Totaka

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Totaka (Sanskrit: तोटक toṭakam) 1. Name eines berühmten Schülers von Shankara, der durch seine Hingabe zur Erleuchtung gelangte. Totaka heißt wörtlich "Streitsüchtiger". So war Totaka vermutlich vor seiner Schülerschaft bei Shankara eher streitsüchtig. Durch seine Hingabe an seinen Meister Shankaracharya und seine tiefe Sehnsucht nach der Wahrheit transformierte er sich vollständig und erreichte Atma Jnana, die Erkenntnis des Selbst. 2. zänkisch; n. zänkische Rede, N. eines Metrums, Art Drama.

Sukadev über Totaka

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Totaka

Totaka war einer der vier Hauptschüler von Shankaracharya. Die vier Hauptschüler von Shankaracharya waren ja Padmapada, Hastamalaka, Totaka und Sureshwara. Das sind also die vier Hauptschüler und Totaka war einer davon. Totaka, manchmal wird er auch als Trotaka bezeichnet. Totaka hat insbesondere durch starke Hingabe an seinen Guru die Selbstverwirklichung erreicht.

Und durch Bhakti, durch starke Hingabe, ist seine Viveka erwacht und so ist er zu Atma Jnana gekommen. Was heißt jetzt der Ausdruck "Totaka"? Totaka heißt wörtlich "streitsüchtig". Vermutlich war dieser Totaka in seiner Vorschülerzeit jemand, der öfters Streit gesucht hat und der cholerisch war und der sich mit allen gestritten hat. Und Totaka gilt dann auch als Beispiel eines Aspiranten, der durch intensive spirituelle Praxis und durch Hingabe, Bhakti, und durch Jnana zu einem sehr friedfertigen Mensch werden kann, der viel Gutes bewirkt hat.

Also, Totaka, einer der vier Hauptschüler von Shankara, auch Trotaka genannt. Mehr Informationen über Totaka und auch seine Lebensbeschreibung auf www.yoga-vidya.de. Dort findest du ein Suchfeld und dort gib ein, "Totaka" und dann findest du das Leben von Totaka beschrieben. Oder gib ein, "Shankara" und dort findest du die Lebensbeschreibung von Shankara, dem Guru von Totaka, auch mit verschiedenen Bildern und Abbildungen.

Verschiedene Schreibweisen für Totaka

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Totaka auf Devanagari wird geschrieben " तोटक ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " toṭaka ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " toTaka ", in der Velthuis Transkription " to.taka ", in der modernen Internet Itrans Transkription " toTaka ".

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Totaka

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Narendra Hübner,Atman Shanti Hoche,

Hinduistische Rituale

27. Apr 2017 - 27. Apr 2017 - Maha Mantra Singen
12 Stunden Singen des Hare Rama Hare Krishna - Mantras. Das Maha Mantra Singen ist eine großartige Energieerfahrung und Herzensöffnung. Die Seminarteilnehmer wechseln sich beim Singen ab. Von 08:…
09. Jun 2017 - 11. Jun 2017 - Heilende Rituale
Rituale bereichern unseren Alltag und erleichtern unseren Umgang mit der Umwelt. Jedes Ritual erzielt Heilung. Es verändert bestehende Strukturen und wirkt positiv auf unsere Handlungen, Beziehung…
Galit Zairi,


Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch zänkisch; n. zänkische Rede, N. eines Metrums, Art Drama. Sanskrit Totaka
Sanskrit Totaka Deutsch zänkisch; n. zänkische Rede, N. eines Metrums, Art Drama.