Sterblichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sterblichkeit‏‎ bedeutet: das Sterblichsein des Körpers, durchschnittliche Anzahl der Sterbefälle z.B bei einer Krankheit. Der flammende Beweis für die Unsterblichkeit unserer wahren Natur ist unsere Unzufriedenheit mit jeder anderen Lösung!

Sterblichkeit‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie und Psychologie Tod, Leben, Vedanta, Philosophie, Religion

Sterblichkeit

Die Sterblichkeit des Körpers ist eine Tatsache. In der Bevölkerungsstatistik wird als Sterblichkeit auch die durchschnittliche Anzahl von Sterbefällen angesehen. Man sagt z.B., dass die Kindersterblichkeit immer weiter sinkt, oder dass die Sterblichkeitsrate in vielen Ländern abnimmt, dass die Sterblichkeitsziffer abnimmt, die Mortalität, abnimmt. Das heißt, dass Menschen immer älter werden.

Sei dir der Sterblichkeit des Körpers bewusst. Es ist eine Tatsache: alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende, alles was beginnt, hört irgendwann auf, alles was geboren wird, wird irgendwann sterben. In diesem Sinne: Dein Körper ist der Sterblichkeit unterworfen und auch die Körper deiner Familienmitglieder und deiner Verwandten. Du magst hoffen, dass die Jüngeren, z.B. deine Kinder, länger leben als die Älteren. Nicht immer ist das der Fall. Leben ist der Sterblichkeit unterworfen und so sollte man sich immer bewusst sein, dass es notwendig ist, loszulassen und sich auf das Ewige zu besinnen und nicht zu sehr am Sterblichen festzuhalten.

Sterblichkeit als Grundlage der Religion und der Spiritualität

Der Mensch hat die Fähigkeit sich seiner selbst bewusst zu sein, er hat die Fähigkeit in die Vergangenheit zu denken und sich seine Zukunft auszumalen. Der Mensch weiß, Körper stirbt. Und die Sterblichkeit war immer schon ein Anlass oder ein Grund und eine Ursache für spirituelles Streben und für religiöses Streben. Wenn man weiß, dass der Körper sterblich ist und auch die Körper aller Angehörigen sterblich sind, wird sich die Frage stellen: Ist nach dem Tod alles zu Ende? [Wer bin ich?] Wenn der Körper stirbt, bleib ich weiter leben? Vor dem Hintergrund der Sterblichkeit, was ist meine Aufgabe in diesem Leben? Was ist es wirklich wert, dass man danach strebt?

Sterblichkeit‏‎ - was ist das? Erfahre einiges zum Thema Sterblichkeit‏‎ durch dieses Vortragsvideo. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., denkt laut nach über das Wort bzw. den Ausdruck Sterblichkeit‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Unsterblichkeit der Seele

Auch wenn der Körper der Sterblichkeit unterworfen ist, und alles was einen Anfang hat auch irgendwann zu Ende geht, gibt es etwas, was unsterblich ist, nämlich die Seele.

Gerade die Bhagavadgita postuliert die Un-Sterblichkeit der Seele in eindrücklichen Worten. Hier zwei Videovorträge dazu:

Siehe auch

Weitere Stichwörter im Kontext von Sterblichkeit‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Sterblichkeit‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

25.08.2019 - 01.09.2019 - Yoga rund um die Geburt - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Yogalehrer Weiterbildung widmet sich gleichermaßen der Schwangerschaft und der Zeit nach der Geburt mit all den Veränderungen, die sich für die Frauen und Yoga Praktizierenden ergeben. Aus…
Susan Holze-Apell,
30.08.2019 - 08.09.2019 - Schwangeren Yoga Übungsleiter/in Ausbildung
Anerkannt als Fortbildungsveranstaltung für Hebammen im Sinne von § 7 HebBO (Berufsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger) Lerne, Yogakurse für Schwangere anzuleiten. Besonders interessant…
Susanne von Somm,
25.10.2019 - 27.10.2019 - Yoga für Schwangere - Yogalehrer Weiterbildung
Lerne, spezielle Yogakurse für Schwangere zu unterrichten. Inhalte: Innere und äußere Veränderungen in der Schwangerschaft und wie diese durch Yoga harmonisiert und unterstützt werden können.…
Susanne von Somm,


Zusammenfassung

Sterblichkeit‏‎ kann man genauer betrachten aus dem Blickwinkel von Tod, Leben, Vedanta, Philosophie, Religion.