Kardama

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kardama: (Sanskrit: कर्दम kardama m.) Schlamm, hier personifiziert bzw. vergöttlicht; laut dem Mahabharata und Ramayana ist Kardama einer der Prajapatis, also jemand, der von Brahma abstammte. Anderen Quellen zufolge war Kardama oder ein anderer Weise des gleichen Namens der Sohn von Daksha oder Pulaha.

Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Seminare

30.06.2019 - 05.07.2019 - Themenwoche: Indische Rituale und Rezitationen
In dieser Woche kannst du jeden Tag die tiefe Wirkung indischer Rituale erfahren, mit vedischen Rezitationen. Diese Rituale ermöglichen innere Sammlung, Herzensöffnung und viel Inspiration. Natü…
Sudarsh Namboothiri,


Mehr zum Sanskritwort Kardama

Kardama , Sanskrit कर्दम kardama, Schlamm, Schmutz; auch Adj. schlammig. Kardama ist ein Sanskrit Substantiv männlichen Geschlechts und kann übersetzt werden ins Deutsche übersetzt mit Schlamm, Schmutz; auch Adj. schlammig.

Shiva Mahadeva, der Schutzherr der Meditation


Verschiedene Schreibweisen für Kardama

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Kardama auf Devanagari wird geschrieben " कर्दम ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " kardama ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " kardama ", in der Velthuis Transkription " kardama ", in der modernen Internet Itrans Transkription " kardama ".

Video zum Thema Kardama

Kardama ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Kardama

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Schlamm, Schmutz; auch Adj. schlammig. Sanskrit Kardama
Sanskrit Kardama Deutsch Schlamm, Schmutz; auch Adj. schlammig.