Yoga Reihe Langes Halten der Stellungen mit Affirmationen und Konzentration auf geistige Wirkungen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Yoga Reihe Langes Halten der Stellungen mit Affirmationen und Konzentration auf geistige Wirkungen ist eine der populärsten Yoga Reihen bei Yoga Vidya. Diese Yoga Reihe basiert auf der Yoga Vidya Grundreihe. Die Stellungen (Asanas) werden etwas länger gehalten. In den Stellungen werden die Teilnehmer dazu angeregt, geistig entsprechende Affirmationen zu wiederholen, über die symbolische Bedeutung der Asana nachzudenken und die Wirkungen auf die Psyche bewusst zu erleben. Die Yoga Reihe Langes Halten der Stellungen mit Affirmationen und Konzentration auf geistige Wirkungen gehört zum Yoga Vidya Stil, dem populärsten der Yoga Stile in Deutschland. Sie wurde von Sukadev Volker Bretz Mitte der 1980er Jahre entwickelt.

Der Drehsitz steht für Meisterschaft, Flexibilität und die Fähigkeit, sich anderen zuzuwenden

Die Yoga Reihe Langes Halten der Stellungen mit Affirmationen und Konzentration auf geistige Wirkungen verbindet Hatha Yoga mit Raja Yoga und wird auch für die Psychologische Yogatherapie eingsetzt.


Herkunft, Charakteristika und Entwicklung der Yoga Reihe Langes Halten der Stellungen mit Affirmationen und Konzentration auf geistige Wirkungen

Eine der besonderen Yogareihen, die Sukadev schon in den 1980er Jahren entwickelt und die charakteristisch ist für das Repertoire des Yoga Vidya Stils ist die Yoga Reihe Langes Halten der Stellungen mit Affirmationen und Konzentration auf geistige Wirkungen. In dieser Yoga Reihe werden die Stellungen länger gehalten und mit Affirmationen sowie Meditation über die symbolische Bedeutung der Asanas verbunden. Grundlage dafür ist die Yoga Vidya Reihe, die ja auf der Sivananda Yoga Reihe und damit der Rishikeshreihe aufbaut. Sukadev bekam die Inspiration für diese Reihe aus verschiedenen Quellen. Zum einen wurden in den Yogastunden, die er Anfang der 1980er Jahre besuchte, ab und zu mal eine Affirmation eingebaut. Dann war Sukadev fasziniert von Swami Sivanandas Buch Thought Power. Die Bücher von Swami Kriyananda und von Swami Sivananda Radha gaben Sukadev Anregungen, wie man Affirmationen und die Symbolsprache des Hatha Yoga in die Yogastunde integrieren kann. Ein Vortrag von Swami Mahadevananda im Jahre 1983 inspirierte Sukadev, das selbst in seinem Yoga Unterricht einzubauen. Teilnehmer wurden von diesen Yogastunden tief berührt. Sukadev findet es seitdem am einfachsten, Menschen in ihrer geistigen Entwicklung über Yogastunden mit langem Halten der Stellungen mit Affirmationen und geistigen Konzentration voranzubringen. Diese Yogareihe wurde auch die Grundlage von späteren Entwicklungen wie Hatha Yoga als Ganzkörper-Verehrung Gottes und Jnana Yoga Yogastunden.

Hier spricht Sukadev Bretz über die Entstehung der Yoga Vidya Reihe Langes Halten mit Affirmationen:

Weblinks, Seminare

Siehe auch

Folgende Yogareihen und Yogaarten im Yoga Vidya Stil werden hier im Wiki genauer beschrieben: