Upanishaden - Was ist das

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Upanishaden - Lehrgespräch zwischen Schüler und Lehrer

Upanishaden - Was ist das? Was sind die Upanishaden? Woher kommen die Upanishaden? Die Upanishaden haben auch westliche Denker wie Schopenhauer und Nietzsche stark inspiriert. Erfahre hier, woher die Upanishaden kommen und wofür sie stehen.

Upanishaden – was ist das? - ein Vortrag von Sukadev Bretz 2018

Was ist das - Upanishaden? Om Namah Shivaya und herzlich willkommen zu einem Vortrag aus der Reihe „Fragen zu indischen Schriften“. Mein Name ist Sukadev von Yoga Vidya. Und die heutige Frage lautet: „Was sind überhaupt die Upanishaden?“ oder „Upanishaden – was ist das?“

Die Upanishaden werden manchmal bezeichnet als die indische Geheimlehre. Sie sind der letzte Teil der Veden, der ältesten indischen Schriften. Die Upanishaden sind der philosophische Teil der Veden und die Grundlage von Vedanta, was genannt wird „Ende des Wissens“. Upanishad heißt wörtlich: „sitzen zu Füßen von“ oder „sitzen in der Nähe von“. „Upa“ heißt „bei“ und „nishad“ hat etwas zu tun mit „sitzen, sich aufhalten, sein bei“.

Die Upanishaden sind Zwiegespräche zwischen einem Lehrer und einem Schüler. Ein Schüler geht zum Lehrer und sagt: „Oh Meister, zeige mir den Weg zur Unsterblichkeit. Oh Meister, zeige mir, wie ich auf Dauer Glück erfahre. Oh Meister, zeige mir, wie ich mein wahres Selbst erfahre. Oh Meister, zeige mir, wie ich Gott erfahre.“

Das sind die Fragen, die die Schüler in den Upanishaden den Gurus stellen. Und die Gurus, große Rishis und Seher, antworten zunächst, indem sie den Schüler auf die Probe stellen und ihnen erst mal Aufgaben geben. Als Indra zu Lehrer Prajapati kam, sagte Prajapati zu Indra: „Zuerst musst Du 25 Jahre dienen, dann erzähle ich Dir weiter.“

Und so haben die Lehrer der Upanishaden die Schüler auf die Probe gestellt. Und wenn sie festgestellt haben, dass der Schüler ernsthaft war, dann haben sie erst einmal dem Schüler die Weisheit in kryptischen Worten gegeben. Und die Schüler haben erst missverstanden. Ernsthafte Schüler haben dann nachgefragt. Und so haben sie schrittweise die höchsten Weisheiten erfahren.

Und dieser Prozess, also zuerst einmal die ernsthaften Fragen der Schüler, dann das auf die Probe stellen durch den Lehrer, dann das sich würdig erweisen des Schülers, das kryptische Antworten des Lehrers, das Nachfragen des Schülers, das Erläutern des Lehrers, das ist bis heute eine wunderbare Weise, wie man zur höchsten Weisheit kommt.

Upanishaden – was ist das? Bis heute eine Form der Einweihung in die höheren Weisheiten. Die Upanishaden, Grundlage für Vedanta und Jnana Yoga, philosophischer Teil der Veden, die höchste Weisheit, in mystischer Textform niedergeschrieben.

Auf unseren Internetseiten findest Du übrigens auch die Upanishaden niedergeschrieben. Auf den Yoga Vidya Internetseiten kannst Du im Suchfeld „Upanishaden“ eingeben, und dann findest Du die einzelnen Upanishaden, sowohl in Buchform als auch jede einzelne Upanishade als Text.

Video: Upanishaden - Was ist das?

Hier findest du ein Vortragsvideo über "Upanishaden - Was ist das?"

Ein Vortrag von Sukadev Bretz rund um das Thema Upanishad, vielleicht hilfreich für alle mit Interesse an Indische_Philosophiesysteme.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Upanishaden

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Upanishaden:

Upanishaden - Was ist das?

Weitere Infos zum Thema Upanishad und Indische_Philosophiesysteme

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Upanishad und Indische_Philosophiesysteme und einiges, was in Verbindung steht mit Upanishaden - Was ist das?

Seminare

Indische Schriften

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,