Lokapala

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lokapala (Sanskrit: lokapāla m.) 1.Weltenhüter, Beschützer der Welt. 2.Fürst, König.

Krishna- auch Gopala genannt, der Beschützer der Herde

Gott kann als Lokapala bezeichnet werden. Als Lokapala wird aber auch eine Gruppe von Engeln, von Himmelswesen bezeichnet. Man kann die Lokapalas auch als Schutzengel, als Schutzgottheiten bezeichnen. Lokapala, auf Hindi auch Lokpala bzw. Lokpal, kann auch ein anderer Name sein für Dikpala, also Hüter der Himmelsrichtungen. So wird manchmal von den 8 Dikpalas gesprochen. Im Tantra gibt es die 10 Lokapalas.

Lokapala kann auch geschrieben werden Lokapal bzw. Lokpal (wenn man Lokapala mit Hindi Akzent ausspricht).

Lokapala लोकपाल lokapāla Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Lokapala, लोकपाल, lokapāla ausgesprochen wird:

Sukadev über Loka Guru

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Loka Guru

Lokapala heißt Beschützer der ganzen Welt. Loka heißt Welt, Pala heißt Beschützer. Vielleicht kennst du den Ausdruck "Gopala“, das ist ein Beiname von Krishna, er ist eben Pala, Beschützer, von Go, und Go steht sowohl für Erde als auch für Kühe, Rinder sowie auch für alle Wesen. So ist Krishna der Schützer der Wesen, der Kühe und der Erde, aber er ist auch Lokapala, der Beschützer der ganzen Welt. So ist Lokapala auch ein Beiname von Krishna.

Lokapala ist aber auch ein Beiname für bestimmte Feinstoffwesen, die eben die ganze Welt beschützen. So gibt es die Lokapalas, die, man kann sagen, wie die Wächter der Welt sind, die in den verschiedenen Himmelsrichtungen stehen und so die Welt beschützen. So ist also Lokapala Schützer der Welt, ein Beiname von Krishna, wie auch eine Bezeichnung von bestimmten Feinstoffwesenheiten, die in den verschiedenen Himmelsrichtungen die Welt beschützen.

Verschiedene Schreibweisen für Lokapala

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann. Lokapala auf Devanagari wird geschrieben "लोकपाल", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen "lokapāla", in der Harvard-Kyoto Umschrift "lokapAla", in der Velthuis Transkription "lokapaala", in der modernen Internet Itrans Transkription "lokapAla".

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

23.08.2019 - 25.08.2019 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
30.08.2019 - 04.09.2019 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,

Indische Schriften

23.08.2019 - 25.08.2019 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
06.09.2019 - 08.09.2019 - Raja Yoga 3
Der Yoga der Geisteskontrolle. 3. und 4. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali, Entwicklung der Gedankenkraft, Meditationserfahrungen, übernatürliche Kräfte, Hilfe aus dem Inneren - Kontakt mit…
Maheshwara Mario Illgen,Mohini Christine Wiume,