Sakwala

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sakwala ist ein Wort, das aus den mündlichen Lehren Buddhas überliefert ist und sich auf Welten-, bzw Sonnensysteme bezieht, von denen es eine unendliche Anzahl in unserem Universum gebe. Der Begriff beschreibt auch jenen Raum, in den das Licht einer jeden Sonne hinein ausstrahle.

Darstellung des Berges Meru, Malerei auf einem Manuskript von Samghayanarayana, Indien, ca. 17. Jh.

Im Buddhismus geht man davon aus, dass jede Sakwala zunächst Erden, Höllen und Himmel umfasst, ihren Höhepunkt erreicht, dann zerfällt und in zyklisch wiederkehrenden Perioden zerstört wird. Dieser Kreislauf richte sich nach einem unveränderlichen Gesetz.

Die Sakwala wird beschrieben als gewaltiger Ring. Die äußere Grenze, auch Sakwala Gala genannt, wird durch eine Steinregion dargestellt und befinde sich in Höhe von 82.000 Yodums über dem Meeresspiegel (ein Yodum entspricht etwa 20 Kilometern). Jede Sakwala habe also eine Gesamtgröße von 3.610.350 Yodums.

Im Zentrum der Sakwala und bedeckt von Meer befinde sich der heilige Berg Meru mit einer Höhe von 84.000 Yodums. Von diesem Zentrum aus gingen sieben konzentrische Kreise nach außen bis zur äußeren Steingrenze. Alle diese Kreise seien durch Meere voneinander abgetrennt und ausschließlich von Göttern und Dämonen bewohnt. Zwischen dem siebten und dem letzten (Stein)kreis seien vier Kontinente angesiedelt. Im südlichsten dieser Kontinente, Jambudwipa, wohne die Menschheit.

Die Sakwala umfasse sechs Himmel. Der erste, helle (Sternen)himmel, liege auf Höhe des Berges Yugandhara, der mit etwa 42.000 Yodums halb so hoch sei wie der Berg Meru. Der zweite Himmel befinde sich auf Höhe des Meru-Gipfels. Darüber lägen weitere vier Himmel, 16 Brahma Welten sowie vier Arupa Welten – die höchsten Welten der Sakwala.

Unterhalb von Erde, Meer und dem Berg Meru befinde sich die Welt der Asuras bzw. der Titanen, Nagas und der Höllen. Unter der festen Erde sei ein 480.000 Yodums tiefer Ozean und weiter unterhalb eine 960.000 Yodums tiefe Atmosphäre – der tiefste Punkt der Sakwala.

Siehe auch

Quelle

Seminare

Vipassana Meditation

05.07.2019 - 07.07.2019 - Vipassana Meditation und sanfte Yoga Flows
Einführung in die Methoden der Vipassana Meditation und Achtsamkeitspraxis, unterstützt von fließenden und sanften Yoga Asanas werden Inhalt dieser Tage sein. Du wirst Sitzmeditation, achtsame K…
Mahadev Schmidt,Marco Büscher,
04.08.2019 - 09.08.2019 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,

Indische Meister

30.06.2019 - 05.07.2019 - Ferienwoche mit Swami Yatidharmananda
Eine Yoga Ferienwoche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen – mit Swami Yatidharmananda. Mit Yoga, Meditation, Spaziergängen, Ausflügen/Wanderungen, Vorträgen etc. Keine Vorkenntnisse nöt…
Swami Yatidharmananda,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Nordsee Special: Swami Yatidharmananda - direkter Schüler von Swami Chidananda
Swami Yatidharmananda ist direkter Schüler von Swami Chidananda. Er spricht über das Leben seines Meisters Swami Chidananda. Als Mönch reist er durch die Welt und bringt so das Wissen und die We…
Swami Yatidharmananda,