Ärgertransformationsatmung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ärgertransformationsatmung - die Ärgertransformationsatmung wird auch Murcha genannt. Sie ist eine Atmung, für mehr Gelassenheit und um Reizbarkeit oder auch Alltägsärger in positive Energien umzuwandeln. Du kannst diese Übung sowohl im Stehen, als auch im Sitzen durchführen. Wenn du diese Übung praktizierst, hat dieses viele positive Wirkungen für das tägliche Leben, z.B. auf das Nervensystem oder auch um eine Yogaübung zur vollen Entfaltung zu bringen.

Bauch Copyright

Praxisvideo - Ärger-Transformationsatmung im Stehen - Kurzanleitung

Mit diesem Video gibt Sukadev dir eine Anleitung für die Ärgertransformationsatmung zur Beruhigung des Geistes, in der man doppelt so lange ausatmet, wie einatmet.

Praxisvideo mit Vortrag - Ärger-Transformationsatmung - ausführliche Anleitung

Mit diesem Video gibt Sukadev dir eine Anleitung für die Ärgertransformationsatmung mit weiteren Hintergrundinformationen.

Hier noch ein weiteres Video, zur Übung, Ärger in positive Energien zu verwandeln:


Weiterführende und ergänzende Informationen zur Ärger-Transformationsatmung

Sukadev gibt mit diesem Video noch ein paar weitere Tipps rund um die Ärgertransfirmationsatmung.


Weiterführende Informationen mit Videoanleitungen findest du unter dem Hauptstichwort Pranayama.

Siehe auch

Weitere Informationen zum Thema:

Wo kannst du bei Yoga Vidya Pranayama lernen und gemeinsam praktizieren?

Du kannst Yoga Vidya Pranayama lernen

Pranayama lehren

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

14. Dez 2018 - 16. Dez 2018 - Lichtpunktarbeit
Die befreiende Kraft der Emotionen. Lichtpunktarbeit, entwickelt von der Holländerin riet Okken, verbindet Elemente aus der Gestalttherapie, Familienaufstellung, Meditation, Kinesiologie, Atemarbe…
Eric Vis Dieperink,
21. Dez 2018 - 25. Dez 2018 - Deine Lebensenergie erwecken
Erwecke, aktiviere und harmonisiere deine Lebensenergie, das Prana. Erfahre, wie Du die Techniken für die erweckte Lebensenergie in Deinen Alltag integrieren kannst. Mehr Prana bedeutet mehr Kraft…
Bhakti Skarupke,


Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links