Yoga für Übergewichtige

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angesichts der weltweit stark zunehmenden Erkrankungen durch Übergewicht, Diabetes und die gravierenden Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gelenkprobleme, Depression usw. hat sich schon so mancher gefragt, was sich neben einer gesünderen Ernährung dagegen unternehmen lässt. Hatha Yoga sorgt nicht nur durch Bewegung für eine natürliche Gewichtsabnahme, sondern es schafft ebenso wie Meditation, Pranayama und Tiefenentspannung auch eine größere seelische Zufriedenheit und Ausgeglichenheit, durch die Stress- und Frustessen vermieden werden kann. Hinzu kommt, dass insbesondere bei sanftem, entspannendem Yoga das Stresshormon Cortisol abgebaut wird, das für die Anlage von Fettreserven verantwortlich ist. Der Praktizierende nimmt ab und ist auch wieder zufriedener mit seinem Körper, wodurch Depressionen und Gefühlen der Isolation vorgebeugt wird.

Yoga ist ein Weg, der für alle geeignet ist - egal, wie alt oder fit man ist

HeavyWeight Yoga®

Was gibt es da zu lachen?

Die übergewichtige Abby Lentz aus Austin/Texas stellte sich die Frage, wie man Yoga konkret für Übergewichtige gestalten könnte, indem man auf den größeren Körperumfang übergewichtiger Menschen Rücksicht nimmt und ihnen hilft, wieder zu einem gesünderen Leben zurückzufinden. Sie macht Schluss mit der weit verbreiteten Meinung, dass Yoga nur für die Schlanken und Beweglichen unter uns geeignet ist und bietet ein Wohlfühl-Yoga für jeden an, bei dem sich niemand seiner Fülle schämen muss.

Abby Lentz praktiziert Yoga seit 41 Jahren und ließ sich 2004 zur Kripalu Yoga Lehrerin ausbilden.

Den von ihr entwickelten Stil Yoga für Übergewichtige nannte sie HeavyWeight Yoga®; er ist für Menschen mit eingeschränktem Bewegungsradius ebenso geeignet wie für Menschen mit Diabetes, Arthrose/Arthritis und Fibromyalgie und für andere Personen, die besondere Bewegungsabläufe benötigen.

Ähnlich dem Schwangeren-Yoga wurden beim HeavyWeight Yoga® bei den Hatha-Yoga-Übungen kleine Variationen in der Ausführung und beim Übungstempo vorgenommen, um sie an die Bedürfnisse Übergewichtiger anzupassen. So wird z.B. die sitzende Vorwärtsbeuge (Paschimottanasana) entweder mit weit gegrätschten Beinen ausgeführt oder mit einem angewinkelten Bein (Fußsohle an die Innenseite des anderen Oberschenkels), um für den Bauch Platz zu schaffen. Auch Hilfsmittel werden verwendet.

Von Fitnesszeitschriften, Presse und Medien wurden ihre Workouts und DVDs begeistert aufgenommen. Doch Abby betont auch, wie wichtig der direkte Lehrer ist, der darüber wacht, dass Übungen korrekt ausgeführt und Verletzungen von vornherein vermieden werden. Mehr darüber unter: http://www.heartfeltyoga.com/heavyweight_yoga.htm

Siehe auch

Literatur

Seminare

22.11.2019 - 24.11.2019 - Yoga und Meditation Einführung
Ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesen Tagen erhältst du eine Einführung in die zahlreichen Aspekte des Yoga und der Meditation. Erfahre Yoga und Meditation…
Ingrid Seemann,Wolfgang Seemann,

13.12.2019 - 15.12.2019 - Yoga bei stressbedingten Rückenproblemen - Yogalehrer Weiterbildung
Die meisten Menschen mit Rückenschmerzen haben statistisch gesehen keinen akuten Bandscheibenvorfall, sondern die Rücken- und Schulterprobleme sind oft auf Muskelverspannungen und ein durch Stres…
Pranava Heinz Pauly,

22.11.2019 - 24.11.2019 - Körperlich rein und geistig klar - Ernährung und Entgiftung
Für eine gute Gesundheit und einen klaren Geist ist es notwendig, sich richtig zu ernähren, sowie Körper und Geist frei von unnötigem Ballast und Giften zu halten. Aus Sicht der natürlichen Ge…
Shaktidas Böhmer,