleben teil. Täglich gibt es zwei Asanastunden (3,5 Stunden), Meditation und Vorträge in Yoga-Philosophy durch Schüler/innen von Amma. Das Mitleben im Ashram ermöglicht eine besondere Erfahrung von Seva (selbstlosem Dienst), Satsang und spirituellen Vorträgen. Wenn Amma im Ashram ist, haben alle Kursteilnehmer/innen die Möglichkeit Ammas Darshan zu bekommen (Umarmung). Der Kursablauf ermöglicht es auch bei Ammas spirituellen Vorträgen, Meditationen und Bhajansingen dabei zu sein.

Yoga in der Gegenwart eines lebenden Meisters zu üben ist eine kostbare, seltene Gelegenheit und ein immenser Segen. Jede Bewegung und jeder Atemzug wird in Amritapuri von Amma liebevoll wahrgenommen. Ihre Liebe begleitet jeden einzelnen Schüler auf dem spirituellen Weg.

Weblinks