Ram

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Ram (Sanskrit: रं raṃ) ist das Bija Mantra des Feuers und des Manipura Chakras. Ram ist ein Mantra. Wenn Ram mit kurzem A ausgesprochen wird, ist Ram das Bija Mantra, also das Wurzelmantra des Elementes Feuer und des Manipura Chakras. Wenn Ram mit langem A ausgesprochen wird, ist Ram das Bija Mantra von Rama und aktiviert das Herz-Chakra. Ram ist auch die Hindi-Aussprache von Rama, der 7. Inkarnation (Avatar) von Vishnu, Held und Hauptperson des Ramayana.

2. Ram (Sanskrit रम् ram) ist eine Sanskrit Verbalwurzel (Dhatu) und bedeutet sich vergnügen, sich ausruhen, zufrieden sein, sich über etwas freuen, Geschlechtsverkehr haben. Das PPP dieser Wurzel lautet Rata. Von der Verbalwurzel ram stammt Rama, derjenige der sich freut und Ramana, der Geliebte.


Rama, der freudvoll Strahlende

Sukadev über Ram

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über das Bija Mantra Ram

Ram ist eines der Bija Mantras. Bija Mantra ist ein Samenmantra, ein einsilbiges Mantra. In einem einsilbigen Mantra steckt auch ein größeres Mantra. Same, weil daraus alles keimt. Und Ram ist das Bija Mantra von Tejas, von Feuer, auch von Agni, dem Feuergott. Ram befindet sich auch im Manipura Chakra. Die verschiedenen Chakras stehen ja auch in Beziehung zu den Elementen. Das Muladhara Chakra ist Erdelement, Pritivi, ist Lam. Das Swadhisthana Chakra ist das Wasserelement und ist Vam. Und Manipura Chakra, Feuerelement, Tejas, ist Ram. Das Anahata Chakra ist Vayu, das Luft-Element, ist Yam. Dann folgt Akasha, das Vishuddha Chakra mit Ham. Und dann folgt das Ajna Chakra mit Om, das Element des reinen Geistes.

Künstlerische Darstellung des Manipura Chakras

Hier sind wir also im Manipura Chakra, Ram. Übrigens, Ram ist mit kurzem „a“. Es gibt auch Ram (langes a) und Ram ist das Bija Mantra von Rama. Und Ram ist das Mantra des Herzens. Es gibt zwar das zentrale Bija Mantra des Herzens, das ist Yam, aber wenn du besonders im Herzen Liebe spüren willst, dann wiederholst du „Ram Ram Ram“. Das ist eine einfache Weise, sein Herz zu öffnen. Das kannst du auch ausprobieren: „Ram Ram Ram.“ Aber Ram (mit einem kurzen a), das ist das Bija Mantra des Feuers: „Ram Ram Ram.“ Wenn du innerlich mehr Feuer haben willst, mehr Energie, neuen Enthusiasmus, neue Kraft, dann kannst du wiederholen: „Ram Ram Ram.“ Ram, also Energie, Durchsetzungsvermögen, Feuer.

Es heißt sogar, dass man eine Feuerzeremonie, also ein Havan, ein Yajna, eine Homa, dass man die beginnen kann mit Ram. Wenn wir bei Yoga Vidya eine Homa zelebrieren, dann wird das Feuer entzündet mit dem Bija Mantra „Ram“. Allerdings werden wir auch das physische Feuer zu Hilfe nehmen. Von Anandamayima heißt es, dass sie Feuer entzünden konnte, einfach indem sie einmal wiederholt hat, „Ram“. Und schon brannte das Feuer in der Yajna-Schale, also in dem Homa Kund, wo das Feuer entzündet wurde.

Du kannst Ram immer dann wiederholen, wenn du Asanas übst, die auf das Manipura Chakra gehen. Im Rahmen der Samanu-Konzentration wiederholst du „Ram“, um das Feuer zu aktivieren. Ram – Bija Mantra des Feuers. Ram – Bija Mantra für Enthusiasmus, Begeisterung, Mut, Willenskraft, Durchsetzungsvermögen, auch für Selbstbewusstsein und innere Stärke und die Fähigkeit, sich zu zentrieren. Ram – Bija Mantra für Feuer.

Weblinks

Seminare

Energiearbeit

11.03.2016 - 13.03.2016 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Nilakantha Christian Enz,
11.03.2016 - 13.03.2016 - Pranayama für alle Lebensstufen
„Für alle, die Prana sublimieren wollen...“Keshava praktiziert seit 33 Jahren Yoga, Tantra und besonders Pranayama, sein Wissen und seine Erfahrungen auf diesem Gebiet sind unbegrenzt. Dies ve…
Keshava Schütz,

Kundalini Yoga

11.03.2016 - 13.03.2016 - Kundalini Yoga Einführung
Gründliche Einführung in die Theorie und Praxis des Kundalini Yoga, Yoga der Energie. Die praktischen Übungen des Kundalini Yoga umfassen Pranayama (Yoga Atemübungen), einfache Variationen von…
Nilakantha Christian Enz,
11.03.2016 - 13.03.2016 - Pranayama für alle Lebensstufen
„Für alle, die Prana sublimieren wollen...“Keshava praktiziert seit 33 Jahren Yoga, Tantra und besonders Pranayama, sein Wissen und seine Erfahrungen auf diesem Gebiet sind unbegrenzt. Dies ve…
Keshava Schütz,

Indische Schriften

25.03.2016 - 03.04.2016 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Jnana Yoga und Vedanta, indische Schriften und Philosophie-Systeme, Unterrichtstechniken, Hatha Yoga, Sportmedizin, Entspannung und Stressmanagement. Jnana Yoga und Vedanta: Vedanta, die Philosophi…
Swami Saradananda,
27.03.2016 - 01.04.2016 - Themenwoche: Vedanta im täglichen Leben und Veda-Rezitationen mit Swami Tattvarupananda
Du hast die Möglichkeit, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen, jeden Tag einen inspirierenden Vortrag von Swami Tattvarupananda zu besuchen, z.B. zu Themen wie „Vedanta im täglichen Leben…
Swami Tattvarupananda,