Massagetechniken

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Massage - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Massagetechniken Einige Massagetechniken werden hier kurz vor gestellt. In verschiedenen Kulturen gab es immer schon Massage. Mensch ist ein Berührungstier. Mensch will Berührung. Mensch liebt Berührung. Und es gibt die Alltagsberührung. In vielen Kulturen gab es mehr Berührung als heute. In früheren Zeiten haben die Eltern ihre Kinder vielleicht mehr berührt als insbesondere in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und in den 50er und 60er Jahren.

Massagetechniken

Früher hat die ganze Familie in einem Bett geschlafen. Da gab es viel Berühung. Aber parallel zu dieser Berührung hat man immer auch fest gestellt das Massage sehr hilfreich ist. Es gibt Kulturen wo Massage eine lange Tradition hat. Dazu gehört insbesondere Indien mit seinem Ayurveda und dazu gehört auch China wo es verschiedene Massage Traditionen gibt insbesondere Tuina Massage.

Im 19. Jahrhundert hat sich auch im Rahmen der Kurtherapie, der Heiltherapien eine große Massagebewegung entwickelt insbesondere in Schweden. Und die hat sich dann aber auf dem ganzen Kontinent weiter entwickelt. Und so gibt es dort die klassische Massage was typischerweise heißt die Schwedische Massage aus dem 19. Jahrhundert. Dann aber auch weitere Entwicklungen.

Und die heutigen Massagen können auch Inspiritaion ziehen aus der Hawaiianischen Massage und aus anderen Systemen.

Welche Grundtechniken gibt es in der Massage? Drei Techniken werden kurz beschrieben:

Erstens: Streichelmassage, zweitens Druckpunktmassage, drittens Walken.

Wenn du jetzt professioneller Masseur bist dann vergib uns,dass wir das jetzt alles hoffnunglos verkürzen. Wir haben bei Yoga Vidya auch Massageausbildungen. Dort kannst du natürlich das Ganze sehr viel genauer lernen. Wir haben Ayurveda Massageausbildungen von Abhyanga, Darmadana über Garshan Massagen. Wir haben Hawaiianische Massagen, klassische Massage, Entgiftungsmassage und vieles mehr.

Die erste Technik ist Streichelmassage. Dabei geht man über den Körper in streichelnden Bewegungen. Und die spielen gerade im Abhyanga eine besondere Rolle. Abyanga heißt ja einölen auch einsalben. Und beim Ayurveda ist es besonders charakteristisch mit warmem Öl wird drüber gestreichelt.

Der Mensch hat eine spezielle Gruppe von Sinneszellen in der Haut, die wenn man über die Haut streift in der Geschwindigkeit von 30 cm pro Sekunde ein Wohlgefühl auslösen, Stresshormone reduzieren, Wohlfühlhormone auslösen, also Endomorphine aktivieren, die Serotoninausschüttung im Gehirn aktivieren und so weiter.

Also diese Form der Massagetechnik kannst du dir auch selbst tun. Und du kannst das auch mit deinem Partner ausprobieren. Streife ihn oder ihr in der Geschwindigkeit von 30 cm in der Sekunde, was einfach der natürliche Streichelreflex ist, den Menschen haben.

Übrigens manche sagen das die Haustiere sich haben zämen lassen weil der Mensch diese fantastischen Hände hat, mit denen er streicheln kann und das auch bei Tieren mit Fell zu Wohlgefühl führt.

Zweite der Massagetechniken ist Druckpunkt drücken. Wir finden es in der Akupressur in China. Wir finden es in der Marmamassage in Indien. Wir finden es im Shiatsu in Japan. Und wir finden es auch in der Druckpunktmassage in der westlichen Physiotherapie.

Es gibt laut Ayurveda und laut chinesischer Medizin bestimmte Energiepunkte. Auf die kannst du drauf drücken mit Fingern oder mit Ellbogen oder mit etwas anderem. Es gibt ja auch die Stempelmassage im Ayurveda mit kleinen Kräutersäckchen.

Interessanterweise hat man heraus gefunden daszum Beispiel Akupunktur wirkt gegen Knieschmerzen, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Und sie wirkt unabhängig davon wo man die Nadel setzt. Schmerzen kannst du lindern indem du irgendwo im Umkreis der Region mit Schmerzen mit dem Daumen oder Zeigefinger 10 bis 20 Sekunden lang drauf drückst und mehrere Punkte intuitiv drückst.

Natürlich die Ayurveda Marmamassage würde sagen, besser du findest die richtigen Punkte. Und die Shiatsu Massage würde das auch sagen. Aber probiere es einfach aus. Wenn du irgendwo Schmerzen hast drücke intuitiv einfach ein paar Punkte, die mindestens 5 cm von dem Ort des Schmerzes sind. Und du wirst merken es wird besser.

Sogar wenn es dir psychisch nicht so gut geht. Zum einen kannst du dich streicheln. Zum andern kannst du auch drücken. Es scheint übrigens besonders gut für die Psyche zu sein, besonders die Punkte an der Rückseite der Beine zu berühren, was wir ja auch im Yoga besonders dehnen durch die Vorwärtsbeugen.

Auch auf der Unterseite des Unterarms sind solche Punkte. Vielleicht kennst du ja auch junge Mädchen oder Frauen, die sich hier ritzen. Die machen das nicht zum Spaß. Sondern weil sie merken es tut ihnen gut wenn sie in einer psychisch schwierigen Situation sind, etwas ritzen und es geht ihnen besser.

Drücke einfach intuitiv an verschiedenen Punkten am Unterarm. Dann wirst du vielleicht heftige unerträgliche Emotion bemerken, der schlimme Gemütszustand wird sich verändern.

Ja soweit zur Druckpunktmassage als zweite der grundlegenden Massagetechniken und jetzt Walken als dritte der grundlegenden Massagetechniken.

Die meisten sagen ja Massage ist so das Drücken und das Walken und das Kneten und so weiter. Aber das ist nur eine der drei Techniken. Du könntest intuitiv Einges machen, drücken, walken und so weiter. Und vielleicht tut dir das gut. Du kannst deinem Partner massieren, vielleicht einem Kollegen mal die Schultern so ein bisschen drücken und kneten, kann auch gut tun.

Und du könntest auch mal bei Yoga Vidya ein Massageseminar machen oder eine Massageausbildung. Und so kannst du lernen, wie du das geschickter machst, wie du am besten die besten Akupunkturpunkte oder Akupressurpunkte, Marma findest, wie du auch mit Öl und dem richtigen Öl gut streicheln kannst und wie du auch gut Walken kannst.

Massageseminare und Massageausbildungen findest du auf den Internetseiten von Yoga Vidya.

Video Massagetechniken

Hier findest du ein Vortragsvideo über Massagetechniken :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Massagetechniken Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Massagetechniken :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Massagetechniken, dann sind für dich vielleicht auch Artikel und Vorträge interessant zu den Themen Martin Luther King, Mantra-Singen mit Herz, Mantra Singen und Yoga - Freude im Herzen, Materiell, MBSR Depression, Meditation Achtsamkeit.

Massage Seminare

16.10.2020 - 18.10.2020 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Kuldeep Kaur Wulsch,
16.10.2020 - 18.10.2020 - Thai Yoga Massage Einführung Wochenende
An diesem Wochenende lernst du die traditionelle Thai Yoga Massage kennen. Du erlernst das Durchführen einer kleinen Sequenz wohltuender Druckmassage und sanfter Dehnung.Die Traditionelle Thai Mas…
Gundi Nowak,
16.10.2020 - 23.10.2020 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Galit Zairi,
18.10.2020 - 25.10.2020 - Thai Yoga Massage Ausbildung
Du lernst in dieser Massage Ausbildung von Yoga Vidya, eine vollständige Thai Yoga Ganzkörper Massage durchzuführen. Du lernst Variationen, aufbauende Positionen, Kontraindikationen und die Mass…
Gundi Nowak,
23.10.2020 - 25.10.2020 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Aditi Zeising,
23.10.2020 - 27.10.2020 - Ayurveda Einführung Spezial: 4 Tage zum Preis von 3 Tagen
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Aditi Zeising,