Selbstvergessenheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbstvergessenheit - was ist das? Wie gehen Menschen damit um? Selbstvergessenheit ist eine Form der vollständigen Konzentration und Absorption. Man spricht von Selbstvergessenheit, wenn man so sehr in einer Tätigkeit aufgegangen ist, dass alles andere vergessen wird. Es wird dann auch nicht mehr überlegt, was man selbst will oder auch nicht will.

Freundschaft kann verloren gehen bei einem Übermaß an Selbstvergessenheit

Die höheren Bewusstseinszustände Dhyana und Samadhi im Raja Yoga sind von Selbstvergessenheit gekennzeichnet: Das Ego ist ausgeschaltet, es wird nicht mehr an das Verhältnis zwischen Selbst und Nichtselbst gedacht. Vielmehr hat man das alles vergessen und ist ganz in diesem Moment.

Viele Kinder können selbstvergessen spielen und Tänzer können in Selbstvergessenheit tanzen. Sportler geben sich in Selbstvergessenheit ganz ihrem Sport hin und Yogaübende vergessen ihre Ichbezogenheit und machen so tiefe Erfahrungen. In der Praxis ist der Zustand der Selbstvergessenheit eher selten. Echte Selbstvergessenheit gehört zu den "Peak"-Erfahrungen des Lebens.

Natürlich kann man im Wort "Selbstvergessenheit" auch noch etwas anderes sehen: Selbstvergessenheit könnte auch heißen, dass man sein Wahres Selbst vergessen hat und dieses wiederfinden will.

Umgang mit Selbstvergessenheit anderer

Interessanterweise hat das Wort Selbstvergessenheit verschiedene Bedeutungen. Selbstvergessenheit kann heißen, dass man sich selbst vergisst.Es kann auch heißen, dass man so sehr bei sich selbst ist und somit alles andere um sich herum vergisst.

Wie gehst du mit Selbstvergessenheit um? Zum einen musst du überlegen, ob es an dir liegt, darüber zu urteilen oder nicht. Aber angenommen, die Selbstvergessenheit der Anderen hat Einfluss auf dich, auf das Team, mit dem du zusammen bist. Oder du denkst, du hast auch eine gewisse Verantwortung für den Menschen.

Es kann vorkommen, dass die Art, wie der Mensch mit anderen umgeht, selbstvergessen ist. Es ist auch möglich, dass die Selbstvergessenheit ihn zu Problemen führt. Du könntest denjenigen dann darauf aufmerksam machen, dass er alles Recht der Welt hat, auf seine eigenen Bedürfnisse zu achten. Auch um langfristig im Team effektiv zu sein, muss derjenige auf sich selbst achten, weniger im Sinne von, dass er sich alleine um sich kümmern muss. Er muss dafür sorgen langfristig auch für das Team da sein zu können. Deshalb funktioniert es auf Dauer nicht, sich selbst zu vergessen. Es ist wichtig an sich selbst zu denken, aber nicht aus egoistischen Gründen, sondern um dem Team oder dem Anliegen langfristig helfen zu können.

Die andere Bedeutung von Selbstvergessenheit ist, wenn jemand so stark bei sich selbst ist, dass er alles andere nicht berücksichtigt. Dann kann man ihn darauf hinweisen: "Du scheinst jetzt gerade stark in dir selbst versunken zu sein, aber wir sind auch noch da." Es ist dann wichtig die Person freundlich auf die eigenen Interessen aufmerksam zu machen, auf das, was gemeinsam anliegt.

Eventuell sollte man den Menschen, der jetzt in sich selbst gekehrt ist und mit sich selbst beschäftigt ist, fragen: "Wann bist du wieder für uns da? Wann kannst du dich wieder beteiligen? Wann kannst du auf die gemeinsamen Anliegen eingehen?" Und manchmal muss es auch massiver gesagt werden. Aber zunächst sollte man davon ausgehen, dass jeder Mensch von Innen heraus gute Absichten hat und jeder seinen wertvollen Beitrag leisten möchte.

Selbstvergessenheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Selbstvergessenheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Selbstvergessenheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Selbstvergessenheit sind zum Beispiel Abwesenheit, Gedankenferne, Geistesabwesenheit, Traumverlorenheit, Selbstversunkenheit, Gedankenlosigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Selbstvergessenheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Selbstvergessenheit sind zum Beispiel Weltverbundenheit, Identifikation . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Selbstvergessenheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Selbstvergessenheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Selbstvergessenheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Selbstvergessenheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:


Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Selbstvergessenheit sind zum Beispiel das Adjektiv selbstvergessen, das Verb vergessen, sowie das Substantiv Selbstvergessener.

Wer Selbstvergessenheit hat, der ist selbstvergessen beziehungsweise ein Selbstvergessener.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

14. Jun 2017 - 16. Jun 2017 - Kraftvolle Stille - Zeit für seelisches Aufräumen
Nicht immer ist es an der Zeit, loszulegen und Neues anzupacken. Bisweilen ist Stille und Innehalten angesagt, Bilanz ziehen, vielleicht sogar Bestehendes genießen und würdigen, sich Zeit nehmen…
Susanne Sirringhaus,
15. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Vertiefte Selbsterfahrung mit Yoga und spiritueller Gestaltarbeit
Eine Entdeckungsreise zu deinem Selbst. Du hast die Möglichkeit, mit Yoga-Körperübungen, Yoga-Atemübungen, Meditation und spiritueller Gestaltarbeit dich und dein Potential neu zu entdecken und…
Shivakami Bretz,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation