Belesen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Belesen‏‎ ist ein Adjektiv und bedeutet: jemand ist durch vieles lesen reich an angeblichen Wissen.

Belesen‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Liebst du es zu lesen?

Grundsätzlich kann lesen eine gute Sache sein. Im Patanjali Yoga Sutra gilt ja auch Swadjaja das Lesen von spirituellen Schriften als eine der fünf Niyamas, als eine eigenständige spirituelle Praxis. Natürlich hängt es davon ab, in was du belesen bist. Es ist gut eine gewisse Belesenheit auf spirituellem Gebiet zu bekommen. Meine Empfehlung ist lese die Bhagavad Gita, das Yoga Sutra und auch die Hatha Yoga Pradipika. Lese mindestens die wichtigsten Upanischaden wie Katha- Upanishaden, Mundaka- Upanishaden, Mandukya- Upanishaden.

Dann lies Bücher aus der Feder von großen Yogameisten. Zunächst einmal wenn du am Yoga orientiert bist, dann ist es gut die großen Meister, wie Swami Sivananda, Swami Satyananda, Swami Vishnu-Devananda oder Paramahansa Yogananda zu lesen. Du kannst dann auch etwas von moderneren Meistern, meistern anderer Traditionen lesen. Und so wirst du sehen, dass die Lehren der verschiedenen Meister sich doch sehr ähnlich sind. Eine gewisse Belesenheit kann dir helfen vor Fanatismus gefeit zu sein.

Wenn du nur aus einer Richtung liest, dann bist du vielleicht etwas engstirnig. Es ist gut eine gewisse breite Belesenheit zu haben, auf der einen Ebene. Und auf der anderen Seite eine tiefe Belesenheit in einer konkreten Tradition. Es ist auch gut etwas über Psychologie, Biologie, Medizin usw. zu wissen um etwas auch aus der moderne Wissenschaft zu kennen.

Man sollte sich auch etwas mit der modernen Wissenschaft auseinandersetzen. Das kann einem helfen den ein oder anderen spirituellen Aberglauben nicht zum Opfer zu fallen. Andererseits wenn man zu viel liest, wird man manchmal auch unreflektiert zum Zweifler und Skeptiker. In diesem Sinne ist es gut eine Belesenheit auf spirituellem Gebiet zu haben. Es ist gut eine Grundbildung, eine Allgemeinbildung zu haben, eine spirituelle Allgemeinbildung und eine tiefere Belesenheit in der eigenen Tradition zu erwerben.

Einige Informationen zum Thema Belesen‏‎ in diesem Kurzvideo. Der Yogalehrer Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Belesen‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Belesen‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nur indirekt zu tun haben mit Belesen‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Bekömmlichkeit‏‎, Beißen‏‎, Beige‏‎, Belgien‏‎, Bemerkung‏‎, Berechtigung‏‎.

Seminare mit indischen Meistern Seminare

31.03.2019 - 03.04.2019 - Frei von Ärger, Angst und Wut
Freiheit von Ärger, Angst und Wut mit Yoga und Meditation. Ist dein Interesse geweckt? Dann besuche dieses Seminar, in dem dir systematisches Wissen über Yoga und Meditation vermittelt wird. Durc…
Swami Tattvarupananda,
07.04.2019 - 14.04.2019 - Yoga Nidra - Yogalehrer Weiterbildung
Yoga Nidra, der "psychische und dynamische Schlaf"stammt aus dem Tantra. Für die Unterrichtspraxis schulst du dein Bewusstsein durch Übungen und Gesprächskreise und lernst selbst mühelos, vollk…
Dr. Nalini Sahay,
19.04.2019 - 21.04.2019 - Vergebung, Heilung, Transformation
Um zu heilen, müssen wir lernen zu vergeben. Vergangene Situationen erscheinen uns wie eine große Last, die unser gegenwärtiges Leben beeinflusst. Solche Erfahrungen bekommen eine transformative…
Swami Tattvarupananda,
19.04.2019 - 26.04.2019 - Prana Heilung Ausbildung Grundkurs
Aufbauend auf den Lehren von Swami Sivananda und Swami Satyananda hat Dr. Nalini Sahay ein System der Prana Heilung entwickelt, mit dem Menschen mit wenig Aufwand Energieblockaden abbauen, Chakras…
Dr. Nalini Sahay,

Belesen‏‎ - weitere Infos

Hast du mehr Informationen zum diesem Artikel über Belesen‏‎ ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Adjektiv Belesen‏‎ kann genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.