Yoga Schildkröte Stellung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Yoga Schildkröte Stellung ist ein fortgeschrittenes Yoga Asana zur Entwicklung der vorwärtsbeugenden Flexibilität und für innere Sammlung und Ruhe. Diese Yoga Schildrötenhaltung gehört zu den Vorwärtsbeugen sowie zu den meditativeren Yoga Posen. Der Sanskritname für die Yoga Schildkrötenpose ist Kurmasana. Ausführliche Artikel findest du unter den Stichwörtern Kurmasana und Schildkröte Asana.

Yoga Schildkröte Stellung in fortgeschrittener Variation

Yoga Schildkrötenstellung Übungsanleitung

Hier Video Anleitungen zur Yoga Stellung Schildkröte:

Hier der Text dazu:

Hallo und herzlich willkommen zu Kurmasana, die Yoga Schildkröte Stellung. Setze dich auf eine Matte oder den Teppich, beuge die Hüften, hebe die Knie hoch, gib die Füße auseinander und gib die Arme unter die Kniekehlen. Sodass die Handrücken auf dem Boden sind. Ziehe jetzt deine Zehen an, sodass die Zehen zu den Knien hinzeigen und strecke die Beine nach vorne aus. Wenn du willst, kannst du auch den Kopf zur Seite geben, dann wirkt es entspannender. Atme tief ein und aus und genieße die Ruhe und Entspannung von Kurmasana. Wenn du nicht ganz so fortgeschritten ist, macht das nichts. Dann gehst du so weit wie du kannst, übst regelmäßig und irgendwann wirst du die Stellung auch so üben können wie Indrayani. Wenn du bereit bist, komme langsam wieder aus der Stellung, indem du die Füße bewegst, die Knie beugst und dich aufrichtest.


Sanfte und fortgeschrittene Variationen der Yoga Schildkröte von Ursula.


Hallo und herzlich willkommen zu Schildkrötenvariationen. Die Schildkröte ist eine fortgeschrittene Vorwärtsbeuge, die sehr gut ist für die Massage der Bauchorgane und die Dehnung der Beine. Zunächst setze dich auf und strecke die Beine nach vorne. Halte die Beine leicht gebeugt und leicht nach außen. Fasse mit deinen Händen um deine Füße und ziehe langsam Bauch und Brustkorb nach vorne. Dies ist die erste Variation der Schildkröte.

Als nächstes gibst du die Unterarme unter die Beine, unter die Waden, und gibst die Hände an die Außenseiten der Fußgelenke oder Fußrücken. Dabei drückst du auch den Bauch etwas weiter nach vorne.

Diese beiden Stellungen sind Vorübungen zu Kurmasana, Schildkröte. Zur eigentlichen Schildkröte gibst du die Unterarme unter die Knie, sodass die Handrücken auf dem Boden sind. Dann stellst du die Fersen auf, hebst die Zehen, die Füße sind senkrecht – und streckst die Fersen weiter nach vorne. Schließlich gibst du Kinn oder Stirn auf den Boden und geniest die Stellung.

Ich werde die Stellung von einer anderen Seite aus zeigen, sodass du die Position der Arme gut erkennst. Die Schildkröte ist eine schöne Stellung, die man auch 1 bis 3 Minuten lang halten kann. Es ist eine meditative Stellung und hilft den Geist in einen tiefen Zustand der Ruhe zu bringen. Anschließend kommst du ruhig und bewusst aus der Stellung. Du setzt dich langsam auf, bereit für weitere Asanas.

Ursula und Sukadev verabschieden sich – mit einer Bemerkung. Dies ist eine fortgeschrittene Asana, du solltest sie nur machen, wenn du dich vorher etwas aufgewärmt hast und wenn du die Yoga Grundstellungen gut beherrschst. Wenn du die Grundstellungen gut beherrschst, ist die Schildkröte eine schöne Asana, um neue und tiefere Erfahrungen zu machen.


Marcia zeigt verschiedene Variationen der Schildkrötenhaltung.

Ein weiteres Video zur Schildkrötenpose

Hallo und herzlich willkommen zu einer fortgeschrittenen Variation der Schildkröte, Kurmasana. Die Schildkröte gehört klassischerweise zu den entspannenden Stellungen. Wenn du Janine so siehst, weißt du warum. Es ist eine Übung die hilft, den Geist nach innen zu ziehen. Eine Übung für Pratyahara, eine Übung zur Vorbereitung auf die Meditation. Aber für Kurmasana musst du schon eine gute, fortgeschrittene Flexibilität haben. Die Schildkröte wird klassischerweise nach der normalen Vorwärtsbeuge und evtl. nach anderen Vorwärtsbeugen geübt. Nach der Schildkröte kannst du entweder zu Sitzhaltungen übergehen oder zur schiefen Ebene oder direkt zu den Rückbeugen. Was sich auch manchmal anbietet, da die Schildkröte den Geist tief nach Innen richtet, ist es manchmal sehr schön direkt nach der Schildkröte ein paar Minuten in die Meditation zu gehen. Um die innere Stille oder auch Mantramusik ganz auf sich wirken zu lassen.

Hier eine Vorführung der Schildkrötenstellung:

Und es gibt natürlich auch die stehende Schildkröte:

Siehe auch