Aparoksha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shankara, der Lehrer des Vedanta

Aparoksha (Sanskrit: अपरोक्ष aparokṣa adj.) vor Augen liegend, (unmittelbar) wahrnehmbar, sichtbar, nicht entfernt, nicht verborgen.

Aparoksha (a-parokṣa) ist das Gegenteil von Paroksha "außer Sicht", wörtl.: "jenseits (Paras) der Augen (Aksha)". Aparoksha ist daher das, was "nicht außer Sicht" ist, was vor Augen liegt. Aparoksha bezeichnet das, was wahrnehmbar ist, was nicht entfernt ist, was direkt erfahrbar ist. Die Form aparokṣa (bzw. a-paro'kṣa) ergibt sich aufgrund der Wohllautregeln des Sandhi aus a + paras + akṣa.

Ein bekanntes Werk von Shankaracharya ist das "Aparokshanubhuti", was bedeutet: die direkte Erfahrung von dem was vor Augen liegt. Es ist die Umkehrung dessen, was der gesunde Menschenverstand sagen würde. Shankara sagt nämlich: Nicht das Sinnliche liegt direkt vor Augen. Sondern Brahman, Atman, das ist das direkteste, das was direkt wahrnehmbar ist.

Sukadev über Aparoksha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Aparoksha

Aparoksha heißt direkt wahrnehmbar, gegenwärtig, direkt. Aparoksha ist ein Sanskrit-Wort. Die Sanskrit-Sprache ist eine komplexe Sprache, eine vielschichtige Sprache, und oft auch eine Sprache, in der viele Wortspiele gemacht werden. "Paroksha" heißt unsichtbar, Paroksha ist das, was nicht offenbar ist. Paroksha ist auch der Name für die höchste Wirklichkeit, denn sie ist nicht sichtbar, sie ist nicht direkt wahrnehmbar. Aparoksha heißt jetzt "direkt". Und jetzt gibt es ein bekanntes Werk von Shankaracharya, das nennt sich "Aparoksha Anubhuti". Anubhuti heißt auch Wahrnehmung.

Man kann also sagen, Paroksha, die höchste Wirklichkeit, wollen wir durch Aparoksha Anubhuti verwirklichen. Paroksha, die höchste unsichtbare Wirklichkeit, wollen wir verwirklichen durch Aparoksha Anubhuti, durch direkte Wahrnehmung. Und wie kommt man zur direkten Wahrnehmung? Dazu musst du das Werk "Aparoksha Anubhuti" lesen. Letztlich geht es darum, zu unterscheiden zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen, schließlich alles Unwirkliche loslassen, und dann wird die höchste Wirklichkeit offenbar. Eine zweite Bedeutung des Wortes "Aparoksha Anubhuti" ist auch "die direkte Wahrnehmung der Einheit, des Einen".

Aparoksha अपरोक्ष aparokṣa Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Aparoksha, अपरोक्ष, aparokṣa ausgesprochen wird:

Siehe auch

Seminare

Indische Schriften

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
05.04.2019 - 07.04.2019 - Meditationen aus dem Vijnana Bhairava Tantra
Sri Vijnana Bhairava Tantra ist ein praktischer historischer Text für die Meditation - ein Gespräch zwischen Shiva und Parvati über die Meditations Praxis. Darin werden 112 Meditations Techniken…
Dr. Nalini Sahay,

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,