Panchangam

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Panchanga)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Panchangam (Sanskrit: पञ्चाङ्गम् pañcāṅgam adj. u. n.) wird traditionell ein hinduistischer Kalender bezeichnet, der in enger Verbindung zur indischen Kosmologie steht.

Azhagiya Manavalan: Tamil Panchangam Copyright

Panchangam oder Panchanga ist ein Begriff aus dem Sanskrit, der übersetzt so viel wie "fünfgliedrig" bedeutet. Ein Panchangam ist ein hinduistischer Astrologiekalender, der auf den traditionellen Aspekten der indischen Kosmologie beruht. Wesentliche astronomische Daten werden tabellarisch dargestellt. Diese Kalender geben Auskunft über kosmische Phänomene wie Finsternisse, das Wetter, Regen, Dürre und andere Phänomene. Panchangams entstehen durch passionierte Beobachtungen, die von Gelehrten, Universitäten, Gesellschaften und Akademien begleitet werden. Die verschiedenen Aspekte des Tierkreiszeichens, ihr Einfluss auf den Menschen, die guten und schlechten Perioden im Leben werden oft mit Hilfe des Panchangam bestimmt. Verheißungsvolle Daten für Hochzeiten und andere Zeremonien werden ebenfalls durch das Panchangam ermittelt.

Panchangam in der indischen Astrologie

Die indische Astrologie beschäftigt sich mit dem Lauf der Sterne und Planeten, die das traditionelle Glaubenssystem der Hindus beinhalten. Sie ist auch als "Jyotisha" bekannt, ein indischer Ausdruck für Astrologie. Dieser Ausdruck wurde dem Sanskrit entlehnt und bildet einen Teil des Vedanga, das aus den Veden stammt. Die indische Astrologie kennt das Konzept von Panchangam, der sich als hinduistischer Kalender deutlich vom christlichen Kalender unterscheidet.

Das Panchangam ist Teil der ganzheitlichen indischen Lebensweise. Die hinduistische oder vedische Astrologie richtet sich in erster Linie nach dem sichtbaren Sternkreiszeichen, was sie von der westlichen Astrologie unterscheidet, die auf dem tropischen Tierkreiszeichen aufbaut. Die Positionen von Sonne, Mond sowie der Planeten werden für jeden Tag des Jahres stündlich auf den Längen- und Breitengraden bestimmt. Dieses 24 Stundenformat (IST) ist für ein Panchangam üblich.

Die Bedeutung von Tithi, Vara, Nakshatra, Yoga und Karana für das Panchangam

Ein traditioneller indischer astrologischer Kalender (wörtl.: "der Fünfteilige") umfasst die Angabe der folgenden fünf Kategorien:

  • 4. Yoga "Sonne-Mond-Konstellation"

Sonne und Mond stehen in einer Schräge zueinander, die von der Erde bemessen werden kann. Dieser Abstand wird in dreißig Teile geteilt. Der Mond befindet sich eine gewisse Zeit in diesen Teilen, was als ein "Tithi" bezeichnet wird. Tithis helfen bei der Bestimmung von zunehmenden und abnehmenden Mondphasen, die auch als "Purnima" bzw. "Amavashya" bezeichnet werden. Das Tithi für den Tag ist der Zeitpunkt, wenn der Mond im Sonnenaufgang steht. Tithis sind u.a. für religiöse Zwecke bedeutsam und um das Horoskop eines Neugeborenen festzulegen.

Varas sind die Namen der sieben Wochentage und beinhalten die alternierenden Sternbilder. Nakshatras sind Mondhäuser, die den Mondkreislauf im Verhältnis zu den Fixsternen wiederspiegeln. Sie werden durch einen oder mehrere Sterne festgelegt. Yoga ist ein weiterer wichtiger Teil des Panchangam. Es beinhaltet eine Berechnung der Längengrade von Sonne und Mond in 27 Teile. Karana ist wiederum eine technische Bezeichnung, welche die Hälfte eines Tithis bezeichnet.

Panchangam im vedischen Kalender

Der vedische Kalender gibt Auskunft über die Stellung der Planeten und Sterne. Er bedient sich des Nirayana, dem Sternkreiszeichen des Panchangam, das auch den Tithi (Mondtag), Nakshatra (eine Konstellation, die auf den Mond ausgerichtet ist), Karana (halber Tag), Yoga (ein besonderer Winkel von Sonne und Mond) und Vara oder Vasara (Wochentage). Panchangams liefern astronomische Informationen, die für Astrologen und für religiöse Zeremonien bedeutsam sind. Der vedische Kalender kann als modernes Panchangam bezeichnet werden, der auch westliche Informationen berücksichtigt. Ein Panchangam in einem vedischen Kalender hilft die vorherrschenden Kräfte jedes Tages zu verstehen und zu kontrollieren. Es beinhaltet Wissen über verheißungsvolle Momente oder "Muhurta" für neue Unternehmungen und hilft solche Tage zu vermeiden, an denen sich neue Unternehmungen nicht lohnen würden.

Panchangams gehören zum indischen Astrologiesystem und sind eine wichtige Komponente im Alltag. Sie liefern Informationen, die auf verschiedenen technischen Nuancen der Astrologie beruhen und werden von Astrologen und Laien gleichermaßen zu Rate gezogen.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Astrologie

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/astrologie/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Sanskrit und Devanagari

10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,
17. Nov 2017 - 19. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Nirmala Erös,