Meditationreisen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
RTEmagicC meditation Frau am see.jpg.jpg

Meditation, Spiritualität und Reliosität - das war schon immer ein Grund für Menschen zu reisen. Menschen haben sich auf Pilgerreisen begeben, sind in Ashrams gereist, haben Klöster besucht, sind eine Weile von zu Hause weg. Meditation geht manchmal leichter, wenn man aus seiner gewohnten Umgebung weg geht. Erfahre etwas über die historische Bedeutung von Meditationreisen und erfahre natürlich auch über die Yoga Vidya Ashrams, in denen du Meditation lernen, praktizieren, erfahren kannst. Eine Meditationreise ist immer auch eine Reise zu dir selbst.

Meditationreisen damals

Meditationreisen sind Reisen, um tiefer in die Meditation hinein zu gehen. Meditationreisen ist eine neue Art von Urlaub - eigentlich nicht, sondern vielmehr eine uralte Art. Aber es ist eine neue Art für unsere Zeit. Meditationreisen ist vielleicht eine der ältesten Form der Reisen. Menschen sind in früheren Zeiten aus zwei Gründen gereist: Zum einen, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Als Nomaden sind sie durch die Gegend gezogen. Das war nicht wirklich eine Reise. Es gab aber auch die Reisen, um als Kaufleute in andere Länder zu gehen, und es gab auch die Reisen, spirituell zu wachsen.

Die alten Inder sind in den Himalaja gereist, um dort zu meditieren. Sie haben heilige Orte aufgesucht. Im christlichen Mittelalter gab es einen Grund für Reisen - nämlich pilgern. Die Menschen sind gepilgert auf dem Jakobsweg nach Galizien, Santiago de Compostella. Die Menschen sind gereist ins Heilige Land nach Jerusalem. Die Menschen sind gereist nach Rom. Überall ging es um spirituelles Wachstum, religiöse Erfahrungen, Es ging darum, seine Dankbarkeit auszudrücken, sei es um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen, sei es der Wunsch, eine begangene Sünde irgendwo zu sühnen, sei es, um in den Himmel zu kommen, sei es auch für Verstorbene oder für Kranke.

Also Menschen sind gereist für religiöse und spirituelle Zwecke. Auch das gilt heute noch, obgleich heutzutage kaum noch jemand auf Pilgerreisen geht, um für eigene Sünden zu büßen, da ist dann mehr der Psychotherapeut zuständig oder der Arzt. Aber Menschen reisen, um in der Meditation, eine neue Tiefe zu erfahren. Dazu können Reisen auch tatsächlich gut sein. Natürlich reisen Menschen aus geschäftlichen Gründen und heute dazugekommen ist sicherlich, einfach zu reisen und sich zu bilden und eine Abwechslung zu haben.

Auch diese Reisezwecke gab es früher, aber der meiste Grund für lange Reisen gerade im christlichen Mittelalter war die Pilgerreisen außerhalb der Reisen der Kaufleute. Natürlich gab es auch die Kriegsreisen, also die großen Könige und die Herzöge sind mit einem ganzen Heer gereist. Aber für das gemeine Volk war der Grund für Reisen Pilgerreisen, und so wird das heute wieder neu entdeckt. Meditationreisen heißt, man geht zu Orten, wo man besonders gut meditieren kann. Menschen reisen deshalb nach Indien. Menschen reisen nach Japan. Menschen reisen nach Thailand. Das sind vielleicht die beliebtesten Reiseziele, um besser, tiefer meditieren zu können.

Meditationreisen heute

Aber man muss gar nicht so weit reisen. Es gibt auch in Deutschland eine Reihe von Meditationszentren, wo man auch seinen Urlaub verbringen kann, wo man hinreisen kann. Yoga Vidya ist vermutlich der größte Anbieter von Meditationreisen in Deutschland. Yoga Vidya hat verschiedene Seminarhäuser, die sogenannten Ashrams. Und in diesen Ashrams kann man meditieren, Meditation lernen oder auch vertiefen.

Ashram auf Sanskrit "Ashrama" heißt "Ort, der besonders geeignet ist für spirituelle Praxis und Meditation". Shrama heißt sowohl spirituelle Praxis, spirituelle Bemühung als auch einfach Meditation. Ashrama ist ein Ort, wo man besonders gut meditieren kann. Und so kannst du Reisen unternehmen in Deutschland zu den verschiedenen Yoga Vidya Ashrams und dort Meditation lernen, vertiefen oder auch überhaupt erst mit Meditation beginnen.

Es gibt vier verschiedene Yoga Vidya Ashrams: in Bad Meinberg im Teutoburger Wald, in Horumersiel an der Nordsee, in Maria Rain im Allgäu, in Oberlahr im Westerwald. Es kann schön sein, in einen Ashram in deiner Nähe zu gehen, es kann aber auch mal schön sein, etwas weiter zu reisen. In allen Yoga Vidya Ashrams gibt es ein Programm, das besonders geeignet ist: die Yoga Ferienwoche. Da ist morgens und abends Meditation dabei. Da sind zwei Yogastunden dabei, Vorträge, Workshops, geführte Wanderungen und auch Meditation im Freien. Darüber hinaus gibt es Meditation Retreats und es gibt auch Yoga Meditation-Einführungswochenenden und eine Vielzahl von verschiedenen Seminaren, wo auch Meditation dabei ist.

Siehe auch

Mehr über Yoga Vidya

Weblinks