Telangana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Telangana ist ein Bundesstaat in Süd-Indien. Telangana hat eine Fläche von 114.840 qkm und ist der zwölftgrößte Bundesstaat Indiens. Die Hauptstadt ist Hyderabad.

Geographische Lage von Telangana, indischer Bundesstaat; Copyright

Telangana wurde nach der Abspaltung von Andhra Pradesh der 29. Bundesstaat Indiens. Telangana wurde nach der langen kämpferischen Rebellion für Telangana, die besser unter Telangana-Bewegung bekannt ist, von Andhra Pradesh getrennt. K. Chandrasekhar wurde als erster Premierminister von Telangana vereidigt und E. S. L. Narasimham als Gouverneur von Telangana.

Geschichte von Telangana

Wortherkunft

Man denkt, das Wort Telangana wird vom Wort "Telugu" abgeleitet, das ist das Land der Telugu-sprechenden Menschen. "Trilinga", wie in Trilinga Desa, wird übersetzt als "das Land der drei Lingas" (Erhebung / Steinskulptur). Nach einer Hindu-Mythologie kam Gott Shiva als Steinskulptur herab auf drei Berge, Kaleshwaram Linga, Srisailam Linga and Draksharama Linga, die die Grenzen von Trilinga Desa markierten, das später Thelinga, Telunga und Telugu genannt wurde. Eine der frühesten Nutzung eines Wortes ähnlich Telangana kann man in einem der Namen von Malik Maqbul erkennen, der auch "Tilangani" genannt wurde, das bedeutet er kam von Tilangana. Er war Befehlshaber der Warangal Festung.

Entstehungsgeschichte

Blick auf Hyderabad, Copyright

Der größte Teil von Telangana war Teil des Fürstentums Hyderabad (Medak und Warangal Bereiche), das während der Britischen Kolonialzeit von den Nizams beherrscht wurde, bis Indien 1947 unabhängig wurde.

Im Jahr 1948, nach der darauffolgenden Konkurrenz zwischen der Indischen Regierung und den Nizam, kam Andhra Pradesh unter Indische Oberherrschaft. 1956 wurde Hyderabad als Staat aufgelöst und Andhra Pradesh wurde mit der Telangana-Region des Staates Hyderabad zusammengeführt, um so den Bundesstaat Andhra Pradesh zu bilden. Am 2. Juni 2014 – nach einer dreißigjährigen Entwicklung – wurde Telangana der 29. Bundesstaat Indiens und der zwölftgrößte Bundesstaat.

Telangana, der neu gegründete Staat, wurde früher von den Königen der Satavahana-Dynastie, Kakatiya Dynastie, Rashtrakuta Dynastie und der Chalkya Dynastie regiert. Später, im modernen Zeitalter, nach dem Rückgang der Mogule, entstanden die Nizams (Titel der islamischen Herrscher des Fürstenstaats Hyderabad) mit der Unterstützung der British East India Gesellschaft und der Britischen Regierung. Nach der Unabhängigkeit Indiens und der Machtübergabe von den Nizams begann die Telangana Rebellion. Die Telangana Rebellion war ein bäuerlicher Aufstand, der von den Kommunisten unterstützt worden war. Er fand zwischen 1946 und 1951 im früheren Fürstenstaat von Hyderabad statt. Der Aufstand wurde von der Kommunistischen Partei Indiens angeführt. Der Telangana Aufstand begann im Nalgonda Distrikt gegen die Feudalherren der Reddy- und Velama – Kasten. Er verbreitete sich schnell auf die Warangal- und Bidar-Distrikte. Nach einem langen, anstrengenden Kampf wurde Telangana gegründet.

Telangana wurde mit diesen 10 Distrikten von Andhra Pradesh gegründet: Adilabad Distrikt, Hyderabad Distrikt, Karimnagar Distrikt, Khammam Distrikt, Mahbubnagar Distrikt, Medak Distrikt, Nalgonda Distrikt, Nizamabad Distrikt, Rangareddy Distrikt, Warangal Distrikt.

Geographie von Telangana

Telangana mit der Hauptstadt Hyderabad, grenzt an Andhra Pradesh im Süden und Osten, an Maharashtra im Norden und Nordwesten, an Karnataka im Westen und an Chhattisgarh im Nordosten. Telangana hat eine Fläche von 114.840 qkm und eine Bevölkerung von 35.286.757 Menschen. Hyderabad, Sunderabad, Wranagal, Karimnagar und Nizamabad die die wichtigsten Städte in Telangana. Diese Städte sind wichtig für den Tourismus.

Klima von Telangana

Die jährliche Niederschlagsmenge von Telangana liegt zwischen 900 und 1500mm im Norden und 700 bis 900mm im Süden von Telangana, aufgrund der Südwest-Monsune. Es gibt sehr viele verschiedene Erdarten, u.a. Kreide, roter Sand, Eisenhaltig, tiefroten Lehm, und sehr tiefen Boden, der die Anpflanzung von Mangos, Orangen und Blumen ermöglicht. Etwa 45% der Waldflächen von Andhra Pradesh verteilt sich auf 5 Distrikte von Telangana.

Tourismus in Telangana

In Telangana gibt es Pilger-, Freizeit und Naturtourismus. In Hyderabad, der Hauptstadt von Telangana, kann man das berühmte Wahrzeichen Charminar besichtigen, das in Andhra Pradesh aus der Mogulzeit stammte. Andere wichtige Besichtigungsstätten sind die Moschee Makkah Masjid, der Falaknuma Palast, die Festung Golconda, das Salar Jung Museum, der Bhadrachalam Tempel, die Festungen Elgandal, Bhongir, Domakonda und viele andere. Die Tempel von Telangana sind Visa Balaji, Ramappa , Thousand Pillars, Vemulavada, Tandur, Yadagirigutta, Bhadrachalam und viele andere.

Siehe auch

Seminare

Indische Meister

17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,
24. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Themenwoche: Theorie und Praxis von Mantras - Erklärungen und Hintergründe
Indische Rezitationen mit Harilalji. Theorie und Praxis von Mantras - Erklärungen und Hintergründe. So kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spez…
Harilalji,

Indische Schriften

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Beseitigung von Unwissenheit: Ein Studium der Nicht-Dualität, Advaita Vedanta mit Chandra Cohen
Sankaracharya behauptet, dass es eine angeborene universelle Unwissenheit im Menschen gibt. Wir alle halten unser Selbst, unser inneres Wesen für etwas, was wir nicht sind. Dieser Körper und dies…
Chandra Cohen,