Ungleichgewichtig

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungleichgewichtig - ein Adjektiv, seine Herkunft und Verwendung. Ungleichgewichtig zu sein bedeutet, unausgewogen, unterschiedlich, ungleich oder nicht ausbalanciert zu sein. Hat man keine Harmonie, kein Gleichgewicht im Leben, ist man ungleichgewichtig. Ist man ungleichgewichtig, kann das auch bedeuten, dass man krank ist und Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem hat. Yoga, Meditation und andere spirituelle Praktiken verhelfen einem, zu mehr Gleichgewicht zu kommen.

Vergebung kann auch denjenigen heilen, der ungleichgewichtig ist oder so erscheint.

Ungleichgewichtig ist ein Adjektiv zu Ungleichgewicht. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Ungleichgewicht in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Ungleichgewicht.

Ungleichgewichtig in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Ungleichgewichtig ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme ungleichgewichtig - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv ungleichgewichtig sind zum Beispiel unausgewogen, schiefliegend, nicht- ausbalanciert, ungleich, unterschiedlich, variierend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. ungleich, unterschiedlich, variierend.

Gegenteile von ungleichgewichtig - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von ungleichgewichtig sind zum Beispiel gleich, ausbalanaciert, in Balance, ausgewogen, abgeklärt, geklärt, unentschieden.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu ungleichgewichtig mit positiver Bedeutung sind z.B. gleich, ausbalanaciert, in Balance, ausgewogen. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Ungleichgewicht sind Gleichgewicht, Ausbalanciertheit, Balance, Ausgewogenheit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem abgeklärt, geklärt, unentschieden.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach ungleichgewichtig kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Ungleichgewicht und ungleichgewichtig

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu ungleichgewichtig und Ungleichgewicht.

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Ayurveda bei Burnout
Nahezu jeder 10. Deutsche leidet an Burnout-mit steigender Tendenz.Ayurveda bietet dir wertvolle Hilfen zur Vorbeugung und Auswege aus Erschöpfungszuständen; u.a.: Zur Steigerung deiner Lebensene…
Kati Tripura Voß,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
01.05.2019 - 05.05.2019 - Stressreduktion durch Achtsamkeit
Die Lebens- und Arbeitswelt bringt die Menschen an den Rand ihrer Belastbarkeit. Stresssymptome wie Hypertonie, Hörsturz, Burnout oder chronisches Müdigkeitssyndrom nehmen rasant zu. Verlustängs…
Beate Menkarski,