Praktische Hinweise zum Üben des Yoga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Praktische Hinweise zum Üben des Yoga: alles, was man tatsächlich zum Ausüben der Asanas braucht, sind der Körper und der Fußboden – und außerdem ein wenig Selbstdisziplin. Gewöhne dir an, die Asanas jeweils täglich zur selben Stunde zu machen. Es ist effektiver, täglich kurz zu üben, als alle paar Tage länger. Lege eine bestimmte Zeit fest, in der du dich ganz dir selbst widmest und nicht von der äußeren Welt abgelenkt wirst.

Ideale Zeiten zum Üben des Yoga sind abends vor dem Essen oder frühmorgens, obgleich dann der Körper etwas steif sein kann. Welche Zeit auch immer du für deine Übungen wählst, dein Magen sollte leer sein. Versuche, wenigstens eine Stunde vor den Asanas nicht zu essen. Übe die Asanas auf einer Decke oder Yogamatte, in bequemer, lockerer Kleidung – eng sitzende Kleidung beengt Atem und Kreislauf.

Lass die Füße nackt (Socken sind ok), nimm deine Uhr und Schmuck ab. Vor allem aber halte dich warm, denn bei Kälte versteifen sich diee Muskeln. Übe in einem gut durchlüfteten Raum oder bei geeignetem Wetter draußen.