Andere: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog“ durch „https://blog.yoga-vidya.de“)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
Man sollte andere auch mit in Betracht ziehen. Wann immer du etwas tust, dann überlege, wie das auf andere wirkt. Deine Entscheidungen haben nicht nur Auswirkungen auf dich selbst. Im [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] sind [[Mitgefühl]] und [[Einfühlungsvermögen]] wichtig. Deshalb gibt es immer wieder die wichtige Frage: Wie wirkt das, was ich tue auf andere? Welche [[Auswirkung]]en hat das?
 
Man sollte andere auch mit in Betracht ziehen. Wann immer du etwas tust, dann überlege, wie das auf andere wirkt. Deine Entscheidungen haben nicht nur Auswirkungen auf dich selbst. Im [https://www.yoga-vidya.de/yoga/ Yoga] sind [[Mitgefühl]] und [[Einfühlungsvermögen]] wichtig. Deshalb gibt es immer wieder die wichtige Frage: Wie wirkt das, was ich tue auf andere? Welche [[Auswirkung]]en hat das?
  
Wir sollen nicht notwendigerweise [[ängstlich]] sein und auch nicht [[Furcht|fürchten]] vor der [http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog/97-coolness-als-laessigkeit-und-entspannung/ Meinung anderer]. Aber es ist gut, andere zu berücksichtigen. Andererseits ist es auch wichtig, den anderen zu [http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog/empathie-mp3-vortrag-zur-taeglichen-inspiration/ verstehen]. Der andere ist letztlich ein Aspekt von einem selbst. Yogis sagen, dass hinter allem die gleiche [http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog/06-die-einheit-der-hoechsten-wirklichkeit-swami-chidananda/ göttliche Wirklichkeit] ist. In jedem von uns ist [[Brahman]], das [[Absolute]], das [[Göttlich]]e. Es gibt eine [[Weltenseele]] und wir alle sind Teil dieser Weltenseele. [[Jesus]] hat sie deshalb den Nächsten genannt. Sie sind direkt mit uns verbunden. Fühle dich mit allen verbunden.  
+
Wir sollen nicht notwendigerweise [[ängstlich]] sein und auch nicht [[Furcht|fürchten]] vor der [https://blog.yoga-vidya.de/97-coolness-als-laessigkeit-und-entspannung/ Meinung anderer]. Aber es ist gut, andere zu berücksichtigen. Andererseits ist es auch wichtig, den anderen zu [https://blog.yoga-vidya.de/empathie-mp3-vortrag-zur-taeglichen-inspiration/ verstehen]. Der andere ist letztlich ein Aspekt von einem selbst. Yogis sagen, dass hinter allem die gleiche [https://blog.yoga-vidya.de/06-die-einheit-der-hoechsten-wirklichkeit-swami-chidananda/ göttliche Wirklichkeit] ist. In jedem von uns ist [[Brahman]], das [[Absolute]], das [[Göttlich]]e. Es gibt eine [[Weltenseele]] und wir alle sind Teil dieser Weltenseele. [[Jesus]] hat sie deshalb den Nächsten genannt. Sie sind direkt mit uns verbunden. Fühle dich mit allen verbunden.  
  
  

Aktuelle Version vom 26. Mai 2018, 11:25 Uhr

Andere ist ein unbestimmtes Pronomen. Es gibt der, die, das andere. Andere wird verwendet, um sich auf Mitglieder einer anderen Gruppe zu beziehen. Man kann z. B. sagen, dass wir die Großartigen sind und die anderen die nicht Großartigen sind. Die anderen können auch andere in der gleichen Gruppe sein. Zwei haben heute Urlaub und die anderen sind am Arbeitsplatz. Oder auch Mittwoch hat man seinen freien Tag und an den anderen Tagen arbeitet man. Andere bezieht sich also auf anderes.

Andere‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Man sollte andere auch mit in Betracht ziehen. Wann immer du etwas tust, dann überlege, wie das auf andere wirkt. Deine Entscheidungen haben nicht nur Auswirkungen auf dich selbst. Im Yoga sind Mitgefühl und Einfühlungsvermögen wichtig. Deshalb gibt es immer wieder die wichtige Frage: Wie wirkt das, was ich tue auf andere? Welche Auswirkungen hat das?

Wir sollen nicht notwendigerweise ängstlich sein und auch nicht fürchten vor der Meinung anderer. Aber es ist gut, andere zu berücksichtigen. Andererseits ist es auch wichtig, den anderen zu verstehen. Der andere ist letztlich ein Aspekt von einem selbst. Yogis sagen, dass hinter allem die gleiche göttliche Wirklichkeit ist. In jedem von uns ist Brahman, das Absolute, das Göttliche. Es gibt eine Weltenseele und wir alle sind Teil dieser Weltenseele. Jesus hat sie deshalb den Nächsten genannt. Sie sind direkt mit uns verbunden. Fühle dich mit allen verbunden.


Andere‏‎ Video

Kurzes Vortragsvideo mit dem Thema Andere‏‎:

Einige Infos zum Thema Andere‏‎ in diesem kurzen Vortrag. Der Yogalehrer und spirituelle Lehrer Sukadev Bretz denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Andere‏‎ von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Andere‏‎

Einige Stichwörter, die vielleicht nur indirekt in Beziehung stehen mit Andere‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Analyse‏‎, Amerikanisch‏‎, Althochdeutsch‏‎, Anfangen‏‎, Angehöriger‏‎, Angenehm‏‎.

Mantras und Musik Seminare

27.09.2021 - 27.09.2021 - Mantra-Konzert mit Janavallabha Das Wloka
Mahamantra-Konzert mit Janavallabha Das Wloka 18:45 – 19:45 Uhr
01.10.2021 - 03.10.2021 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
02.10.2021 - 02.10.2021 - Mantra-Konzert mit Shankari
Mantra-Konzert mit Shankari 18:45 - 19:45 Uhr
03.10.2021 - 03.10.2021 - Mantra-Konzert mit den Panchamahabhutas
Konzert zum Tag der offenen Tür mit den Panchamahabhutas 21:10 - 22:00 Uhr

Andere‏‎ Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Andere‏‎? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Der Begriff, der Ausdruck, das Wort Andere‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Pronomen und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.