Buchverkaufsstelle

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bücherverkaufsstellen in Orten des Rückzugs, auch Yogazentren, Kirchen... Apotheken, Supermärkten, Fachgeschäften, bieten nebenbei Bücher an. An Orten des Schweigens gibt es auch oft handliche Bildbände...

Oft bestellen sie bei (Zwischen-)Buchhändlern, d.h. Großhändlern.

Beispielsweise - was bei Via nova erscheint, hat kleinere Zielgruppen - verglichen mit vielem etwa über Fußball.

Externe Lieferanten, oder wenige spezialisierte "rack-jobber" bestücken die Verkaufsfläche für Titel mit sehr hohen Auflagen - Bücher unterschiedlicher Publikumsverlage zumal in Supermärkten...


etwas Statistik?

"ein wachsendes Interesse an christlichen Themen (...) Umsatzplus in der Warengruppe christliche Religionen und Philosophie ge[[führung|führt: (Stand: 2011 - 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum)."
2013: "Den drittgrößten Anteil am Gesamtumsatz in der Warengruppe Gesundheit hat mit 16,4 Prozent das weite Themenfeld Entspannung, Yoga, Meditation, Autogenes Training. Auch hier: (...) Umsatzkurve nach unten - Einnahmen gingen innerhalb der vergangenen zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,6 Prozent zurück." ([[Bbl. siehe versionen, genauer)

Buchhandel findet oft via Internet statt und auf dem breiten Buchmarkt sind die Verkaufsflächen oft voll der gängigen im Branchenjargon sogen. "non books" - zu denen verspielte Bücher mit Dingen dran selbst teils zählen bzw. Teddybär und wie sie alle da sind; eine Yogamatte wäre zu sperrig, um ein Buch zu verpacken.

Riesige Buchladenketten sind etwas anderes, dazu - binsenwahr:

"Die Umsatzprognose 2013 der Verlage steht unter dem Fragezeichen, wie sich die Rückbauten der Filialisten auf den Absatz populärer Bücher niederschlagen. Nachgedacht wird über weniger Titel und Aktionen fürs unabhängige Sortiment. Auch die Backlist-Pflege rückt wieder in die Aufmerksamkeit."

Siehe auch