Bischof: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
K (Textersetzung - „==========“ durch „“)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Bischof‏‎ '''
+
Ein '''Bischof''' ist ein geistlicher [[Würdenträger]], der in verschiedenen christlichen Kirchen die Leitung eines bestimmten Gebietes hat, typischerweise die geistliche und die administrative Leitung zugleich und üblicherweise gehören zu diesem Gebiet zahlreiche Gemeinden. Das Bischofsamt wird manchmal als [[Episkopat]] bezeichnet, ebenso wie die Gesamtheit der Bischöfe.
 +
 
 +
[[Datei:Programm Samstag 7 BusinessYogaKongress 2014.jpg|thumb| Bischof‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus]]
 +
 
 +
Das Wort Bischof kommt vom Altgriechischen Episkopos und das heißt Aufseher, Hüter und Schützer. Also, die ursprüngliche Aufgabe eines Bischofs war, etwas zu hüten, etwas zu beschützen, sich um etwas zu kümmern. Man kann auch sagen, es ist wie ein [[Kümmerer]]. Ursprünglich wurde das Wort „Bischof“ schon verwendet, schon im [[Neues Testament|Neuen Testament]] in der [[Apostel]]-Geschichte, dort wurde der Name „Bischof“ ähnlich verwendet wie Ältester – ''Presbyteros'' und auch Diener, Diakonos heißt Diener und das war erstmal eine informelle Leitungsfunktion der lokalen Gemeinde und da gab es noch keine Rangunterschiede zwischen Episkopos, Presbyteros und Diakonos, sondern das waren alles unterschiedliche Bezeichnungen für ähnliche Ämter.
 +
 
 +
Im 2. Jahrhundert n.Chr. entwickelte sich das Amt des Bischofs zusätzlich zum Presyter, der wurde zum Priester, und des Diakons mit unterschiedlichen Amtsfunktionen. Nach einer Weile war eben der Presbyter der Priester, der normale Weihehandlungen ausgeführt hat, der Leiter einer Gemeinde, der Diakon war derjenige, der diesem unterstellt ist, und der Bischof wurde zu demjenigen, der verschiedene Funktionen hatte. Und so wird heute als Bischof jemand bezeichnet, der ein Inhaber der höheren geistigen Amtsgewalt ist, und dort gibt es in der katholischen Kirche die Bistümer.
 +
 
 +
Also das Gebiet, das ein Bischof leitet, ist eben das Bistum. Das Bistum, auch Diözese genannt. Und bei den Evangelischen ist der Bischof jemand, der eine Landeskirche leitet. Nicht in allen evangelischen Landeskirchen gibt es Bischöfe, das hängt von der Denomination ab, z.B. in der Lippischen Landeskirche gibt es keinen Bischof.
 +
 
 +
Interessant ist, dass bei den Katholiken und Protestanten auch geistliche und weltliche Ämter zusammengehören. Es ist immer eine Frage, sollte in einer geistlichen [[Institution]], einer religiösen-spirituellen Institution, das Geistliche vom Weltlichen getrennt werden. Geistlich im engeren Sinne ist ja die Lehre, die Verkündigung, ist die Beratung, das Ausführen von Ritualen, das Schreiben von Abhandlungen und Büchern, und das Weltliche wäre natürlich auch die Organisation der Kirche und das Organisieren von allem, was dazugehört und das Finanzielle usw.
 +
 
 +
Es gab immer wieder Versuche, das Geistliche vom Weltlichen zu trennen, aber es funktioniert nicht, denn in einer religiösen Gemeinschaft, auch in kleineren spirituellen Gemeinschaften, ist immer der [[Anspruch]], dass auch das Weltliche transformiert wird, dass also auch das, was die Finanzen betrifft, das Organisatorische usw., dass auch das vom [[Geist]] des Spirituellen erfüllt sein soll. Und auch was vom Geistlichen her gelehrt wird, muss ja auch alltagstauglich sind.
 +
 
 +
Und so ist in den meisten religiösen Institutionen das Geistliche und Weltliche nicht so einfach zu trennen, auch wenn es dann bestimmte Funktionen wiederum gibt, die hauptsächlich das Geistliche oder andere, die hauptsächlich das Weltliche, das Säkulare, machen. Im Bischof wird beides zusammengeführt. 
  
 
== Bischof‏‎ Video ==
 
== Bischof‏‎ Video ==
Zeile 5: Zeile 19:
 
Vortragsvideo über Bischof‏‎:
 
Vortragsvideo über Bischof‏‎:
 
{{#ev:youtube| PrcoM7eHOE8 }}
 
{{#ev:youtube| PrcoM7eHOE8 }}
[[Datei:Programm Samstag 7 BusinessYogaKongress 2014.jpg|thumb| Bischof‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus]]
+
 
 
Erfahre einiges über Bischof‏‎ in diesem Videovortrag. [[Sukadev Volker Bretz|Sukadev]] behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Bischof‏‎ vom Standpunkt der [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Philosophie aus.
 
Erfahre einiges über Bischof‏‎ in diesem Videovortrag. [[Sukadev Volker Bretz|Sukadev]] behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Bischof‏‎ vom Standpunkt der [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] Philosophie aus.
  
Zeile 21: Zeile 35:
 
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/naturspiritualitaet-und-schamanismus Naturspiritualität und Schamanismus Seminare]===
 
===[https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/naturspiritualitaet-und-schamanismus Naturspiritualität und Schamanismus Seminare]===
 
<rss max=4>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/naturspiritualitaet-und-schamanismus/?type=2365</rss>
 
<rss max=4>https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/naturspiritualitaet-und-schamanismus/?type=2365</rss>
 
 
== Bischof‏‎ - weitere Infos==
 
== Bischof‏‎ - weitere Infos==
  
Zeile 32: Zeile 45:
 
[[Kategorie:Wirtschaft und Produkte]]
 
[[Kategorie:Wirtschaft und Produkte]]
 
[[Kategorie:Bewusst Leben Lexikon]]
 
[[Kategorie:Bewusst Leben Lexikon]]
 
=
 

Version vom 20. April 2017, 13:28 Uhr

Ein Bischof ist ein geistlicher Würdenträger, der in verschiedenen christlichen Kirchen die Leitung eines bestimmten Gebietes hat, typischerweise die geistliche und die administrative Leitung zugleich und üblicherweise gehören zu diesem Gebiet zahlreiche Gemeinden. Das Bischofsamt wird manchmal als Episkopat bezeichnet, ebenso wie die Gesamtheit der Bischöfe.

Bischof‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Das Wort Bischof kommt vom Altgriechischen Episkopos und das heißt Aufseher, Hüter und Schützer. Also, die ursprüngliche Aufgabe eines Bischofs war, etwas zu hüten, etwas zu beschützen, sich um etwas zu kümmern. Man kann auch sagen, es ist wie ein Kümmerer. Ursprünglich wurde das Wort „Bischof“ schon verwendet, schon im Neuen Testament in der Apostel-Geschichte, dort wurde der Name „Bischof“ ähnlich verwendet wie Ältester – Presbyteros und auch Diener, Diakonos heißt Diener und das war erstmal eine informelle Leitungsfunktion der lokalen Gemeinde und da gab es noch keine Rangunterschiede zwischen Episkopos, Presbyteros und Diakonos, sondern das waren alles unterschiedliche Bezeichnungen für ähnliche Ämter.

Im 2. Jahrhundert n.Chr. entwickelte sich das Amt des Bischofs zusätzlich zum Presyter, der wurde zum Priester, und des Diakons mit unterschiedlichen Amtsfunktionen. Nach einer Weile war eben der Presbyter der Priester, der normale Weihehandlungen ausgeführt hat, der Leiter einer Gemeinde, der Diakon war derjenige, der diesem unterstellt ist, und der Bischof wurde zu demjenigen, der verschiedene Funktionen hatte. Und so wird heute als Bischof jemand bezeichnet, der ein Inhaber der höheren geistigen Amtsgewalt ist, und dort gibt es in der katholischen Kirche die Bistümer.

Also das Gebiet, das ein Bischof leitet, ist eben das Bistum. Das Bistum, auch Diözese genannt. Und bei den Evangelischen ist der Bischof jemand, der eine Landeskirche leitet. Nicht in allen evangelischen Landeskirchen gibt es Bischöfe, das hängt von der Denomination ab, z.B. in der Lippischen Landeskirche gibt es keinen Bischof.

Interessant ist, dass bei den Katholiken und Protestanten auch geistliche und weltliche Ämter zusammengehören. Es ist immer eine Frage, sollte in einer geistlichen Institution, einer religiösen-spirituellen Institution, das Geistliche vom Weltlichen getrennt werden. Geistlich im engeren Sinne ist ja die Lehre, die Verkündigung, ist die Beratung, das Ausführen von Ritualen, das Schreiben von Abhandlungen und Büchern, und das Weltliche wäre natürlich auch die Organisation der Kirche und das Organisieren von allem, was dazugehört und das Finanzielle usw.

Es gab immer wieder Versuche, das Geistliche vom Weltlichen zu trennen, aber es funktioniert nicht, denn in einer religiösen Gemeinschaft, auch in kleineren spirituellen Gemeinschaften, ist immer der Anspruch, dass auch das Weltliche transformiert wird, dass also auch das, was die Finanzen betrifft, das Organisatorische usw., dass auch das vom Geist des Spirituellen erfüllt sein soll. Und auch was vom Geistlichen her gelehrt wird, muss ja auch alltagstauglich sind.

Und so ist in den meisten religiösen Institutionen das Geistliche und Weltliche nicht so einfach zu trennen, auch wenn es dann bestimmte Funktionen wiederum gibt, die hauptsächlich das Geistliche oder andere, die hauptsächlich das Weltliche, das Säkulare, machen. Im Bischof wird beides zusammengeführt.

Bischof‏‎ Video

Vortragsvideo über Bischof‏‎:

Erfahre einiges über Bischof‏‎ in diesem Videovortrag. Sukadev behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Bischof‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Bischof‏‎

Einige Ausdrücke die vielleicht nicht direkt in Verbindung stehen mit Bischof‏‎, aber für dich vielleicht doch interssant sein können, sind z.B. Bis gleich‏‎, Biologie‏‎, Biegsamkeit‏‎, Bisschen‏‎, Bleiben‏‎, Blitz‏‎.

Naturspiritualität und Schamanismus Seminare

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/naturspiritualitaet-und-schamanismus/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Parsen von XML für RSS

Bischof‏‎ - weitere Infos

Hast du mehr Informationen zum diesem Artikel über Bischof‏‎ ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Substantiv Bischof‏‎ ist ein Wort beziehungsweise Ausdruck im Zusammenhang von Wirtschaft und Produkte und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie..