Ungleichgewichtig

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungleichgewichtig - ein Adjektiv, seine Herkunft und Verwendung. Ungleichgewichtig zu sein bedeutet, unausgewogen, unterschiedlich, ungleich oder nicht ausbalanciert zu sein. Hat man keine Harmonie, kein Gleichgewicht im Leben, ist man ungleichgewichtig. Ist man ungleichgewichtig, kann das auch bedeuten, dass man krank ist und Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem hat. Yoga, Meditation und andere spirituelle Praktiken verhelfen einem, zu mehr Gleichgewicht zu kommen.

Vergebung kann auch denjenigen heilen, der ungleichgewichtig ist oder so erscheint.

Ungleichgewichtig ist ein Adjektiv zu Ungleichgewicht. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Ungleichgewicht in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Ungleichgewicht.

Ungleichgewichtig in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Ungleichgewichtig ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme ungleichgewichtig - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv ungleichgewichtig sind zum Beispiel unausgewogen, schiefliegend, nicht- ausbalanciert, ungleich, unterschiedlich, variierend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. ungleich, unterschiedlich, variierend.

Gegenteile von ungleichgewichtig - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von ungleichgewichtig sind zum Beispiel gleich, ausbalanaciert, in Balance, ausgewogen, abgeklärt, geklärt, unentschieden.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu ungleichgewichtig mit positiver Bedeutung sind z.B. gleich, ausbalanaciert, in Balance, ausgewogen. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Ungleichgewicht sind Gleichgewicht, Ausbalanciertheit, Balance, Ausgewogenheit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem abgeklärt, geklärt, unentschieden.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach ungleichgewichtig kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Ungleichgewicht und ungleichgewichtig

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu ungleichgewichtig und Ungleichgewicht.

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…
15. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Burnout? - Mit Yoga zurück ins Leben
Burnout, was ist das? Wie entsteht Burnout? Wie kann ich es verhindern? Wichtig ist, zu verstehen, dass die Ursachen individuell sind. Es gibt nicht DAS Burnout. Die Ursache des Burnout liegt in de…
Sudarshana Dinges,