Upendravajra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Upendravajra (Sanskrit: उपेन्द्रवज्रा upendravajrā f.) Name eines zum Typus Sama Vritta gehörigen Metrums (Chhandas) aus der Gruppe der Trishtubh, das aus 4 x 11 Silben (Akshara) besteht. In Kombination mit dem Indravajra genannten Metrum ergibt es das Versmaß Upajati.


Das Versmaß Upendravajra

Die Upendravajra besteht aus 4 identischen Versvierteln (Pada) zu je 11 Silben und gehört damit zu den unter die Trishtubh zählenden Versmaße. Zwischen der 5. und 6. Silbe wird eine Pause bzw. Zäsur (Yati) gemacht.

  • υ bedeutet: prosodisch kurz (Hrasva) bzw. leicht (Laghu), auch: ल la
  • – bedeutet: prosodisch lang (Dirgha) bzw. schwer (Guru), auch: ग ga


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
υ υ υ υ υ – (Pada a)
υ υ υ υ υ – (Pada b)
υ υ υ υ υ – (Pada c)
υ υ υ υ υ – (Pada d)


Gana-Zählung und Definition

Entsprechend der Zählung nach Ganas (d.h. Dreiergruppen von Silben), besteht die Indravajra aus vier gleichen Versvierteln (Pada) mit jeweils drei Ganas plus zwei zusätzlichen langen Silben: ज-त-ज-ग-ग (ja-ta-ja-ga-ga).

Dieses Gana-Schema wird in dem folgenden Merkvers zusammengefasst, der seinerseits einem Pada der Upendravajra entspricht:


उपेन्द्रवज्रा प्रथमे लघौ सा |

upendravajrā prathame laghau sā |

Es handelt sich um eine Upendravajra, wenn die erste (Prathama) Silbe kurz (Laghu) ist (im Gegensatz zur Indravajra).


Ist die erste Silbe nicht kurz, sondern lang, d.h. wenn der erste Gana nicht ja, sondern ta lautet, handelt es sich um eine Indravajra. Die Definition der Upendravajra setzt somit die Kenntnis der Definition der Indravajra voraus.


Siehe auch