Wecken

Aus Yogawiki

Wecken‏‎ bedeutet etwas wach machen. Man kann sich zum Beispiel durch einen Wecker wecken lassen. Heutzutage lässt man sich oft durch Smartphone oder ein IPhone wecken.

Wecken‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Das Unterbewusstsein als Wecker benutzen

Man kann auch sein Unterbewusstsein bitten, zur entsprechenden Zeit wach zu werden. Das ist etwas besonders, doch man muss nicht mit einem Wecker aufwachen. Heute weiß man, dass Menschen, die mit dem Wecker aufwachen oft nicht so schnell wach sind, als Menschen die von selbst wach werden.

Du kannst deinen inneren Wecker stellen indem du zum Beispiel abends vor dem Einschlafen zu dir sagst: "Bitte liebes Unterbewusstsein wecke mich um 5:20 Uhr. Bitte liebes Unterbewusstsein wecke mich um 5:20 Uhr. Bitte liebes Unterbewusstsein wecke mich um 5:20 Uhr." Nachdem du eine solche Bitte 3x wiederholt hast, sprich ein Gebet oder positive Affirmationen. Du kannst auch mit Gedanken des Wohlwollens oder einem Mantra deine Bitte beeenden. So wirst du am nächsten Morgen um 5:20 Uhr aufwachen.

Du kannst auch anstelle von "Bitte wecke mich" deinem Unterbewusstsein sagen, "Danke, dass du mich morgen um 5:20 Uhr weckst. Danke, dass du mich morgen um 5:20 Uhr weckst." Andere Formulierungen wären auch: "Ich will um 5:20 Uhr aufwachen." Oder "Liebes Unterbewusstsein, ich befehle dir mich um 5:20 Uhr zu wecken."

Ältere Ratgeber haben empfehlen eine Befehlsform. In diesem Zeitalter war es jedoch auch üblich Kindern, Schülern und Untergebenen zu befehlen. Heute wird man mehr bitten oder danken. Mein Tipp wäre, wenn du dein Unterbewusstsein bittest dich um 5:20 Uhr zu wecken trotzdem deinen Wecker auf 5:22 Uhr zu stellen. Sodass du keine Angst haben musst, dass du doch nicht pünktlich aufwachen wirst. Wenn du morgens zur gebetenen Zeit aufgewacht bist, dann danke deinem Unterbewusstsein und sage: "Liebes Unterbewusstsein, ich danke dir dafür, dass du mich um 5:20 Uhr geweckt hast."

Wecken‏‎ Video

Hier findest du einen Videovortrag zum Thema Wecken‏‎:

Einige Informationen zum Thema Wecken‏‎ in diesem Spontan-Vortragsvideo. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., spricht hier über Wecken‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Weckruf des Guru

Die meisten Menschen schlafen selbst wenn sie wach sind. Schläfst auch du oder bist nur halb bewusst? Der Guru, der spirituelle Meister, will dich aufwecken. Vernimm den Weckruf von Swami Chidananda:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Wecken‏‎

Einige Begriffe, die indirekt in Beziehung stehen mit Wecken‏‎, aber für dich von Interesse sein könnten, sind unter anterem Wechselnd‏‎, Weben‏‎, Wasserspende‏‎, Wegweiser‏‎, Weihung‏‎, Wein‏‎.

Tanz und Bewegung Seminare

06.04.2024 - 05.05.2024 AFROYOGA® - Online Kurs Reihe
Termine: Samstag: 06.04., 13.04.,
Sonntag: 21.04., 28.04., 05.05.
(nicht Samstag 20.04., 27.04. und 04.05.)
Uhrzeit: jeweils 11:00 - 12:00 Uhr
A…
Monika Adele Camara
12.04.2024 - 14.04.2024 Kreistänze - Mantras singen und tanzen
Let it flow! Lass dich von den Klängen im Kreis bewegen, erlebe inneren Frieden und Lebendigkeit.

Wer es schon erlebt hat, weiß es - die Kreistänze lassen alle Zellen, alle Ebenen unser…
Nathalie Butscher, Thomas Hundsalz

Wecken‏‎ - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Wecken‏‎ ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Zusammenfassung

Das Verb Wecken‏‎ kann gesehen werden im Kontext von Zeit und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.