Swami Akhandananda

Aus Yogawiki

Swami Akhandananda, geboren 1865, als Gangadhar Gangopadhyaya, war ein direkter Schüler von Sri Ramakrishna Parama. Er diente als dritter Präsident der philosophischen Organisation "Ramakrishna Mission".

Swami Akhandananda war direkter Schüler von Ramakrishna

Jugend

Gangadhar Gangopadhyaya wurde in Kalkutta geboren und wuchs dort in einer strengen Brahmanenfamilie auf. Eingeführt in die Lehre von Sri Ramakrishna Paramahamsa wurde er im Jahr 1877. Dort führte er ebenfalls ein Leben in Strenge und folgte in 1883 der Gruppe junger Studenten.

Studium

Als direkter Schüler von Sri Ramakrishna Parama wurde er ermutigt, das Unternehmen von Swami Vivekananda, auch Narendranath Datta genannt, ausfindig zu machen. So konnte Swami Akhandananda in den organisierten humanitären Dienst eintauchen. Nach dem Ableben des Meisters erhielt Sri Swami Akhandananda eine klösterliche Berufung und wurde zu Swami Akhandananda. Er wanderte nach Tibet in den Himalya und sammelte dort Erfahrung als Mönch.

Humanitäre Dienste

1894-1895 beinhaltete sein Dienst an der Gesellschaft vor allem Bildungsinitiativen für Jungen aus niedrigen gesellschaftlichen Kasten, was der Maharaja von Khetri finanziell unterstützte. Zusätzlich war er maßgeblich daran beteiligt die Versorgung vieler benachteiligter Kinder zu sichern, indem er die Gründung weiterer Schulen und religiöser Diskussionsgruppen im Jahr 1895 unterstützte. Ende des Jahres 1895, wagte er sich hinaus zu Cholera- Opfern, um diese zu pflegen. Es war das Jahr 1897, als Akhandananda zum Vorreiter der neu formierten Vereinigung "Ramakrishna Mission" wurde, die den ersten systematischen Versuch startete die Hungersnot zu bekämpfen und Waisenkinder in Murshidabad zu versorgen.

Bildung als Grundlage

Seine bedeutendsten Beiträge Swami Akhandanandas waren die Dienste in Khetri und Rajasthan im Jahr 1994. Durch sein Bemühen, die Nützlichkeit der Bildung ins Bewusstsein der Menschen zu rufen, was dazu führte, dass die Zahl der Studenten in den Schulen von achtzig auf zweihundert anstieg. Es wurde eine permanente Erziehungsabteilung eingerichtet, um auch in Dörfern Schulen eröffnen zu können.

Um auch Landwirte in der Region an Bildung teilhaben zu lassen, arrangierte er die Veröffentlichung einer Zeitung über Agrarwirtschaft. Swami Akhandananda eröffnete die erste ländliche Geschäftsstelle für die Ramakrishna Mathematik und der Ramakrishna Mission in Sargachi im Jahr 1898. Hier eröffnete er ebenfalls eine freie Schule, um den Analphabetismus zu reduzieren. Eine Zimmerei und eine Weberei wurden hinzugefügt, um die dörfliche Industrie zu beleben und damit die Jungen selbständig arbeiten können. Den Dorfdamen, die so ihr Familieneinkommen aufbessern konnten, wurde der Baumwollanbau gelehrt.

literarischer Werke

Auch aufgrund seiner Niederschtiften hatte Swami Akhandananda an Popularität gewonnen. Zu seinen kreativen Arbeiten gehören Bücher wie: • In der Runde des Himalaya • Von heiligen Wanderungen zum Gottesdienst im Menschen • Der Ruf des Geistes: Gespräche mit Swami Akhandananda

Dienst an Gott als Lebenswerk

Swami Akhandananda war bekannt für seine praktische Umsetzung des Dienstes an der Menschheit und seine persönliche Hingabe gegenüber Vivekananda. Er gilt als der erste Mönch des Ramakrishna- Ordens und half als wandernder Mönch, wie Swamiji auch, das Leiden der Menschen zu lindern. Swami Akhandanandas Entwicklung zu einem Lebenswerk des Dienens zeigt seine Widmung als Schüler an Ramakrishna. Auf diese Weise führte und lehrte er auch die Schüler von Sri Ramakrishna, diente und teilte sein Wissen. Swami Akhandananda verließ seinen Körper am 7. Februar 1937.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Meister

24.03.2024 - 29.03.2024 Metta - Herzenswoche stärke deine Herzens-Qualität
METTA ist eine Yoga und Meditationspraxis aus dem Buddhismus welche zum Wohle und Frieden aller fühlenden Lebewesen führt. Im METTA Sutra steht geschrieben: „So wie die Mutter ihr einziges Kind mit i…
Radhika Siegenbruk, Maik Piorek
24.03.2024 - 31.03.2024 Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens, läss…
Jochen Kowalski

Bhakti Yoga

29.03.2024 - 31.03.2024 Bhakti Yoga - Klangentspannung und Mantra-Singen mit den Gaiatrees
Möchtest du dir eine entspannende Auszeit vom Alltag gönnen und die Kraft des Bhakti Yoga hautnah erleben? Dann tauche ein mit uns in die wohltuende Harmonie von Klang, Stille und Entspannung. Wir la…
Radha Prema Maisel
29.03.2024 - 29.03.2024 Mantra-Konzert mit Kalyani & Samuel
Pfingst-Konzert mit Kalyani & Samuel
18:45 – 19:45 Uhr
Kalyani & Samuel