Hauspriester

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Priester - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Hauspriester ist eine der verschiedenen Formen des Priestertums im alten Indien und zum Teil auch noch im heutigen Indien

Priester

Es gibt in Sanskrit verschiedene Übersetzungen von Priester. Ein Priester kann ein Pujari sein, jemand, der Rituale ausführt. Ein Priester kann ein Hotri sein, jemand, der Feuerrituale ausführt. Ein Priester kann ein Udgatha sein, jemand, der vor allem die Veden rezitiert.

Tempelpriester und Hauspriester

Es gibt Tempelpriester, die eben insbesondere in einem Tempel sind und dann gibt es auch die Hauspriester. Gerade reichere Familien hatten selbst auch einen Hauspriester. Also jemand, der im Haus jeden Morgen und jeden Abend, vielleicht sogar dreimal am Tag ein Ritual macht, die Hauspriester haben sich dann oft auch um die Kinder gekümmert. Der Hauspriester war auch zuständig, um irgendwo seinen Segen zu geben, wenn die Kinder geheiratet haben. Die Hauspriester waren auch da um Mantras zu sprechen gegen Krankheiten und so weiter. Hauspriester wurden konsultiert bei jeder wichtigen Entscheidung.

Sukadev, Leiter und Gründer von Yoga Vidya: "Und ich selbst habe mal so einen Hauspriester gesehen und zwar in München. Das war 1981 oder 82 ich habe mal in einem Yogazentrum gelebt und wir haben dort Yogahosen bezogen von einem indischen Kaufmann und der hat uns mal zu sich eingeladen. Und das war dann interessant, der hatte dort einen Hauspriester gehabt, der war ein Swami, also ein Mönch und der hat dort im Haus gelebt. Der Swami hat jeden Morgen und Abend Rituale gemacht, er hat viel meditiert und er hat sich auch um die zwei Kinder gekümmert, die auch da waren. Er war einfach eine angenehme Präsenz und hat dort dafür gesorgt, dass die Schwingungen in dem Haus dieses reichen Kaufmanns irgendwie schön und gut waren. Ein interessantes Konzept."

Purohita

Hauspriester ist eine der die verschiedenen Aufgaben des Purohita, bei Yoga Vidya nennen wir ja unsere Priester auch Purohita, Purohita hört sich auch an wie Priester und vermutlich sind sie von der Herkunft her verwandt. Der Purohita kann der Hauspriester sein, er kann der Familienpriester sein und er kann der Ashrampriester sein. Der Purohita ist zunächst einmal der, der im Ashram lebt und im Ashram die Rituale macht. Aber ein Purohita kann eben auch irgendwann den Ashram verlassen und dann außerhalb des Ashram Rituale machen wie: Puja, Homa, Rezitation, besondere Feiertage, Hochzeiten, Taufen, Todesrituale, Rentenrituale, Einweihungen, oder auch Zentrumseinweihungen, Hauseinweihungen, Krankheitsrituale, Heilrituale und so weiter.

Wenn Du mal überlegst Priester zu werden der Yoga Vedanta Tradition, letztlich einer hinduistischen Tradition, aber letztliche einer, die von großer Offenheit geprägt ist – bei Yoga Vidya gibt’s die Möglichkeit. Diese Ausbildung, musst Du letztlich rechnen, dauert vier bis fünf Jahre, mindestens drei Jahre, aber realistischer vier bis fünf Jahre. Dazu gehört, dass Du Vollzeit im Ashram lebst, dass Du jeden Tag am Satsang teilnimmst, Yogastunden mitmachst, dass Du Pujas und Homas mitmachst, später dabei assistierst, dass Du dann auch bei Kasualien – Lebensabschnittsritualen dabei bist, Du lernst dann, wie die Rituale gehen, Du lernst, wie Sanskrit rezitiert wird, Du lernst die großartigen Rezitationen und natürlich Du machst auch Ausbildungen, wie die Yogalehrer Ausbildung, Indische Rituale Ausbildung, Meditationskursleiter Ausbildung, Meditationslehrer Ausbildung und so weiter. Und so nach drei bis fünf Jahren bist Du dann Purohita und damit Priester der Yoga Vedanta Tradition.

Video Hauspriester

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Hauspriester :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Hauspriester Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Hauspriester :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Hauspriester, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Hauptsache gesund, Hatha Yoga Schriften, Hare Krishna Bewegung, Heil- und Segensmeditation, Heilende Hände, Heilig.

Bhakti Yoga Seminare

03.12.2021 - 05.12.2021 - Bhakti Vinyasa Flow
Lasse dein inneres Licht strahlen, öffne dein Herz und gehe auf eine Bhakti Vinyasa Yoga Reise mit fließenden Asana Flows bis hin zu Live Bhakti Yoga Harmonium Chants. Bhakti Vinyasa Flow ist ein…
10.12.2021 - 10.12.2021 - Lebe dein inneres Licht - Online Workshop
Zeit: 18:00 – 21:00 Uhr Du weißt, dein inneres Licht ist da, aber du nimmst es eher als glimmende Glut war und nicht als leuchtendes Feuer? Dein Alltag hält das Leuchten gedimmt? Dann bist du h…
14.12.2021 - 14.12.2021 - Gita Jayanti
Die Bhagavad Gita hat Geburtstag. Immer Ende November bis Mitte Dezember, abhängig von der Mondphase, wird Gita Jayanti gefeiert. Wir wollen den Geburtstag feiern und die gesamten 18 Kapitel der B…
14.12.2021 - 14.12.2021 - Mantra-Konzert mit Aleah G & Friends
Konzert mit Aleah G & Friends 18:45 - 19:45 Uhr
17.12.2021 - 19.12.2021 - Jesus und Yoga
Jesus lebte und lehrte vor über 2000 Jahren. Seine Lehren sind heute hoch aktuell. Seine Lehren werden vor dem Hintergrund des Yoga zu klaren Handlungsanweisungen für dein tägliches Leben. Umgek…
17.12.2021 - 19.12.2021 - Jesus und Yoga - Live Online
Jesus lebte und lehrte vor über 2000 Jahren. Seine Lehren sind heute hoch aktuell. Seine Lehren werden vor dem Hintergrund des Yoga zu klaren Handlungsanweisungen für dein tägliches Leben. Umgek…