Nicht verzeihen können

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicht verzeihen können bezeichnet die Unfähigkeit, anderen Menschen zu verzeihen. Manchmal sind Mensch so schwer gekränkt, dass sie anderen das getane Unrecht nicht verzeihen können.

Nicht verzeihen können kann eine Quelle beständigen Leides sein

Wer langfristig im Frieden mit sich und seiner Umwelt leben will, sollte lernen, anderen zu verzeihen. Nach schwerem Unrecht ist manchmal eine Psychotherapie notwendig. Wenn derjenige, der Unrecht getan hat, strafrechtlich belangt werden kann, sollte man das zur Anzeige bringen. Manchmal hilft auch, das, dass man dem anderen verzeihen kann.

In vielen Fällen kann die Beschäftigung mit Karma dazu helfen, einem anderen zu verzeihen.

Nicht verzeihen können kann in die Verbitterung führen und ins eigene Leid. Warum will man dem Menschen, der einem Schlimmes angetan hat, so viel Macht über sich geben? Schon der Respekt für die eigene Würde empfiehlt, sich davon zu lösen - auch wenn es nicht immer leicht ist.

Wer einem anderen nicht verzeihen kann, sollte sich die eigene Wut, den eigenen Ärger, die eigene Ohnmacht und Verletztheit zugestehen. Manchmal geschieht Heilung über Bewusstheit.

Natürlich gilt: Dieser kurze Artikel ist absolut unzureichend für dieses komplexe Thema Nicht Verzeihen können, insbesondere nach schweren Kränkungen, Vertrauensbruch, Missbrauch, Vergewaltigung, Gewalt, Trauma. Mehr zum Thema findest du auf der Seite Traumafolgen - Yoga hilft.


Siehe auch