Shatavari

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shatavari (Sanskrit: शतावरी śatāvarī f.) eine Heilpflanze aus der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae): Indischer Spargel (Asparagus racemosus).


Erscheinungsbild

Die Pflanze bildet ein ausgeprägtes Wurzelbüschel mit vielen einzelnen, länglichen, an Spargel erinnernden Wurzelknollen aus. Diese werden getrocknet und weiterverarbeitet.


Shatavari im Ayurveda

Shatavari ist das wichtigste ayurvedische Verjüngungsmittel für Frauen, da es eine besoners tonisierende und verjüngende Wirkung auf das weibliche Genital- und Fortpflanzungssystem entfaltet. Es wird traditionell eingenommen, um Unfruchtbarkeit zu beseitigen und Fehlgeburten vorzubeugen. Shatavari unterstützt die Produktion von Milch, Samen und nährt die Schleimhäute. Sie beugt gleichermaßen bei Frauen und Männern Alterungserscheinungen vor, da sie der alterungsbedingten Austrocknung der Gewebe entgegenwirkt. Außerdem wirkt Shatavari tonisierend, antioxidativ, antimikrobiell, immunmodulierend und beruhigend. Sie hilft bei Nervosität, Appetitlosigkeit und Schlaflosigkeit. Schließlich wirkt Shatavari ausgleichend auf hyperaktive Kinder und bei untergewichtigen Menschen, da sie überschüssiges Vata harmonisiert.

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.10, 18) gilt Shatavari (Shatavirya, Atirasa) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Balya, Prajasthapana und Vayahsthapana.


Namen und Synonyme

  • deutscher Name: Indischer Spargel
  • englischer Name: wild asparagus
  • lateinischer Name: Asparagus racemosus, Asparagus rigidulus, Asparagopsis acerosa, Asparagopsis javanica, Protasparagus racemosus, Protasparagus zeylanicus u.v.a.
  • Hindi: सतावरी satāvarī, सतावर satāvar
  • Marathi: सतावरी मूल satāvarī mūl, आसवेल āsvel
  • Bengali: সতমুলী satamulī, সতমূল satamūla
  • Panjabi: ਛੋੱਟਾ ਕੇਲੂ choṃṭā kelū, ਲਸ਼ੋਰੀ laśorī, ਸ਼ਤਾਵਰ śatāvar
  • Sinhala: හාතාවාරිය hātāvāriyə
  • Kannada: ಶತಾವರಿ śatāvari
  • Malayalam: ചതവലീ catavalī, സതവലീ satavalī
  • Telugu: శతావరి śatāvari
  • Tamil: ஸதாவரீ sadāvarī, கிலவரீ kilavarī

Eine Liste mit Sanskrit-Synonymen findet sich in Raja Nighantu 6.115-118.


Bilder

300px-Asparagus_racemosus.JPG

220px-Asparagus_racemosus_fleurs.JPG


Siehe auch